Mehr Ausstattung: Alfa Romeo überarbeitet Giulia und Stelvio

Alfa Romeo Giulia Veloce Ti. Foto: Auto-Medienportal.Net/Alfa Romeo

(ampnet/mue) - Alfa Romeo überarbeitet zum Modelljahr 2019 das Angebot der Baureihen Giulia und Stelvio.

Alle Modelle erfüllen jetzt die Emissionsnorm Euro-6d-Temp. Die Leistung der beiden Einsteigervarianten des 2,2-Liter-Turbodiesels wurde für beide Modelle angehoben auf 160 PS (118 kW) beziehungsweise 190 PS (140 kW). Die Serienausstattung ist bei fast allen Modellversionen erweitert. Neu sind die Versionen Lusso und B-Tech sowie bei der Giulia zusätzlich noch Veloce Ti; für beide Baureihen stehen darüber hinaus jetzt neue optionale Ausstattungsmerkmale zur Verfügung, darunter die automatisch öffnende Heckklappe für den Stelvio und Leichtmetallfelgen im 19-Zoll-Format für die Giulia. Der Lusso bietet unter anderem Dekoreinlagen in Echtholz, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage und Lederverkleidung von Türen und Armaturenbrett. Der B-Tech hat Bi-Xenonscheinwerfer, ebenfalls ACC, Abbiegelicht und schwarze Karosserieapllikationen sowie weitere zusätzliche Details, während der Veloce Ti innen und außen sportliche Akzente setzt und beispielsweise auch über ein mechanisches Sperrdifferenzial verfügt.


Dazu kommt in beiden Baureihen das Sondermodell „NRING“ für Nürburgring. Es ist auf jweils 108 Exemplare limitiert, wird vom 510 PS starken Topmotor angetrieben und bringt eine exklusive Lackierung sowie Schalensitze mit Kohlefaser-Sitzschale, Kohlefaser-Keramikbremsen und ein Alcantara-Sportlenkrad mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.