Sturmwarnung gilt auch für Nürnberg

Bäume, wie hier am Tiergärtnertor, können zur Gefahr für die Straßenbahn werden, wenn große Äste abbrechen und auf die Oberleitung fallen. (Foto: © Victor Schlampp)
NÜRNBERG (pm/vs) - Zum Schutz der Passanten und der Oberleitungen für die Straßenbahn sind heute entlang der Bucher Straße Bäume im Auftrag der Stadt Nürnberg zurückgeschnitten worden.
Auch angesichts der aktuellen Wetterlage, bei der bis zum Wochenende weitere Böen bis Sturmstärke angekündigt worden sind, muss damit gerechnet werden, dass morsche Äste abbrechen und die Straßen und Gehwege fallen. Die Stadt Nürnberg hat im Internet eine eigene Seite eingerichtet, wo Bürgerinnen und Bürger gebeten werden, zu melden, wenn man große heruntergefallene Äste oder umgeknickte Bäume bemerkt, die auf Gehwegen, Plätzen oder Straße liegen und damit im öffentlichen Raum zur Gefahr für Verkehrsteilnehmer werden könnten. Weitere Informationen gibt es im Internet.
Bitte hier klicken:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.