Musik-Star sieht dringenden Handlungsbedarf
Anne-Sophie Mutter ist neue Präsidentin der Krebshilfe

Anne-Sophie Mutter sieht noch Handlungsbedarf in der Kommunikationsfähigkeit zwischen Arzt und Patient.
Foto: Markus Scholz / dpa
  • Anne-Sophie Mutter sieht noch Handlungsbedarf in der Kommunikationsfähigkeit zwischen Arzt und Patient.
    Foto: Markus Scholz / dpa
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

BONN (dpa/mue) - Geigerin Anne-Sophie Mutter engagiert sich künftig als Präsidentin für die Deutsche Krebshilfe. Das habe auch mit persönlichen Erfahrungen zu tun, sagte die 57-Jährige in Bonn.


Ihr erster Ehemann, der Rechtsanwalt Detlef Wunderlich, war 1995 an Lungenkrebs gestorben. Da er kein Raucher gewesen sei, hätten die Ärzte die Krankheit lange nicht erkannt, berichtete Mutter. 
Sie sprach auch über die Stigmatisierung, die damals noch mit einer solchen Diagnose verbunden gewesen sei. Sie hätten die Erkrankung deshalb lange verschwiegen und sich entschlossen, «das ganz alleine durchzustehen». Das sei für ihren Mann eine zusätzliche Belastung gewesen. 
«Ich empfand überhaupt die Onkologie in den 90er Jahren doch als geradezu mittelalterlich», sagte Mutter. Ärzte müssten sich zwar verständlich ausdrücken, aber dabei auch noch Mensch bleiben, forderte sie. «Der Mensch ist nicht ein Wagen, der durch die TÜV-Prüfung geht. Und mir wurde diese Diagnose damals wie ein TÜV-Prüfschein hingelegt mit einem definitiven Enddatum.» Das halte sie für grob fahrlässig. In der Ausbildung der Mediziner müsse auch die Fähigkeit zur Kommunikation und zur empathischen Leitung des Patienten eine wichtige Rolle spielen. «Ich sehe nach wie vor Handlungsbedarf in der Kommunikationsfähigkeit zwischen Arzt und Patient», so Mutter.



Die Deutsche Krebshilfe wurde 1974 von Mildred Scheel (1931-1985) gegründet, die von 1969 bis zu ihrem Tod mit dem früheren Bundespräsidenten Walter Scheel verheiratet war.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen