Verwendungszweck: Dafür brauchen die Deutschen einen Kredit

Wofür nehmen Deutsche einen Kredit auf? Die Gründe sind vielschichtig. (Foto: 4zevar – 578256937 / Shutterstock.com)

SERVICE (pl/fi) - In Deutschland werden jedes Jahr Milliardensummen in Form von Krediten an Haushalte vergeben. So haben laut Bundesbank im August 2017 deutsche Banken allein bei den Konsumkrediten mehr als 1,72 Milliarden Euro vergeben. Noch höher ist das Vergabevolumen bei den Finanzierungen für Wohneigentum. Hier lag die Höhe der im gleichen Zeitraum neu vergebenen Darlehen bei 3,74 Milliarden Euro. Heißt: Deutschlands Banken vergeben jedes Jahr mehrere hundert Milliarden Euro nur für Baufinanzierungen. Wohin diese Kredite fließen, liegt auf der Hand. Aber was passiert mit den anderen Darlehen?

Die Hauptgründe für eine Kreditaufnahme

Wie deutsche Haushalte die von Banken ausgereichten Darlehen verwenden, wird im Regelfall über Umfragen ermittelt. Hintergrund: Konsumfinanzierungen werden häufig ohne Verwendungszweck ausgegeben. Eine Untersuchung der GfK im Auftrag des Bankenfachverbands kommt zu dem Ergebnis, dass 2013:
- Gebrauchtwagen
- Umschuldungen des Dispo-Kredits
- Mobiliar
zu den Top 3 bei den Verwendungen von Darlehen gehörten. In der aktuellen Kreditnutzungsumfrage haben sich die Werte verändert. Gebraucht- und Neuwagen nehmen inzwischen Spitzenpositionen ein. Mobiliar sowie Umschuldungen kommen auf Platz 3 und Platz 4 – dicht gefolgt von Unterhaltungselektronik sowie Haushaltsgroßgeräten. Insbesondere die sogenannten Sofortkredite werden für Konsumausgaben besonders nachgefragt. Dabei handelt es sich um Darlehen, die innerhalb von 3 Tagen ausgezahlt werden.

Wie wird sich die Kreditaufnahme in den kommenden Monaten entwickeln? Auskunft hierzu gibt der Konsumkredit-Index 2017/2018. Dieser zeigt leicht nach oben und wird vor allem durch geplante Anschaffungen im Bereich der Haushaltsgroßgeräte sowie bei sonstigen Finanzierungswünschen getrieben. Im Hinblick auf Kfz-Finanzierung wird seitens der Experten eher von einem Seitwärtstrend ausgegangen.

Wo schließen Verbraucher Kredite ab?

Der Verwendungszweck für Kredite ist nicht der einzige interessante Aspekt. Studien zeigen die sich seit Jahren verändernden Vertriebskanäle. 2011 konnten sich gerade einmal 2 Prozent der Bankkunden vorstellen, einen Kredit mit ihrem Smartphone abzuschließen. 2017 ist dieser Wert auf bereits 7 Prozent gestiegen.
Sehr deutlich ist auch der Anteil jener Verbraucher gestiegen, die das Internet als Informationsmedium für Darlehen verwenden. Zwischen 2012 und 2017 ist dieser Anteil bei:
- Infoseiten der Banken um 11 Prozent
- Vergleichsportalen um 5 Prozent
gestiegen. Der Kreditabschluss kommt inzwischen für 27 Prozent auch über das Internet in Frage.

Fazit: Deutsche kaufen Autos auf Kredit

Finanzierungen sind in Deutschland mittlerweile selbstverständlich. Besonders stark in den Vordergrund sind inzwischen Kredite getreten, mit denen Autos finanziert werden. Hier liegen bezüglich des Verwendungszwecks sowohl die Gebraucht- als auch Neuwagen auf Platz 1 bzw. Platz 2. Überraschend ist die Tatsache, dass Umschuldungen als Grund für die Kreditaufnahme zu den Top 5 Verwendungszwecken gehören. Im Hinblick auf die Suche nach passenden Angeboten und den Abschluss der Kreditverträge gewinnt für Verbraucher und Banken das Internet inzwischen zunehmend an Bedeutung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.