Tiervermittlung: Cello und Roxine auf der Suche nach dem Hundeglück

Lenbesfroh trotz schwerer Krankheit: Für Cello wird ein Gnadenplatz gesucht. (Foto: © Tierhilfe Franken)

REGION (pm/vs) - Regelmäßig stellt der MarktSpiegel Tierwaisen vor, um sie an liebe Frauchen und Herrchen zu vermitteln. Aktuell in dieser Woche sind es Cello und Roxine von der Tierhilfe Franken.

Treu zu Menschen, lieb zu Artgenossen und Katzen. Der neun Jahre alte Mischlingsrüde Cello mit Dobermann- und Appenzellergenen im Stammbaum wollte Zeit seines Lebens alles richtig machen und die gute Seele im Haus sein. Doch jetzt ist er schwer erkrankt und auf der Suche nach einem Gnadenplatz, wo man sich liebevoll um ihn kümmert. Ein kleiner Garten wäre schön. Der Verein ist bereit, die Kosten für Medikamente und ärztliche Betreuung zu übernehmen.
Die zwei Jahre alte Roxine ist eine aufgeweckte Mischlingshündin mit ausgeprägtem Spiel- und Jagdtrieb. Sie hat oft ein Lächeln im Gesicht, bewacht ihr Grundstück und braucht viel sportliche Betätigung. Weil sie sich ohne Leine gerne selbstständig macht, sollte man sie im Freien nicht alleine lassen. Mit Kindern kommt Roxine gut zurecht. Wer möchte der Wachhündin mit Charme ein neues Zuhause schenken?

Tierhilfe Franken

Die Tierhilfe Franken ist immer auf der Suche nach Pflegefamilien, die einen Hund auf Zeit bei sich aufnehmen, bis das Tier vermittelt ist. Alle anfallenden Kosten (Futter, Arztbesuche) werden von der Tierhilfe Franken übenommen. Kontakt: Tierhilfe Franken e. V., Neunkirchener Straße 51, 91207 Lauf, Telefon 09151/82690 oder 0911/7849608. Weitere Informationen gibt es auch im Internet.
Bitte hier klicken:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.