Die ersten Frühlingstage sind da: So wird man die Frühjahrsmüdigkeit los

Raus aus der Frühjahrsmüdigkeit!
  • Raus aus der Frühjahrsmüdigkeit!
  • Foto: © doris oberfrank-list - Fotolia.com
  • hochgeladen von MarktSpiegel Service

SERVICE (ba/fi) - Wenn der Frühling kommt, dann sind viele schlapp und müde, von überschäumender Energie nach einem langen Winter keine Spur. Die Frühjahrsmüdigkeit schlägt mit schöner Regelmäßigkeit zu. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn im Winter ist man weniger draußen, die Tage sind kurz und trüb. Das wirkt sich negativ auf das Glückshormon Serotonin aus. Dessen Produktion wird im Frühling wieder angekurbelt, aber die Konzentration des Schlafhormons Melatonin ist immer nach dem Winter noch hoch. Beide sind nicht wirklich im Gleichgewicht und man ist einfach müde. Um sich schneller an den veränderten Tag-Nacht-Rhythmus anzupassen, kann man einiges tun.

Raus an die frische Luft

Viel Bewegung und das Sonnenlicht bringen nicht nur den Kreislauf, sondern auch die Hormonproduktion in Schwung. Die Mittagspause kann man wunderbar nutzen, um frische Luft zu tanken. Mindestens 15 Minuten sollten es täglich sein, damit sich der Körper schneller auf die veränderten Lichtverhältnisse einstellen kann.

Wechselduschen vertreiben die Müdigkeit

Am Morgen kann man den Kreislauf unter der Dusche in Schwung bringen, wenn man zunächst warm duscht. Die Blutgefäße werden erweitert. Das kalte Wasser im Anschluss zieht sie wieder zusammen. Auf diese Weise wird die Blutzirkulation angeregt. Enden sollte man mit kaltem Wasser. Wer sich dazu nicht überwinden kann, der sollte zumindest die Arme, Beine und den Nacken abbrausen.

Mit Kaffee auf die Schnelle munter werden

Den Lieblingswachmacher der Deutschen sollte man auch nicht vergessen, den Kaffee. Wenn man sich rasch aus dem Müdigkeitstief holen will, dann geht nichts über eine gute Tasse Kaffee und die kommt inzwischen aus der Kapsel. Das dauert nur wenige Momente und schmeckt wunderbar, denn das Aroma geht durch die Versiegelung direkt nach dem Mahlen nicht verloren. Doch nicht jeder will zum Marktführer greifen. Auch günstigere Kapseln sind kompatibel mit Nespresso-Maschinen und bieten hervorragende Fairtrade-Qualität. So kann man den Kaffee guten Gewissens genießen, den Geldbeutel schonen und dennoch aus mehr als 25 Sorten den persönlichen Favoriten auswählen. Den kann man sich bequem nach Hause schicken lassen. Am besten holt man sich eine Probierbox, um die unterschiedlichen Kaffees kennenzulernen. Danach ist die Frühjahrsmüdigkeit garantiert weggeblasen.

ausreichende Pausen machen

Man kann den Körper dabei unterstützen, wieder ins hormonelle Gleichgewicht zu kommen, aber man sollte auch akzeptieren, dass das Energielevel gerade nicht so hoch ist. Überfordert man sich, hat das einen gegenteiligen Effekt und die Laune sinkt zudem nach unten. Daher tun Pausen und eine entspannende Abendroutine nicht nur der Seele gut, sondern schenken erholsamen Schlaf und neue Energie für den kommenden Tag.

Autor:

MarktSpiegel Service aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.