Freies WLAN jetzt auch in den ersten Straßenbahnen

91 Prozent der Nutzer loggen sich täglich oder zumindest mehrmals pro Woche über BayernWLAN oder mobiconnect ein. (Foto: ©terovesalainen/Fotolia.com/Symbolbild)

Im Juli 2018 bereits weit über 500.000 Logins +++ U-Bahnhöfe Hauptbahnhof, Lorenzkirche, Messe und Flughafen und Scharfreiterring mit WLAN-Hotspots 

NÜRNBERG (pm/nf) - Ab heute, 8. August 2018, steht den Fahrgästen der VAG auch in den ersten beiden Straßenbahnen freies WLAN zur Verfügung. In den beiden runderneuerten Straßenbahnen vom Typ GT6N, bei denen die Modernisierung bereits abgeschlossen ist, können sich Fahrgäste nun während der Fahrt über BayernWLAN kostenlos ins Internet einwählen und surfen, ohne das eigene Datenvolumen aufzubrauchen.

Auch in allen weiteren älteren Straßenbahnen wird es jeweils nach ihrer Runderneuerung freies WLAN für die Fahrgäste geben. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden nun auch in den runderneuerten Straßenbahnen WLAN bieten können. Das ist für sie ein echter Mehrwert. Die bisherigen Erfahrungen mit WLAN in unseren Anlagen und Bussen sind durchwegs positiv und ermuntern uns, den Ausbau konsequent voran zu treiben“, erklärt Tim Dahlmann-Resing, VAG-Vorstand Technik und Marketing.

WLAN im Nürnberger ÖPNV

Die Ausstattung der Straßenbahnen mit Hotspots im Rahmen der Modernisierung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Finanzen und Heimat finanziert und ist Teil der Initiative BayernWLAN. Im Rahmen dieser Initiative waren im Dezember 2017 bereits die U-Bahnhöfe Hauptbahnhof, Lorenzkirche, Messe und Flughafen mit WLAN-Hotspots ans Netz gegangen. Mittlerweile ist auch der U-Bahnhof Scharfreiterring mit Hotspots versorgt.

Insgesamt stellt der Freistaat der VAG 800.000 Euro für den Ausbau von BayernWLAN zur Verfügung – damit wird auf der Fahrzeugseite auch der erste neue U-Bahn-Zug vom Typ G1 ausgestattet und außerdem sollen im Laufe dieses und nächsten Jahres zwölf weitere U- Bahnhöfe mit BayernWLAN versorgt werden. Zusätzlich stellt die VAG seit dem Jahreswechsel in allen eigenen Bussen, in den Bussen privater Unternehmer, die im Auftrag der VAG unterwegs sind, und an 14 zentralen Oberflächenhaltestellen über das werbefinanzierte @mobiconnect freies WLAN zur Verfügung. Über die Werbeeinnahmen sollen die Verbindungskosten finanziert werden.Bisherige Erfahrungen

Das Angebot, einen kostenlosen WLAN-Zugang zu haben, wird von den Fahrgästen der VAG rege genutzt. Die Anzahl der monatlichen Verbindungen steigt täglich. Wurden bei @BayernWLAN und @mobiconnect im Januar 2018 gemeinsam gut 210.000 Logins gezählt, waren es im Juli 2018 bereits weit über 500.000 Verbindungen. In einer kürzlich durchgeführten Umfrage unter Fahrgästen gaben 97 Prozent der Befragten an, dass sie das Bereitstellen eines freien WLANs gut finden, besonders die Nutzer unter 35 Jahren wünschen sich, dass das Angebot weiter ausgebaut wird. Die Kunden, die das freie WLAN in Fahrzeugen und Anlagen bereits kannten und nutzten, finden zu 86 Prozent, dass es gut oder sehr gut funktioniert, 91 Prozent der Nutzer loggen sich täglich oder zumindest mehrmals pro Woche über BayernWLAN oder mobiconnect ein. Die VAG ist optimistisch, dass sich mit dem weiteren Ausbau und dem Beginn des neuen Schuljahrs und Studiensemesters die Nutzung weiter positiv entwickeln wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.