Weißenburger Weihnacht

Die Gassen und Plätze der Altstadt erstrahlen schon länger im vorweihnachtlichen Lichterglanz und bringen die heimelige Stimmung ganz sachte zum historischen Marktplatz. Hier wird am 14. Dezember die winterliche Budenstadt ganz traditionell mit dem Prolog des Weißenburger Christkindes Luisa eröffnet. Schon während der Begrüßung der Gäste aus Nah und Fern durch Oberbürgermeister Jürgen Schröppel zieht der Duft von Glühwein, leckeren Baumstriezeln und frischen Waffeln über das Gotische Rathaus bis hin zur Spitalkirche. Die schön geschmückten Stände sorgen für das leibliche Wohl – in flüssiger Form mit allerlei Glühwein-Varianten, heißen Wintergetränken und Punsch, aber selbstverständlich auch mit Flammkuchen und den altmühlfränkischen Bratwürsten, die im fränkischen Weißenburg nicht fehlen dürfen. Auch Liebhaber der Handarbeit kommen voll auf ihre Kosten: Krippenfiguren, Engel aus verschiedensten Materialien und Holz-Kunstwerke findet man in den Buden und wenn man Glück hat, kann man sogar einen Hobby-Drechsler bei der Arbeit beobachten und dabei einiges über die kreative Arbeit mit dem Naturprodukt erfahren.
In Mitten der Weißenburger Weihnacht befindet sich die kleine Holzbühne. Umrahmt von duftenden Tannenbäumen sorgen hier verschiedene Künstler für die passende musikalische Untermalung des Markttreibens. Von freudigen Kinderchören über soulige Gesangseinlagen bis hin zu ehrwürdigen Posaunenklängen – das Programm lässt keine Wünsche offen. Auch auf die kleinen Markt-Besuchern warten stimmungsvolle Aktionen. Bezaubernde Theaterstücke, Mitmachlieder, Weihnachtsgeschichten oder auch die Möglichkeit, am Wochenende mit Christkind Luisa Lebkuchen zu bemalen.
Die tägliche Adventsandacht in der Spitalkirche bietet nicht nur eine schöne Gelegenheit, die sonst selten geöffnete Kirche zu besichtigen, sondern vor allem auch dem eigentlichen Sinn der Weihnachtszeit nachzugehen: Nächstenliebe.



Öffnungszeiten:
Eröffnungs-Freitag (14.12.):
18.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Sa und So: 14.00 bis 21.00 Uhr
Mo bis Do: 16.00 bis 20.00 Uhr
Fr: 16.00 bis 21.00 Uhr
letzter Sonntag (23.12.):
14.00 bis 20.00 Uhr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.