Anzeige

AOK informiert
Wegwerfen oder Wegschneiden?

Niemand wirft gerne Essen weg, doch bei Schimmel sind die meisten vorsichtig. Diese Tipps helfen bei der Entscheidung.  
Viele kennen das: Man kauft frische Erdbeeren und erlebt beim Waschen eine böse Überraschung. In der Mitte der Schale versteckt sich eine verschimmelte Frucht. Schimmelpilze auf Lebensmitteln können sehr gesundheitsschädlich sein. Doch Schimmel ist nicht gleich Schimmel: Es gibt immerhin 250 verschiedene Arten davon.
Während der harmlose, weiße Schimmelbelag beim Camembert erst zu seinem Geschmack beiträgt, erzeugen andere Schimmelpilze so genannte Mykotoxine. Diese Giftstoffe können, in großen Mengen und wiederholt aufgenommen, unser Erbgut schädigen und das Krebsrisiko steigern. Wie schnell sich Schimmel ausbreitet und wie schädlich er ist, hängt auch vom Lebensmittel ab. Gut merken kann man sich diese Faustregel: Je flüssiger ein Lebensmittel, desto schneller können sich Schimmelpilze und Mykotoxine ausbreiten.

Obst und Gemüse
Bei Nektarinen, Gurken oder Tomaten, die einen hohen Wasseranteil haben, ist Schimmel besonders kritisch. Bei diesen Sorten muss man davon ausgehen, dass er sich schon im Inneren ausgebreitet hat, wenn man ihn entdeckt. Daher gilt: Lieber entsorgen! Bei frischen Beeren sollten Sie auch die umliegenden Früchte wegwerfen. Ist in der Packung nur ein Stück betroffen, können die übrigen Stücke noch genießbar sein. Wichtig ist, sie vor dem Essen besonders gründlich zu waschen.

Brot und Backwaren
Das unsichtbare Geflecht des Schimmelpilzes kann sich auf Backwaren leider besonders gut ausbreiten. Daher gehören bei Schimmelbefall der ganze Brotlaib oder die Toast-Packung in den Müll. Wichtig: Brotkästen und Brottöpfe mit Essigwasser auswaschen und regelmäßig von Brotkrümeln befreien.

Käse
Käse ist im Kühlschrank gut aufgehoben. Dabei gilt: Edelschimmel-Sorten am besten getrennt vom übrigen Käse aufbewahren. Entdeckt man Schimmel auf Weich-, Schnitt- oder geriebenem Käse ist er nicht mehr essbar. Bei harten Käsesorten, wie Parmesan, reicht es, oberflächlichen Schimmel großflächig abzuschneiden.

Fleisch und Wurst
Angeschimmeltes Fleisch, Schinken oder Wurst muss sofort in den Müll. Davon ausgenommen ist Edelsalami, die mit spezieller Schimmelkultur besprüht wurde. Einmal angeschnitten, sollte man sie aber im Kühlschrank aufbewahren.

Autor:

Friedrich Adelmann aus Nürnberger Land

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.