Nach über 30 Jahren! Funk-Aus für Funkhaus-Legende Gerald Kappler

Im Radio wird er weniger zu hören sein, als DJ (hier bei der Charivari-Discomania) will Gerald Kappler aber weiter für gute Laune sorgen. Foto: P. Maskow (Foto: © Peter Maskow)

NÜRNBERG (mask) - Er ist Radiomann der ersten Stunde. War 1986 beim Sendestart der privaten Lokalradios in der Metropolregion dabei. Und sorgt seitdem für gute Laune bei Frankens Radiohörern. Aber ab 14. Januar wird die berühmte Stimme von Gerald Kappler nicht mehr regelmäßig morgens zu hören sein!

,,Nach über drei Jahrzehnten hat der 55-Jährige beschlossen, in den Hintergrund zu treten", so Funkhaus-Sprecher Stefan Grundler. Ein Leben so ganz ohne Mikrofon kann sich Kappler allerdings noch nicht vorstellen: „Wenn jemand krank wird oder Urlaub hat, bin ich natürlich sofort zur Stelle. Ansonsten kümmere ich mich als Programmkoordinator von Charivari 98.6 und Radio F hinter den Kulissen darum, dass wir für unsere zahlreichen Hörer weiterhin die besten Radiosender Frankens sind.“ Ab Mitte Januar werden die Hörer von Charivari 98.6 mit einer neuen Morningshow geweckt: „Der Gute Laune Morgen mit Markus, Ann-Katrin und Svenja." Markus Balek, Ann-Katrin Glaßl und Svenja Vacca sorgen für die meisten Hits, die neusten Nachrichten aus Franken und der Welt sowie die aktuellen Verkehrs- und Wetterinfos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.