Zwischenstopp am Frankfurter Flughafen: So verbringen Sie Ihre Wartezeit am besten

Dem Trubel am Frankfurter Flughafen in der Wartezeit entfliehen - zum Beispiel im Pool.
  • Dem Trubel am Frankfurter Flughafen in der Wartezeit entfliehen - zum Beispiel im Pool.
  • Foto: © Rawpixel.com - Fotolia.com
  • hochgeladen von Marion Fink

SERVICE (lb/fi) - Shoppen, relaxen oder Kunst bestaunen: Wer am Frankfurter Flughafen mehr Zeit übrig hat, als ihm lieb ist, dem bietet Deutschlands größter Flughafen einige Möglichkeiten, sich die Wartezeit möglichst angenehm zu vertreiben.

Als eines der bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze weltweit ist der Frankfurt Airport für viele Reisende nicht nur Ankunft- und Abflug-, sondern auch Umsteigeflughafen auf Langstreckenflügen in alle Welt. Wer einen längeren Aufenthalt am größten deutschen und viertgrößten europäischen Flughafen hat, kann diesen weit abwechslungsreicher gestalten als mit Lesen, Shoppen oder Leute beobachten.

Entspannt warten auf den nächsten Flug im SPA in Flughafennähe

Langes Sitzen, wenig Schlaf, dazu Jetlag und Klimazonenwechsel: Viele Langstreckenflüge erweisen sich als anstrengend und energieraubend. Wer sich zwischendurch aktiv erholen möchte, für den lohnt der Besuch moderner Spa- und Wellness-Einrichtungen, wie sie viele Hotels in Flughafennähe bieten. In unmittelbarer Nähe des Frankfurter Flughafens können sich Fluggäste beispielsweise im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt im weitläufigen Spa mit Pool und umfangreichem Behandlungsangebot entspannen. Mit dem Shuttle-Service gelangen Flugreisende im 20-Minuten-Takt bequem zum Hotel und zurück zum Flughafen. Termine für Behandlungen können vorab im OpenSky Wellness & Fitness Center gebucht werden. Mit seiner Lage in der neunten Etage des Hotels bietet der Wellnessbereich die Möglichkeit, Flugzeuge von Pool, Ruhebereich oder Fitnessarea aus auf ihrem Weg in die Ferne zu beobachten.

Ich bin dann kurz mal weg: Erholsame Rückzugsorte am Flughafen Frankfurt

Wer nicht allzu viel Zeit im Gepäck hat, der findet auch im Flughafengebäude selbst viele Ruhoasen, die zum Entspannen einladen. In einem der beiden Yoga-Räume am Frankfurter Flughafen lassen sich Körper, Geist und Seele auch während eines eher kurzen Stopovers in entspannter Atmosphäre in Einklang bringen. Und auch ein Abstecher in einer der insgesamt 22 Airport Lounges gleicht einer erholsamen Mini-Auszeit – sofern man hinein kommt. Die meisten Airlines gewähren ausschließlich gut zahlenden oder besonders treuen Kunden den Zutritt zu solchen VIP-Lounges. Geboten werden dort je nach Fluggesellschaft und Reisestatus besonders bequeme Sitzgelegenheiten, kostenloses WLAN, Fernseher, Zeitungen und Zeitschriften, Gratis-Getränke und Snacks bis hin zu ganzen Buffets sowie Duschmöglichkeiten, Schlaf- oder Ruheräume. Luxuriöse Lounges warten gar mit eigenen Spa-Bereichen und Massage-Angeboten auf.

Wartezeit aktiv überbrücken am Frankfurt Airport

Wer seinen Aufenthalt am Frankfurter Flughafen mit kulinarischen Entdeckungen oder Shopping-Erlebnissen verbinden möchte, der hat dazu in insgesamt 60 Shops und zahlreichen gastronomischen Einrichtungen die Gelegenheit. Hinter die Kulissen des Flughafens können Reisende blicken, die eine der vom Flughafen angebotenen Rundfahrten buchen: Die Starter-Tour bringt Einzelreisenden für 7 Euro in 45 Minuten die Highlights des Flughafens näher; die XXL-Tour dauert zwei Stunden und schlägt mit 19 Euro zu Buche. Kostenlos, aber für Luftfahrt-Fans nicht weniger reizvoll (und vor allem zum Sonnenuntergang definitiv einen Besuch wert): Die Besucherterrasse im Terminal 2. Hier haben Sie das rege Treiben auf dem Vorfeld bestens im Blick und können sich beschattet von Pergolen entspannen. Geöffnet ist die Aussichtsterrasse von 10 bis 18, im Sommer bis 19 Uhr.

Genießen Sie lieber den Blick auf hochrangige Kunst statt den auf die Abfertigung von Flugzeugen, lohnt bei längerem Aufenthalt am Flughafen Frankfurt auch ein Besuch eines der zahlreichen Museen, die die Stadt am Main zu bieten hat. Die Kunsthalle Schirn, das Städel Museum oder das Museum für Kommunikation sind vom Flughafen aus gut zu erreichen und „versüßen“ Ihnen das Warten ebenso wie eine Stadtführung oder ein Besuch in einer der typischen Frankfurter Äppelwoi-Kneipen.

Autor:

MarktSpiegel Service aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.