Zukunftsweisende Technologien ersetzen immer mehr die Ölheizung

Wer sich von den fossilen Brennstoffen frei machen möchte, der investiert in eine moderne Heizungsanlage wie beispielsweise die Ecodan Luft/Wasser-Wärmepumpe von Mitsubishi Electric. (Foto: © epr/Mitsubishi Electric)

REGION (epr/vs) - Auch, wenn es immer Schwankungen nach oben und nach unten gibt, der Preis für Heizöl steigt seit Jahren kontinuierlich. Das erleben jetzt mitten in der aktuellen Heizsaison Ölkessel-Besitzer am eigenen Geldbeutel. Die beste Möglichkeit, die Betriebskosten stabil zu halten oder gar zu senken, ist die Investition in eine moderne Heizungsanlage.

Eine neue und effizientere Technologie macht häufig mehr Sinn als das erneute Auffüllen des Ölvorrats. Hier kommen die zukunftsweisenden Luft/Wasser-Wärmepumpen ins Spiel, deren Heiztechnik durch ihren sehr hohen Wirkungsgrad dauerhaft niedrige Kosten garantiert und zudem die Umwelt schont.

Auch für ältere Gebäude

Auch ältere Gebäude profitieren von einem Austausch. Die Ecodan Luft/Wasser-Wärmepumpe von Mitsubishi Electric beispielsweise kann Vorlauftemperaturen liefern, die den Einsatz konventioneller Heizkörper erlauben. So sind im Fall einer Sanierung kaum Änderungen der Wärmeverteilung nötig. Die weltweit patentierte Zubadan-Technologie erbringt die volle Leistung bei bis zu minus 15 Grad Celsius Außentemperatur, so der Hersteller. Förderbeträge durch den Gesetzgeber unterstützen den Tausch und auch die Kosten für den Schornsteinfeger entfallen. So kann sich die Investition bereits nach kurzer Zeit rechnen. Einen Fachhandwerker für eine individuelle Beratung findet man unter www.ecodan.de.
1 Kommentar
20
Heinz G. Stanelle aus Mittelfranken | 30.01.2019 | 17:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.