newsletter

Tiergarten Nürnberg
Neues Zuhause für beschlagnahmten Wüstenluchs gesucht

Wüstenluchs "Philipp" steht in der Quarantänestation des Tiergartens Nürnberg.
  • Wüstenluchs "Philipp" steht in der Quarantänestation des Tiergartens Nürnberg.
  • Foto: Jörg Beckmann/Tiergarten Nürnberg/dpa/Handout
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

WEIDEN / NÜRNBERG (dpa/lby) - Nach der Beschlagnahme eines Wüstenluchses in der Oberpfalz suchen der Tiergarten Nürnberg und das Veterinäramt Weiden nach einer neuen Bleibe für die Raubkatze. Das Tier mit dem Namen "Philipp" lebte in der Küche einer 44 Jahre alten Frau in Weiden und wurde vergangene Woche von den Behörden beschlagnahmt.

Die Feuerwehr brachte es in eine Außenstelle des Tiergartens Nürnberg. Dort befindet sich der Wüstenluchs in einer 30-tägigen Quarantäne. Über den Europäischen Zooverband soll eine Lösung gefunden werden, sagte Jörg Beckmann, stellvertretender Tiergartendirektor.

Eine anonyme Anzeige habe die Behörden in Weiden auf das Jungtier aufmerksam gemacht, sagte Veterinärin Barbara Bäumler. "Philipp" habe in der Küche eine Hundehütte und eine Kuschelecke gehabt und sei nicht verwahrlost gewesen. Die 44-Jährige sei sehr kooperativ gewesen und habe einen erleichterten Eindruck gemacht, als die Feuerwehr das Tier mitnahm, sagte Bäumler. Die Halterin erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Wüstenluchse - fachsprachlich: Caracal Caracal - zählen nicht zu den bedrohten Tierarten.

Der Tiergarten Nürnberg ist keine Auffangstation für Fund- und Haustiere. Im Fall dieser Raubkatze, die nicht in einem Tierheim untergebracht werden könnte, habe der Tiergarten Amtshilfe geleistet, sagte Beckmann.

Löwe Subali von Partnerin getrennt
Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen