Neujahrsvorsätze: So bleibt man motiviert in der Umsetzung

SERVICE (pa/fi) - Immer wieder ist es das Gleiche, mit vielen guten Vorsätzen starten wir in das neue Jahr, das neue Leben, hin zum besseren „Selbst“. Die Klassiker sind und bleiben dabei wohl die Vorsätze mit dem Rauchen aufzuhören, weniger Alkohol zu trinken oder einige Kilos purzeln zu lassen. Doch vielleicht stehen sogar größere Ziele auf der Liste, sei es ein Jobwechsel, das Finden des Traumpartners oder der Umzug in eine neue Wohnung. Motivieren diese Ziele in den ersten Wochen vielleicht noch zu einigen Änderungen im Alltag, lässt das Durchhaltevermögen jedoch nur allzu schnell wieder nach. Der Alltag hält Einzug und die Neujahrsvorsätze geraten in Vergessenheit.

Doch ob große oder kleine Ziele, einige Tipps und Tricks helfen dabei, am Ball zu bleiben. Ganz wichtig ist vor allem: Bleiben Sie realistisch! Der Lottogewinn ist vielleicht eine schöne Vorstellung, doch das Aushandeln eines höheren Gehalts lässt sich ganz sicher einfacher umsetzen. Gerade bei langfristigen Zielen ist es außerdem unabdingbar, den Prozess in einzelne Etappen herunterzubrechen. So entstehen Zwischenziele und zeitlich planbare Erfolgserlebnisse, die dabei helfen, die Neujahrvorsätze auch tatsächlich umzusetzen. Um den Überblick zu behalten, können folgende Tipps ganz sicher weiterhelfen.

Mit einem Kalender immer auf dem Laufenden bleiben

Kalender sind wunderbar, ob digital oder analog, sie helfen beim Zeitmanagement und stellen sicher, dass garantiert kein Termin oder Geburtstag vergessen wird. Nutzen Sie einen Taschenkalender als kleinen Helfer für Ihre Neujahrsvorsätze! Die Jahresübersicht kann mit farblichen Markierungen gekennzeichnet werden, um den Überblick zu bewahren. Bunte Klebezettel helfen zusätzlich dabei, Erinnerungsstützen zu schaffen. Auch Erfolge oder Rückschläge dürfen direkt in den Kalender eingetragen werden. Der Kalender ist ein Multitalent, ob im Handy, als Wandkalender oder klein und kompakt für die Tasche.

Visualisierungen als Gedankenstützte

Bilder sind nicht nur schön anzusehen, sondern können auch sehr nützlich sein. Sicherlich finden Sie zu Ihren Neujahrszielen motivierende Fotos, Bilder und Inspirationen im World Wide Web. Diese können in Kalender, Tagebücher oder Notizhefte integriert werden. Noch schöner ist es, wenn die Bilder visuell zu einem schönen Moodboard arrangiert werden. Einfach mit dem Heimdrucker ausgedruckt und an die Pinnwand geheftet, geht das ganz schnell. Noch hübscher wird es mit qualitativ hochwertigen Fotos auf Leinwand. Schön angeordnet helfen die Bilder somit nicht nur bei der Umsetzung der Neujahrsvorsätze, sondern schaffen auch einen tatsächlichen Mehrwert für die eigenen vier Wände.

Kleine Vorsätze in den Alltag integrieren

Neujahrsvorsätze müssen nicht immer gigantische Dimensionen haben. Auch kleine Wohltaten für sich selbst und für andere erhellen den Alltag und steigern die Zufriedenheit. Ein ruhiger Abend in der Woche, an dem man sich einfach nur Zeit für sich selbst nimmt. Oder aber das Kontaktieren alter Freunde, um die Verbindung wieder aufleben zu lassen. Türen aufhalten für Fremde und ein kurzes Lächeln. So leicht lässt sich das neue Jahr ein klein wenig besser gestalten – und das ganz ohne lange Listen und Leistungsdruck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.