Sozial und fit für den Alltag

In der Hundeschule lernen Vierbeiner und ihre Halter

Hundeschule – das ist kein einseitiges Lernen für den Hund, sondern bezieht stets auch den Hundeführer oder die Hundeführerin mit ein. Das heißt: während die Hunde lernen müssen, ihren Hundeführern in jeder Situation zu gehorchen, geht es für die Hundehalter darum, ihren Hund „lesen“ zu können. Besonders wichtig ist es, dass die Hunde sozial und umweltverträglich werden. Das heißt, dass sie nicht „ausrasten“ wenn ein anderer Hund kommt und freudig bis neutral auf andere Menschen (Jogger, Fahrradfahrer usw.) reagieren. Erreicht werden kann dies am besten durch positive Motivation die entweder über „Leckerlis“ oder über spielerisches Training – oder auch über beides – erfolgt. Welcher Weg dabei der beste ist, das richtet sich nicht zuletzt nach Rasse und Charakter des individuellen Hundes.
Positive Motivation bedeutet aber nicht, dass man nicht ab und zu auch mal durchgreifen, anknurren oder „scharf“ korrigieren muss. Denn Hunde müssen lernen, dass der Mensch der Rudelführer ist. Reicht bei manchen Hunden schon ein freundliches „lass das“, müssen andere Hunde auch mal gemaßregelt werden – aber immer in der Sprache der Hunde, denn nur so lernen sie zu verstehen, was der Mensch von ihnen will. Hier liegt die Stärke der „Hundeschule Frankenalb“, die über eine langjährige Erfahrung mit sehr vielen Rassen und ihre Eigenheiten verfügt.

Hundeschule Frankenalb

Seit mehr als 40 Jahren hat Anne Kollmann Hunde, bildet diese aus und setzt alles daran um auch ängstliche oder aggressive Tiere wieder sozial verträglich zu machen – mit Geduld, Konsequenz und viel Liebe. 2006 eröffnete Anne Kollmann, die inzwischen auch die offizielle Bescheinigung als Hundetrainerin besitzt, ihre eigene Hundeschule, in der Welpen ebenso willkommen sind wie ausgewachsene Hunde oder vermeintliche „Problemhunde“, Anfänger ebenso wie Fortgeschrittene.
Gemäß ihrem Motto „Mit Herz und Schnauze – durch positive Motivation zum sozialen Begleithund, zusammen mit dem/r Hunde­füh­rer/in“, lernen die Hunde in jeder Situation zu gehorchen oder – wenn gewünscht – die Begleithundeprüfung zu bestehen. Neben den Übungen mit dem Hund bietet Anne Kollmann in ihrer „Hundeschule Fran­kenalb“ aber auch Theoriestunden, in denen die Hundehalter viel Neues erfahren, das sie im Zusammenleben mit ihrem vierbeinigen Kameraden anwenden können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.