Erfolgreich "Mit dem Rad zur Arbeit"
Die AOK in Lauf übergibt den Hauptpreis der Mitmach-Aktion

Rund 65.200 Menschen bewegte die Mitmach-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ in Bayern. "In Mittelfranken Süd-Ost nahmen insgesamt über 1400 Beschäftige an der Aktion teil – auch dank der Unterstützung ihrer Betriebe, die ihre Mitarbeiter*innen zum Mitmachen motiviert haben", so Claus Eitel, Direktor der AOK in Mittelfranken.

Nach Abschluss der Aktion wurden nun die Gewinner ermittelt. Den regionalen Hauptpreis – einen 300 Euro Fahrradgutschein der Firma Fenners Fahrrad Fachgeschäft - gewann Sven Schmidt, Mitarbeiter der Firma Eugen Wexler GmbH & Co KG (EuWe) aus Lauf. Er fuhr täglich 43 Kilometer von Nürnberg nach Lauf und zurück. Am 10. Dezember wurde der Preis unter strengen 2G + Regeln übergeben.

Das Engagement der Mitarbeiter von EuWe kommt nicht von ungefähr. „Seit vielen Jahren haben wir ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement im Unternehmen integriert“, erklärt Matthias Wexler, Geschäftsführer von EuWe. Die vielfältigen Angebote genießen eine hohe Akzeptanz im Unternehmen. In Kooperation mit der AOK vor Ort sorgt das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) für gesunde und motivierte Mitarbeiter*innen bei EuWe.

„Es freut mich sehr, dass insgesamt 308 Menschen aus unserem Landkreis an „Mit dem Rad zur Arbeit“ teilgenommen haben“, sagt Armin Kroder, Landrat im Nürnberger Land. „Sie haben damit sich und der Umwelt etwas Gutes getan. Radeln ist gesund und Bewegung an der frischen Luft wirkt, gerade in Krisenzeiten, dem Frust entgegen. Viele Strecken im Nürnberger Land sind landschaftlich sehr reizvoll. Ich bitte Sie, auch nächstes Jahr wieder mitzumachen und hoffe, es kommen viel mehr Radfahrerinnen und Radfahrer hinzu“, fügt Kroder an.

Die Aktion zeigt, wie einfach es ist sich fit und gesund zu halten und mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Der DGB Bayern und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. unterstützen die gemeinsame Initiative von ADFC und AOK im Freistaat. Beide Partner sind von Anfang an dabei. Die vbw fördert die Initiative finanziell.

Ein Plus für Gesundheit und Umwelt
Die Gemeinschaftsaktion von AOK und ADFC ist in Mittelfranken fest etabliert. Sie unterstützt die Gesundheit und auch die Umwelt profitiert vom Umstieg der Arbeitnehmer*innen auf das Fahrrad.

Durch den Verzicht auf das Auto haben die Teilnehmer*innen bayernweit über 1400 Tonnen CO2 eingespart und über 7 Millionen Kilometer dabei zurückgelegt. Auch 2022 setzt sich die AOK Bayern wieder für die Gesundheit der Arbeitnehmer*innen ein. „Gemeinsam mit den Partnern wird die Erfolgsgeschichte „Mit dem Rad zur Arbeit“ fortgeschrieben“, so Claus Eitel.

Autor:

Angelika Kappes aus Bayern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen