Anzeige

Neue AOK-Faktenbox „Reiseapotheke für Kinder“

Neben der richtigen Kleidung und Kopfbedeckung ergänzt eine Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor den Sonnenschutz.
  • Neben der richtigen Kleidung und Kopfbedeckung ergänzt eine Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor den Sonnenschutz.
  • hochgeladen von Friedrich Adelmann

Warum Sonnenschutz für Kinder besonders wichtig ist

Wie Eltern ihre Kinder vor Sonnenbrand schützen und was beim Familienurlaub ins Gepäck gehört, erläutert die neue AOK-Faktenbox zum Thema „Reiseapotheke für Kinder“. Eltern sollten mit ihren Kindern die Mittagssonne zwischen elf und 15 Uhr meiden. „Wichtig ist auch, die Mädchen und Jungen durch Kleidung vor UV-Strahlung zu schützen“, rät Friedrich Adelmann von der AOK in Lauf. So bietet eine Kopfbedeckung mit breiter Krempe Schatten für Augen, Gesicht, Ohren und Nacken. Die unbedeckten Hautstellen sollten eine halbe Stunde vor dem Sonnenbad mit Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 eingecremt werden. Babys und Kleinkinder bis zum ersten Geburtstag sollten Eltern generell vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Die neue AOK-Faktenbox fasst auch zusammen, was auf Reisen mit Kindern nicht fehlen sollte – vom Fieberthermometer über Desinfektionsmittel bis zum sterilen Wundpflaster. Sinnvoll ist, die Reiseapotheke auf das jeweilige Reiseziel abzustimmen. „Kindgerechte Mittel gegen Durchfall, Übelkeit und Erkältungen gehören auch ins Gepäck“, empfiehlt Adelmann. Bei Insektenschutzmitteln sollten Eltern ebenfalls darauf achten, dass diese für Kinder geeignet sind. „Die neue AOK-Faktenbox ergänzt das bisherige Informationsangebot der Gesundheitskasse von insgesamt 16 Boxen zu verschiedenen Medizin- und Gesundheitsthemen“, so Adelmann. Das Spektrum reicht vom Thema Impfen über den Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzungsmitteln bis zum Thema Organspende. Auch Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung wie die Pflegeberatung, die Kostenübernahme für Zahnspangen oder die Zahlung von Kinderkrankengeld durch die gesetzlichen Kassen werden kurz und verständlich erklärt.

Die AOK entwickelt die Faktenboxen in Zusammenarbeit mit dem Harding-Zentrum für Risikokompetenz am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Das Angebot wird Schritt für Schritt um weitere Themen erweitert. Die AOK-Faktenboxen stehen bereit unter www.aok.de/faktenboxen.

Autor:

Friedrich Adelmann aus Nürnberger Land

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen