Nürnberg: Sören Prescher

1 Bild

Schrödinger und sein furzender Hund Horst suchen den Mörder

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 30.11.2018

NÜRNBERG (vs) - Zu zweit einen Krimi schreiben, geht nicht? - Geht doch. Das beweisen Silke Porath und Sören Prescher in ihrem aktuellen Gemeinschaftswerk „Mord mit Seeblick“. Bereits ihr erster gemeinsam erstellter Kriminalroman „Klosterkeller“ zeigte sich wie aus einem Guss. Der Nachfolger ist noch besser, da während der 400 Seiten viel Platz für lebendige Charaktere, spannende Nebenschauplätze und viele komischen Momente...

1 Bild

Neuer Mystery-Thriller von Sören Prescher

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 07.06.2018

REGION (vs) - Mit dem Mystery-Thriller „Die Verschwörung der Schatten“ hat der Nürnberger Autor Sören Prescher 2017 ein weiteres Grusel-Meisterwerk auf den Buchmarkt geworfen. Hauptfigur ist der Rechtsmediziner Nathaniel Jackson. Er ist einer jener Menschen-Magneten, die Probleme geradezu anziehen. Sein fast täglicher Umgang mit Leichen hat sein durch Einsamkeit geprägtes Leben weiter abgestumpft, Freund Lennie befindet sich...

2 Bilder

Das Skelett im Keller: Neuer Krimi von Silke Porath und Sören Drescher

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 10.06.2016

REGION (vs) - Die Ausgangslage ist eigentlich gar nicht mal so schlecht: Eine Wohltäterin vererbt dem Kloster mit dem Namen „Brüderlicher Orden“ ein großes Gebäude im Zentrum von Balingen. Führer war dort einmal das Landratsamt untergebracht, doch seit einigen Jahren steht es leer. Pater Pius und Bruder Johannes haben den Auftrag vom Brüderlichen Orden bekommen, das Gebäude zu inspizieren, um die Möglichkeit, für ein neues...

1 Bild

Sören Preschers neuer Krimi warnt: Nicht beim Pinkeln schubsen!

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 06.06.2016

NÜRNBERG (vs) - Mit „Raststopp“ hat der Nürnberger Krimi- und Fantasyautor Sören Prescher ein neues Meisterwerk geschaffen. Dabei geht es dem Autor nicht darum, seine Leserschaft – je nachdem wie abgebrüht sie im Einzelfalle ist – durch die Anhäufung von Brutalitäten und anderen Perversitäten zu schockieren oder zu belustigen, sondern realistisch die Angst zweier Freunde zu schildern, die schuldlos mit einem vermeintlichen...

1 Bild

Sören Prescher stellt seinen neuen Roman vor

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 17.06.2014

NÜRNBERG (vs) - Unter dem Titel „Der Flug der Archimedes“ ist im Fabylon-Verlag in der Reihe „Steampunk“ ein neues Werk des Nürnberger Autors Sören Prescher erschienen. Wie auch bei dem Roman „Sherlock Holmes taucht ab“, den Prescher mit Co-Autor Tobias Bachmann 2012 im gleichen Verlag veröffentlicht hatte, erwartet die Leserinnen und Leser eine spannende Mischung aus Science Fiction und Krimi. In der Haut von Ingenieur...