Rund 19.000 Unternehmen sind von Insolvenz bedroht
Handelsverband hält Verdi-Forderungen für unangemessen

Einzelhandel im Dauerlockdown.
  • Einzelhandel im Dauerlockdown.
  • Foto: Victor Schlampp
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

REGION (pm/nf) - Am kommenden Montag (3. Mai) beginnen die Tarifverhandlungen für die rund 320.000 Beschäftigten im bayerischen Einzelhandel. Für Lohnerhöhungen bleibt in der Corona-Krise aktuell wenig Spielraum.

Der Handelsverband Bayern (HBE) hält die Forderungen von Verdi für die bevorstehende Tarifrunde im bayerischen Einzelhandel für völlig unangemessen. Kurz vor dem Start der Verhandlungen hat HBE-Tarifgeschäftsführerin Melanie Eykmann die Forderungen der Gewerkschaft als „unvernünftig und realitätsfern“ kritisiert. Mit Blick auf die massiven Auswirkungen der Pandemie brauche die Branche Flexibilität und moderate Lohnerhöhungen, so Eykmann. „Das Gesamtpaket ist mit Blick auf die Corona-Krise ein Sprengsatz für die Tarifbindung im Handel. Die Gewerkschaft fordert Tarifbindung ein, nimmt aber mit ihren Forderungen sehenden Auges Tarifflucht in Kauf.“

Die Pandemie hat eine große Kluft zwischen Gewinnern und Verlierern aufgerissen. Der vom Lockdown betroffene Einzelhandel in Bayern verliert jede Woche rund 900 Millionen Euro Umsatz. Mindestens 19.000 Unternehmen sind von Insolvenz bedroht und rund 50.000 Jobs im Handel stehen auf der Kippe. Verdi fordert jedoch „ohne Rücksicht auf Verluste“ (Eykmann) 4,5 Prozent mehr bei den Löhnen und Gehältern sowie generell 45 Euro Aufschlag pro Monat. „Diese absurden Forderungen zeigen, dass zumindest Teile der Gewerkschaften jeden Realitätssinn verloren haben. Da fehlt in diesen Krisenzeiten jede tarifpolitische Vernunft“, so Eykmann.
Um Arbeitsplätze zu sichern und um Unternehmen in wirtschaftlicher Schieflage helfen zu können, sprach sich Eykmann stattdessen für tarifliche Differenzierungsklauseln aus. „Ich hoffe trotz allem, dass wir zu einer raschen und friedlichen Einigung kommen.“

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen