Weihnachtsklassiker: Florentiner

Florentiner sind eine knusprig-krosse Sünde und gehören ganz einfach zur (Vor-)Weihnachtszeit dazu. Namensgeber des leckeren Backwerks ist die Stadt Florenz, wo ein Konditormeister einst das leckere Krokantgebäck erfand

Zutaten:
Für den Boden:300 g Mehl
200 g weiche Butter
150 g Puderzucker
1 kleines Ei
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
Für den Belag:
125 ml Sahne
100 g Honig
100 g Butter
250 g Mandelblättchen
100 g kandierte Früchte
sehr fein gehacktFür die Glasur:
200 g Halbbitter-
Kuvertüre50 g Butter
etwas Rum


So geht’s:
Für den Boden einen Mürbteig zubereiten und gut 30 Minuten kalt stellen. Währenddessen den Belag vorbereiten. Hierfür wird die Sahne mit Honig und Butter aufgekocht und anschließend Mandelblättchen und die sehr fein gehackten kandierten Früchte daruntergemischt.Anschließend das Backblech mit Backpapier auslegen und den Mürbteig möglichst gleichmäßig und dünn darauf ausrollen. Auf dem Teig wird nun der abgekühlte Belag verstrichen und das Ganze (Umluft, 150 - 160°C) rund 30 - 35 Minuten gebacken, bis das Gebäck leicht braun ist und sich der Belag fest anfühlt. Nun den noch warmen Teig in kleine Rechtecke schneiden und diese nach dem Abkühlen an den Rändern oder mit der Unterseite in die Kuvertüre tunken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.