Manfred Roth Stiftung hat ein großes Herz für Tiere

Klaus J. Teichmann (Stiftungsrat Manfred Roth Stiftung), Marcus König (geschäftsführender Vorstand Tierheim Nürnberg), Tierheimleiterin Tanja Schnabel und Dr. Dr. Wilhelm Polster (Vorstand Manfred Roth Stiftung) bei der Scheckübergabe (v.l.). (Foto: Tierheim Nürnberg)

NÜRNBERG (pm/nf) - Zum zweiten Mal in diesem Jahr und insgesamt bereits zum sechsten Mal in Folge durften das Tierheim Nürnberg eine mehr als großzügige Spende in Höhe von 10.000 Euro von der Manfred Roth Stiftung entgegen nehmen.



Im Sinne von Manfred Roth, Fürther Unternehmer und Firmengründer von Norma, werden von der Stiftung immer wieder Spenden an soziale, kulturelle, bildungsfördernde oder wissenschaftliche Einrichtungen ausgeschüttet. Tierheimleiterin Tanja Schnabel: ,,Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Bewohner dabei immer wieder bedacht werden und es ist uns eine große Hilfe – gerade jetzt in der Ferienzeit.
Derzeit sind wir mit über 650 Tieren im Haus voll besetzt und haben nur noch sehr wenige Kapazitäten, beispielsweise für Fundtiere, frei. Dementsprechend hoch sind die Futter- und Tierarztkosten, die wir als Verein stemmen müssen."
Große Freude auch beim geschäftsführenden Vorstand Marcus König, der gemeinsam mit Tierheimleiterin Tanja Schnabel den Scheck vom Stiftungsvorsitzenden Dr. Wilhelm Polster und Klaus Teichmann, Mitglied des Stiftungsbeirates, entgegen genommen hat: „Ein Glückstag für das Tierheim Nürnberg! Die Manfred Roth Stiftung hat uns einen Scheck überreicht und unterstützt damit unsere Arbeit. Es ist sehr schön und wichtig, dass es Stiftungen gibt, die auch an die Tiere denken!“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.