newsletter

Neueste Technologie am Klinikum Nürnberg
Hochpräzise Tumor-Bestrahlung im Kampf gegen den Krebs

Die Fachärzte für Strahlentherapie, Dr. Christian Grehn (l.) und Dr. Clemens Albrecht, betreuen einen Patienten, der mit dem neuen Halcyon-Linearbeschleuniger bestrahlt wird.
  • Die Fachärzte für Strahlentherapie, Dr. Christian Grehn (l.) und Dr. Clemens Albrecht, betreuen einen Patienten, der mit dem neuen Halcyon-Linearbeschleuniger bestrahlt wird.
  • Foto: Giulia Iannicelli/Klinikum Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Am Nürnberger Klinikum können Patientinnen und Patienten mit einer Tumor-Erkrankung jetzt mit der neuesten Generation von Strahlengeräten behandelt werden. Die beiden neuen Linearbeschleuniger arbeiten sehr schnell und hochpräzise und sind damit noch schonender für die Patientinnen und Patienten. „Wir sind die erste Abteilung in Deutschland, die gleich zwei solche Geräte hat“, freut sich Dr. Clemens Albrecht, Facharzt für Strahlentherapie.

Die beiden neuen Linearbeschleuniger sind seit Kurzem in der Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie in der Klinik für Radioonkologie am Klinikum Nürnberg im Einsatz. Für Dr. Clemens Albrecht und Dr. Christian Grehn, die beiden Leiter der Strahlenpraxis, stellen die Strahlengeräte einen Paradigmenwechsel dar: „Das sind Maschinen der neuesten Generation“, sagt Dr. Albrecht.

Geringere Nebenwirkungen

Die beiden neuen Linearbeschleuniger mit dem sogenannten Halcyon-System der Firma Varian Medical Systems sind sehr komfortabel für die Patientinnen und Patienten. Bei der Bestrahlung wird automatisch über eine Computertomografie ein Bild des Körpers gewonnen, sodass sich die Bestrahlungsdosis und der exakte Punkt der Bestrahlung noch präziser als ohnehin schon berechnen lassen. Das gesunde Gewebe um den Tumor wird dadurch geschont. „Für die Patienten hat die Bestrahlung dadurch geringere Nebenwirkungen“, erläutert Dr. Grehn.

Zudem verkürzt sich die Dauer der Behandlung, gleichzeitig steigert sich die Effektivität. Denn die neuen Strahlengeräte ermöglichen es, die tägliche Strahlendosis leicht zu erhöhen. Bei gleichzeitiger Erhöhung der Präzision reduziert sich der Zeitraum der Bestrahlung.

Um zwei Beispiele zu nennen: Bei einem Mammakarzinom (ein Tumor der Brust) kann die Bestrahlungsdauer von etwa fünf bis sechs Wochen auf drei Wochen gesenkt werden. Die Bestrahlung eines Prostatakarzinoms dauere dann nicht mehr sieben bis acht Wochen, sondern nur noch rund vier Wochen, so die Experten.

Jährlich erkranken laut Robert-Koch-Institut etwa 492.000 Menschen neu an Krebs. Je früher ein Tumor erkannt wird und je früher Patienten eine qualifizierte Behandlung erhalten, desto größer ist die Aussicht auf Heilung der Erkrankung. Die Strahlentherapie (Radiotherapie) ist neben Operation und Chemotherapie ein zentraler Bestandteil der Krebstherapie. Etwa bei jedem zweiten Krebspatienten kommt eine Strahlentherapie zum Einsatz.

Die Praxis für Strahlentherapie und die Klinik für Radioonkologie bieten das gesamte Spektrum moderner strahlentherapeutischer Verfahren an. Die Strahlentherapie kommt als Ergänzung zu einer Tumor-Operation zum Einsatz oder wird dann angewandt, wenn nicht operiert werden kann. Neben dem onkologischen Schwerpunkt wird in der Praxis für Strahlentherapie auch eine Vielzahl gutartiger Erkrankungen behandelt. Mehr als 60.000 Bestrahlungen pro Jahr belegen die führende Position unter den Anbietern von Strahlentherapie in Bayern.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen