Weihnachtsmarkt Windsbach

Am 1. Adventswochenende (1. und 2. Dezember) lockt der Windsbacher Weihnachtsmarkt wieder Groß und Klein in die in diesen Tagen besonders festlich geschmückte Innenstadt. An den liebevoll geschmückten Buden gibt es wie in jedem Jahr allerlei selbstgestaltetes Kunsthandwerk zu entdecken – von warmen Wollsocken für die kalten Wintertage über liebevoll gesteckten Adventsschmuck bis hin zu stimmungsvoller Weihnachtsdekoration. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Marktbesucher bestens gesorgt: Die örtlichen Vereine und Verbände sowie Anbieter aus der näheren und weiteren Umgebung sorgen an beiden Tagen für ein vielfältiges kulinarisches Angebot, das unter anderem mit leckeren Bratwürsten oder einem aromatischen Glühwein dem Gaumen der Besucher aus Nah und Fern verwöhnt.Natürlich darf auch ein vielfältiges Rahmenprogramm nicht fehlen, das die Besucher auf die besinnliche Advents- und Weihnachtszeit einstimmt. Den Auftakt bildet am Samstagabend ab 17.00 Uhr der traditionelle Laternenumzug der Kindergartenkinder, der musikalisch vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde begleitet wird. Auf den Treppen des Rentamts eröffnet anschließend das Christkind mit seinem Prolog den Weihnachtsmarkt, der an diesem ersten Tag mit den Auftritten der Chorvorbereitung des Windsbacher Knabenchors und des Posaunenchors der evang. Kirchengemeinde ausklingt.
Am 1. Adventssonntag prägen die Hexenhaus- und Weihnachtsausstellung im Beßnhaus (13.00 bis 17.00 Uhr), Weihnachtliche Theateraufführungen im Rentamt (14.00 und 15.00 Uhr) sowie der Besuch des Weihnachtsmanns (14.30 Uhr) das Marktprogramm, das mit dem Weihnachtskonzert der Windsbacher Chöre und Musikvereine um 15.00 Uhr in der Stadtkirche St. Margareta seinen musikalischen Ausklang findet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.