NürnbergMesse forciert „Vive la France!“

OTSA, mit der die NürnbergMesse bereits in Großbritannien erfolgreich kooperiert, wird künftig auch von Paris aus als zentraler Ansprechpartner für französische Aussteller und Besucher fungieren. (Foto: NürnbergMesse)

NÜRNBERG (pm/nf) - 55 Jahre nach Unterzeichnung des Elysée-Vertrages sind Frankreich und Deutschland unverändert das starke Tandem der Europäischen Union. Kooperationen auf wirtschaftlicher, kultureller und politischer Ebene sind nach wie vor gelebte Praxis und der Austausch in beide Richtungen des Rheins floriert.

Für Peter Ottmann, CEO der NürnbergMesse Group, eine wichtige Basis, um die Bedeutung Frankreichs auf den Leitmessen der NürnbergMesse zu stärken: „Die französische Wirtschaft orientiert sich aktuell noch mehr in Richtung Export. Als NürnbergMesse sehen wir darin hervorragende Möglichkeiten, weil wir die passgenauen Leitmessen für französische Aussteller und Besucher anbieten. OTSA als unser neuer Partner hier in Paris ist für diese Stärkung Frankreichs eine wertvolle Unterstützung."

Auf der heutigen Pressekonferenz in Paris waren die makroökonomischen Rahmenbedingungen eine wichtige Voraussetzung, um das Potenzial des deutsch-französischen Motors zu unterstreichen. So belief sich der Handel zwischen Deutschland und Frankreich im Jahr 2016 laut den Angaben des Statistischen Bundesamtes auf insgesamt 167 Milliarden Euro. Demnach bleibt Deutschland Frankreichs wichtigster Handelspartner weltweit, Frankreich wiederum ist Deutschlands bedeutendster Handelspartner in Europa und weltweit die Nummer zwei nach China und vor den USA, Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Laut Deutsch-Französischer Industrie- und Handelskammer führte Deutschland im selben Berichtsjahr Güter im Wert von 103 Milliarden Euro nach Frankreich aus. Die Importe aus Frankreich betrugen im Gegenzug 66 Milliarden Euro. 

Das Veranstaltungsportfolio der NürnbergMesse stellt in diesem Kontext beste Voraussetzungen mit Blick auf die Branchenschwerpunkte der französischen Wirtschaft dar. So stoßen insbesondere BIOFACH (Bio-Lebensmittel) und VIVANESS (Naturkosmetik), IWA OutdoorClassics (Jagd- und Sportwaffen) und Interzoo (Heimtierbedarf) als Eigen- und Partnerveranstaltungen auf hohes Interesse bei französischen Ausstellern.

Kumuliert zählte 2016 das Messezentrum Nürnberg 12.877 französische Fachbesucher bei 682 Ausstellern aus dem westlichen Nachbarland. Frankreich belegt im NürnbergMesse-Besucherranking damit den 5. Rang und liegt bei den Ausstellern auf Platz 7. Werte, die laut Peter Ottmann gut sind, aber aufgrund der Größe und Bedeutung Frankreichs künftig noch gesteigert werden sollen: „Wir wollen, dass es künftig bei unseren Veranstaltungen noch häufiger ‚Vive la France‘ heißt. Hierfür sind wir froh, in OTSA einen starken Partner gewonnen zu haben“, so der CEO der NürnbergMesse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.