Stadt.Berg.Fluss.

H.Goldmann

Erlebe Wassertrüdingen

Im Süden Mittelfrankens liegt das ehemalige Markgrafenstädtchen Wassertrüdingen. Am Fuße des einzigen fränkischen Berges mit Alpenblick, dem Hesselberg, bildet Wassertrüdingen das urbane Zentrum der gleichnamigen Region. Aktivurlauber kommen hier ganz besonders auf ihre Kosten. Die Stadt an der Wörnitz eignet sich besonders als Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren durch eine einzigartige Natur zwischen den Feriengebieten Romantisches Franken, Fränkisches Seenland und dem Nördlinger Ries. Ausgewiesene Wege und attraktive Sehenswürdigkeiten rund um Mittelfrankens höchste Erhebung laden zu einem entspannten Ausflug mit dem Zweirad ein. In Wassertrüdingen spielt das Wasser eine ganz besondere Rolle: der Fluss „Wörnitz“ fließt direkt an der Stadt entlang und ist auf Grund seiner gemächlichen Fließgeschwindigkeit und Sauberkeit ein beliebter Badeort. In den Sommermonaten lädt das öffentlich zugängliche und kostenfreie Wörnitz-Flussbad mit Kiosk zu einer Abkühlung ein. Außerdem ist der Fluss ein Treffpunkt für Angler aus Nah und Fern. Mit dem Thema der Fluss- und Teichwirtschaft beschäftigt sich auch das neue Museum „FLUVIUS – Fluss und Teich“ im Zentrum der Stadt. Hier erlebt der Besucher die atemberaubende Welt des Lebens an der Wörnitz spielerisch und modern interpretiert auf zwei Stockwerken. Im Dachgeschoss finden immer wechselnde Sonderausstellungen statt, die Einwohner und Gäste gleichermaßen beeindrucken.
Die Wassertrüdinger Altstadt überrascht mit Kontrasten: historische Zeugnisse wie das Rathaus stehen in direkter Nähe zu schön sanierten und neuen Gebäuden wie dem Radl-Hotel. Der zentral gelegene Sonnenuhrenpark gilt als Vorbote der Gartenschau 2019 und ist unterm Jahr mit diversen Veranstaltungen Treffpunkt für Jung und Alt. Auch der Genuss darf nicht zu kurz kommen. Im nahegelegenen Ortsteil Fürnheim liegt die Geburtsstätte einer der nun größten Brauereien Deutschlands. Hier wird dennoch im kleinen und bescheidenen Anwesen der „Forstquell-Brauerei“ nach den alten Rezepten gebraut. Probieren kann man das fränkische süffige Bier im dortigen Biergarten. Ein weiteres Highlight bei einem Besuch der Hesselbergstadt ist sicher ein Abstecher in die Schmalzmühle. Der landwirtschaftliche Familienbetrieb vor den Toren von Wassertrüdingen hat sich vor allem auf die Herstellung von Käse spezialisiert und macht diese bei einem Käse-Seminar zum Erlebnis. Hier erfährt man alles zur Herstellung, darf selbst Hand anlegen und am Ende des Tages die selbstgemachte Leckerei mit nach Hause nehmen – natürlich mit vorheriger Verkostung!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.