Der Grotten-Radweg

Von Neukirchen nach Neuhaus an der Pegnitz

Der Grotten-Radweg (Markierung: Gr) von Neukirchen nach Neuhaus a.d. Pegn. führt auf knapp 20 Kilometern durch die Hügellandschaften des Bayerischen Jura. Die Highlights der mittelschweren Strecke markieren gleichzeitig den Start und Zielpunkt der Tour: die Osterhöhle in Neukirchen und die Maximiliansgrotte bei Neuhaus a. d. Pegnitz, die mit dem größten Tropfstein Deutschlands jeden Besucher in ihren Bann zieht.Weitere Attraktionen sind – gleich nach dem Start der Tour – die Burgkapelle Breitenstein aus dem 12. Jahrhundert, Königstein und die Steinerne Stadt, eine Felsformation, bei der die Felsen wie in einem Labyrinth angeordnet sind.
Der Ausgangspunkt des Grotten-Radwegs befindet sich auf der Hauptstraße in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg. Von hier aus biegen wir links ab und gelangen schließlich auf die Grasberger Straße. Diese führt uns aus dem Ort heraus und knapp an der gleichnamigen Ortschaft vorbei. Durch die grüne Landschaft geht es zunächst ein ganzes Stück bergauf, ehe wir Mittelreinbach erreichen. Von hier aus folgen wir nach links der Landstraße, die wir nach etwa 800 Metern links verlassen und über einen Wald- und Feldweg nach Eggenberg gelangen. Von hier aus geht es weiter durch Eschenfelden und Pruppach und weiter bis zur St 2164 in Richtung Königstein. An dieser Stelle führt der Radweg links nach Königstein. Wer Zeit und Lust hat, kann hier aber auch rechts abbiegen und einen Abstecher zur Burgkapelle Breitenstein unternehmen.

In Königstein haben wir die Gelegenheit, um das in der Ortsmitte gelegene Steinstadl anzusehen. Von Königstein aus geht der Weg dann ziemlich steil bergan und führt zum Wellucker Wald mit der Steinernen Stadt. Von hier aus führt die Tour aus dem Wald hinaus und passiert kurz vor Krottensee die Maximiliansgrotte. Mit einem Besuch der Grotte und des „Gasthofs Grottenhof“ (beide bis 4. November, mittwochs bis sonntags geöffnet, der Gasthof im Winterhalbjahr Sa, So & feiertags) belohnen wir uns für unsere Tour, ehe wir schließlich Neuhaus an der Pegnitz erreichen.


Gasthof Grottenhof
Der Gasthof Grottenhof im Veldensteiner Winkl bietet die Gelegenheit in uriger Atmosphäre zu entspannen und die Köstlichkeiten der fränkischen und oberpfälzer Küche zu genießen – egal ob in dem großzügigen Gastraum, im gemütlichen Nebenraum, bei schönem Wetter auf der großen Terrasse oder – als besondere Attraktion – im Rahmen von Mottoabenden. Eine ganz besondere Spezialität ist der Grottenkäse, ein Hartkäse aus Kuhmilch, handgekäst im Grottenhof, geräuchert und mindestens 10 Wochen lang in der benachbarten Maximiliansgrotte gereift.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.