Das Deutsche Hirtenmuseum

Einen der ältesten Berufe der Menschheit im Fokus

Das Hirtenmuseum befindet sich im Zentrum der Hersbrucker Altstadt. Untergebracht ist es in einem ehemaligen Ackerbürgerhaus aus dem Jahre 1524, mit einer südländisch anmutenden Dockengalerie. Zu dem malerischen Ensemble gehören auch die ehemalige Scheune des Nachbargebäudes, die den Innenhof abschließt, und das benachbarte Fachwerkhaus mit Garten im Stadtgraben.
Es ist deutschlandweit das einzige Museum seiner Art. Zahlreiche historische Exponate und Darstellungen erzählen vom einfachen Leben der Hirten in Franken und in vielen anderen Teilen der Erde. So umfasst die Ausstellung unter anderem Arbeitsgeräte, Gebrauchsgegenstände und kunsthandwerkliche Arbeiten der Hirten sowie die regionaltypische Kleidung. Darüber hinaus vermittelt das Museum einen Überblick über das Hirtenwesen weltweit. In einer Dauerausstellung wird zusätzlich das Zusammenleben zwischen Mensch und Nutztier beleuchtet. Auf rund 250 m² wird im Rahmen eines interaktiven Konzepts „begreifbar“, welchen Nutzen Menschen seit Jahrtausenden von den am Hof gehaltenen Tieren haben. Hörstationen, Filmbeiträge und zahlreiche Stationen, die zum Ausprobieren verführen, machen den Museumsbesuch auch für junge Besucher zu einem echten Erlebnis.



Sonderausstellungen
Mehrmals im Jahr bereichern wechselnde Sonderausstellungen zu allen Sammlungsgebieten den Museumsbesuch. Noch bis zum 16. September ist beispielsweise die provokante Ausstellung: „Arkadische Landnahmen“ des Konzept-Art-Künstlers und Botschafter Arkadiens S.E. Peter Kees zu besichtigen. Auch in Hersbruck – am Michelsberg – hat Kees einen Quadratmeter Land annektiert und zum Arkadischen Hoheitsgebiet erklärt.

Traditionelle Museumsfeste
Als echte Besuchermagnete im Deutschen Hirtenmuseum erweisen sich drei große Feste im Jahr – angefangen mit dem traditionellen Hirtentag, der immer am 6. Januar stattfindet. Am ersten Sonntag im Mai folgt das Schaf-Fest, das schon seit längerem in mittelalterlicher Manier gefeiert wird, und am letzten Sonntag im September der Handwerkermarkt, mit vielen Vorführungen ausgestorbener Berufe.

Feiern im Museum
Sie suchen einen außergewöhnlichen Rahmen, einen romantischen Ort für eine Trauung, für die Tauffeier, für ein Geburtstagsfest oder um mit Freude eine gemeinsame Aktion zu erleben? Unser Tipp: Feiern Sie ganz entspannt im Deutschen Hirtenmuseum. Informationen erhalten Sie von Mi. bis So. zwischen 10.00 und 16.00 Uhr unter Telefon 09151-2161 oder per Mail: hirtenmuseum@hersbruck.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.