EXPO REAL: Neue Uni gibt Nürnberg weiteren Schub

Die Metropolregion war auf der internationalen Immobilienmesse EXPO REAL wieder mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. (Foto: Wirtschaftsreferat/Fraas)

NÜRNBERG - Dynamische Marktentwicklung und intelligente Stadtentwicklung sind die beherrschenden Themen auf der diesjährigen EXPO REAL, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen in München von Montag bis Mittwoch, 8. bis 10. Oktober 2018. Der Immobilienstandort Nürnberg präsentierte sich dort am Gemeinschaftsstand der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, resümiert den Messeauftritt der Stadt Nürnberg am Gemeinschaftsstand der Metropolregion: ,,Voller Stand, viele Gespräche - das Interesse an Nürnberg ist in allen Marktsegmenten groß. Ein starkes Signal für Aufbruch und Zuversicht ist die Entwicklung der neuen Technischen Universität Nürnberg auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofs. Mit dem Ankauf des Areals durch den Freistaat Bayern wurde ein wichtiger Meilenstein für die Umsetzung erreicht. Wissenschaft ist ein wichtiger Treiber für die Stadtentwicklung und die Chance ein völlig neues Ökosystem für Wissenschaft und Wirtschaft in Nürnberg zu kreieren."

Wie können Städte trotz Verdichtung lebenswert bleiben? Dieses Thema stand im Mittelpunkt zahlreicher Diskussionen am Messestand. ,,Vor dem Hintergrund der großen Nachfrage nach urbanem Raum sind neue Lösungsansätze gefragt. Wir müssen uns zu einer qualitätsvollen städtebaulichen Verdichtung bekennen und auch die Möglichkeiten der digitalen Transformation nutzen. Nürnberg macht sich auf dem Weg. Dies zeigen die Planungen für den Campus der neuen Universität, bei dem Lehre, Forschung und urbanes Leben eng miteinander verknüpft werden sollen", erläutert Dr. Fraas.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.