Update: Lauter Knall erschreckt Menschen von Nürnberg bis nach Oberfranken

Ein Eurofighter startet am Nürnberger Airport. (Foto: Airport Nürnberg / Christian Albrecht)

REGION (nf) - Heute (gegen 16.45 Uhr) erschreckten zwei dumpfe Schläge plus Druckwelle, die Fensterscheiben von Nürnberg bis nach Oberfranken erzittern ließen, die Menschen. Viele rannten auf die Straße um nach einem Unglück zu schauen oder reckten auf Balkonen die Köpfe nach oben. Die Auswirkungen erstreckten sich über mindestens 70 Kilometer. 

Die Polizei Mittelfranken meldete auf Twitter:  ,,Zwei Knallgeräusche im Stadtgebiet von Nürnberg durch Überschallflug. Luftfahrzeuge haben die Schallmauer durchbrochen und es kam zu dem charakteristischen Doppelknall." Über Schäden ist momentan nichts bekannt.
Auch die Deutsche Flugsicherung bestätigte einem Radiosender gegenüber diese These. Um welche Flugzeuge/welches Flugzeug es sich handelte, konnte noch nicht eruiert werden. 

Update:

Zwei  Eurofighter der Luftwaffe sollen die zwei explosionsartigen Geräusche verursacht haben. So hätte ein ziviles Flugzeug kurzzeitig den Funkkontakt verloren, die Eurofighter wären aus Neuburg an der Donau gestartet, um aus Sicherheitsgründen den Kontakt zum Flugzeug aufzunehmen. Dabei hätten die Eurofighter über Nürnberg die Schallmauer durchbrochen, dies führte zu dem Doppelknall. 

Gut zu wissen: 
• Das erste von Menschenhand geschaffene Objekt, das die Schallgeschwindigkeit überschritt, war die Peitsche. Die theoretische Beschreibung des Peitschenknalles gelang dem Physiker István Szabó.

• Eurofighter:
Länge: 15,96 Meter
Höhe: 5,28 Meter
Spannweite: 10.95
Flügelfläche: 50 Meter
Maximales Startgewicht: 23.500 Kilogramm
Höchstgeschwindigkeit: Mach 2,35
Triebwerke: zwei EJ200, Eurojet
Startet im normalen Flugbetrieb ohne Nachbrenner. Die führt zu einer Verringerung der Lärmbelästigung, zudem kann der Eurofighter auch dann in den Überschallbereich beschleunigen und längere Zeit im Überschall fliegen (Supercruise).

Lesen Sie auch: Luftfahrt-Experte erklärt, was beim Durchbruch der Schallmauer passiert.
https://www.marktspiegel.de/nuernberg/lokales/knal...
1 Kommentar
81
Karin Berger aus Lauf | 14.07.2018 | 09:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.