Vernissage von Briver Künstlern im Foyer des Laufer Rathauses

3Bilder

Jubiläumsausstellung zum 25. Geburtstag des Künstler-Austausches der „Peintres du Pays de Brive“ mit dem Laufer Künstlerkreis

Der Künstleraustausch zwischen den Partnerstädten Lauf an der Pegnitz und Brive-la-Gaillarde feiert heuer seinen 25. Geburtstag mit einer Jubiläumsausstellung im Foyer des Laufer Rathauses.
Ausgestellt sind dort bis zum 6. November 18 Gemälde von neun französischen Künstlern.

Die Kunstwerke in Öl-, Acryl-, Pastell-, Tusche- und Aquarellfarben können zu den Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:30 Uhr, Montag bis Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 bis 17:15 Uhr betrachtet oder gar gekauft werden.
Der Briver Künstlerkreis zählt aktuell 75 Mitglieder, alles Malerinnen bis auf Gérard Boulay, der als zweiter Vorsitzende den Kontakt zu Lauf hält.

Bei seiner Eröffnungsrede erklärte Bürgermeister Bisping, dass Kunst und Kultur ein wichtiger Baustein für den Frieden in Europa seien.
Frau Gerda Karina Hederer erzählte dann über die Anfänge des Künstleraustausches 1989 mit einer Ausstellung der Laufer Künstler in der Chapelle Saint Libéral in Brive. Die Ausstellungen der Briver Künstler fanden hier zuerst in den Räumen der Laufer Sparkasse statt. Frau Hederer wird nach langen erfolgreichen Jahren den Führungsstab des Laufer Künstlerkreises an Frau Jutta Schwarz übergeben.

Anschließend bedankte sich Gérard Boulay recht herzlich für den Empfang und kommentierte für die vielen angewesenen Kunstfreunde der Reihe nach die mitgebrachten Bilder. Eine Ausstellung des Laufer Künstlerkreises in Brive wird bereits für nächstes Jahr angestrebt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen