Kinofilm während der Behandlung senkt den Stress
Positive Ablenkung im OP durch Videobrille

Präsentieren die Neuanschaffung: Anästhesiepflege Mathias Gottschalk, Schmerzdienst Tina Osterrieder, Teamchefärzte Dr. Wolfgang Premm, Dr. Kathrin Hasemann, Anästhesiepflege Christian Röbel (v.l.) mit der HappyMed Videobrille.
  • Präsentieren die Neuanschaffung: Anästhesiepflege Mathias Gottschalk, Schmerzdienst Tina Osterrieder, Teamchefärzte Dr. Wolfgang Premm, Dr. Kathrin Hasemann, Anästhesiepflege Christian Röbel (v.l.) mit der HappyMed Videobrille.
  • Foto: Kliniken Dr. Erler
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit der ,,HappyMed"-Videobrille können Patienten der Erler-Klinik seit Dezember letzten Jahres vor und während eines operativen Eingriffs mit örtlicher Betäubung und Teilnarkose Filme, Konzerte oder Naturdokumentationen anschauen. Positive Sinneseindrücke sorgen für positive Stimmung.

Was für den neuen Lieblingssong im Ohr gilt, hört im OP-Saal nicht auf: um die Patienten vom eigentlichen Geschehen bei einer OP abzulenken, setzt die Erler-Klinik auf bunte Bilder und angenehme Beschallung. Eine Videobrille mit integrierten Kopfhörern bringt den Kinosaal auf die Netzhaut des Patienten – mit wirkungsvollem Effekt.  „Schmerzen, Angst und Stress werden immer schlimmer, wenn Patienten sich darauf konzentrieren“ sagt Dr. Katrin Hasemann, Teamchefärztin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin. „Durch die HappyMed Videobrille wird der Patient von diesen unangenehmen Empfindungen abgelenkt, das Gehirn mit positiven Eindrücken stimuliert und eine Entspannung tritt ein. Angsteinflößende Sinneseindrücke werden ausgeblendet und die Patienten konzentrieren sich so stark auf die Videoinhalte, dass Nadelstiche oder gar unangenehme Berührungen unterhalb der negativen Wahrnehmungsgrenze liegen können.
Dieser Umstand erleichtert sowohl den Ärzten als auch dem Anästhesiepersonal die Arbeit. Quasi auf Knopfdruck findet eine audiovisuelle Entkoppelung von Kliniksituation und subjektivem Schmerzempfinden statt, die sich auch rundum positiv auf andere medizinische Parameter auswirkt.  „Wir können sehen, dass Patienten, die die Videobrille verwenden, eine ruhigere Atemfrequenz, einen niedrigeren Blutdruck sowie einen langsameren Herzschlag haben. Das führt dazu, dass wir den Einsatz von Medikamenten zur Ruhigstellung (Sedativa) des Patienten verringern können und sich somit auch der postoperative Betreuungsaufwand reduziert“, freut sich Teamchefarzt der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin Dr. Wolfgang Premm.

Das System besteht aus einer „HappyMed“ Videobrille mit integrierten Kopfhörern, die den Patienten vom eigentlichen Geschehen während der operativen Behandlung ablenken sollen. Die Filme als auch die Sehschärfe sind individuell einstellbar. Somit ist eine Verwendung auch für Brillenträger problemlos möglich.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen