So wird mein Auto winterfit

1. Frostschutzmittel einfüllen

Die Scheibenwaschflüssigkeit, und die Kühlflüssigkeit mit Frostschutz versehen.
2. Scheibenwischer überprüfen

Alte, abgenutzte Wischerblätter sollten unbedingt ausgetauscht werden. So verhindern Sie, dass die Scheiben beim Wischen verschmiert werden.
3. Scheiben innen reinigen
Die Scheiben sollten innen gut geputzt werden, damit sie nicht so schnell beschlagen.
4. Beleuchtung überprüfen

Lassen Sie die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs überprüfen. Achten Sie außerdem darauf, dass die Scheinwerfer auch während der Fahrt sauber sind.
5. Autobatterie checken
Defekte oder entladene Batterien sind im Winter die häufigste Pannenursache. Ist die Batterie schon älter, sollte sie in einer Werkstatt überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden.
6. Türschlösser schützen

Behandeln Sie die Türschlösser vorsorglich mit Graphitspray. Im Gegensatz zu Öl wird Graphit nicht dickflüssig und verharzt nicht.
7. Türdichtungen schützen
Damit Türen nicht zufrieren, sollten Sie die Dichtungen mit einem Fettstift, Glyzerin, Silikon oder Talkum behandeln.
8. Schäden ausbessern
Da Salz und andere Auftaumittel dem Auto ordentlich zusetzen, sollten Schäden an Unterbodenschutz und Lacks noch behoben werden.
9. Auto mit Winterausrüstung bestücken

Starthilfekabel, Handbesen, Eiskratzer, Handschuhe, Decke, gegebenenfalls Schneeketten. Der Türschlossenteiser gehört nicht im Handschuhfach, sondern griffbereit in der (Hosen-)Tasche.

Diese Regeln gelten in unseren Nachbarländern:
In Österreich gilt vom 1. November bis zum 15. April eine witterungsabhängige Winterausrüstungspflicht. Für Pkw- und Klein-Lkw-Lenker bedeutet dies:
• bei Schneefahrbahn, Schneematsch oder Eis müssen an allen Rädern Winterreifen angebracht sein.
• als Alternative zur Winterbereifung können Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern mit Sommerreifen montiert werden. Dies ist allerdings nur erlaubt, wenn die Straße durchgängig oder fast durchgängig mit Schnee oder Eis bedeckt ist.
In der Schweiz gibt es keine gesetzliche Regelung zur Winterreifenpflicht. Grundsätzlich müssen sich aber auch die Schweizer den Wetterverhältnissen anpassen.



Auto Hörl
Um auch in der kalten Jahreszeit sicher voranzukommen, haben Sie mit Auto Hörl einen Top-Partner an Ihrer Seite. Ganz egal, ob es um neue Winterreifen geht oder ob Sie Ihre Auto mit einen Wintercheck fit für die kalte Jahreszeit machen möchten. Und wenn doch etwas passiert sein sollte, sind Sie beim Schadensservice von Auto Hörl genau an der richtigen Adresse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.