Ein eigenes Bier für Altenberg

„1. Altenberger Brauhaus“ mit Braugaststätte 

In Oberasbach, im Ortsteil Altenberg, nur ein paar Kilometer von Fürth und Nürnberg entfernt und daher auch mit dem Rad bestens erreichbar, erfüllten sich der Braumeister Jürgen Hauenstein und seine Frau Lisa vor drei Jahren einen lang gehegten Wunsch und eröffneten im Hinterhof ihres Anwesens an der Zirndorfer Straße eine kleine Brauerei. Ende 2017 wurde – gemäß dem Motto „hier wächst zusammen, was zusammen gehört“ – dann auch die familieneigene Gaststätte als Brauereigaststätte hinzugenommen. Die Hauensteins sind damit – wenn man so will – an ihre Wurzeln zurückgekehrt. Denn mit dem Bau der Bibertbahn hatten die Urgroßeltern vor gut 100 Jahren hier die Gaststätte „Zur Eisenbahn“ eröffnet. Seit Ende vergangenen Jahres verwöhnt die Wirtsfamilie ihre Gäste nun an gleicher Stelle im „1. Altenberger Brauhaus“ mit ihren selbstgebrauten Bieren und leckeren fränkischen Gerichten. Die Gaststätte bietet in gemütlicher Atmosphäre Platz für bis zu 60 Gäste und steht für Feiern und Veranstaltungen (auch außerhalb der Öffnungszeiten) zur Verfügung. Ebenso viele Gäste können bei schönem Wetter auch im Biergarten direkt neben dem Gasthaus bewirtet werden.
Im Mittelpunkt des Angebots steht der leckere Gerstensaft aus dem „1. Altenberger Brauhaus“. Neben den drei Hauptsorten „Altenberger Hell“, „Altenberger Schwarzbier“ und „Altenberger Weizen“ werden auch wechselnde saisonale Biere gebraut und in der Gaststätte ausgeschänkt.
Wer möchte, kann die Biere selbstverständlich auch nach Hause mitnehmen – in der 0,33-Liter
Flasche, im 2-Liter Krug, in der 5-Liter-Dose oder in der ausgefallenen 0,66-Liter Bügelverschluss-Flasche. Für die unterschiedlichsten Festivitäten wird das Altenberger Bier auch im 10-er, 15-er und 30-er Fass abgefüllt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.