Senioren St. Otto Lauf besuchen Kloster Scheyern und Hopfenmuseum Wolnzach

Die Reisegruppe am Aufgang zur Klosterkirche Scheyern
  • Die Reisegruppe am Aufgang zur Klosterkirche Scheyern
  • hochgeladen von Jürgen Beranek

Lauf. – Der Tagesausflug der Senioren der katholischen Pfarrgemeinde St. Otto/Lauf
führte dieses Jahr nach Kloster Scheyern im oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm sowie ins Deutsche Hopfenmuseum Wonzach in der Hallertau.
Nach einer gemütlichen und störungsfreien Busfahrt über die A9 Richtung Oberbayern war das Reiseziel Scheyern schnell erreicht. Bei der Ankunft im Kloster wartete bereits eine geführte Besichtigung der Anlage auf die Reisegruppe. Hierbei wurde den Teilnehmern wieder eine Vielzahl von geschichtlichen Hintergründen und interessanten Daten und Fakten vermittelt.
Das Kloster Scheyern, korrekt benannt Kloster Bayrischzell-Fischbachau-Petersberg/Eisenhofen-Scheyern, ist eine Benediktinerabtei in Scheyern in Oberbayern. Wer heute den Klosterhof betritt, erahnt kaum, dass er sich auf dem Areal der ehemaligen Stammburg der Grafen von Scheyern, der Vorfahren des bayerischen Herrscherhauses der Wittelsbacher, befindet. Der Geschichtsschreiber Aventin (1477-1534) nennt für die Gründung dieses Herrschersitzes das Jahr 508. Im Lauf der Jahrhunderte sah das Kloster viele Veränderungen baulicher und nutzungstechnischer Art, wobei auch die erlebten Kriege nicht spurlos vorübergingen.
Scheyern war nie ein großes Kloster. Diese Tatsache hat schon den romanischen Bau in Ausdehnung und Form bestimmt. Aber immer war die Benediktinerabtei in ihrer über 900-jährigen Geschichte, die viele Leistungen auf dem Gebiet der Theologie, der Seelsorge, der Erziehung und Wissenschaft, der christlichen Kunst und Buchpflege wie der Musik aufzuweisen hat, bemüht, all ihr Tun so zu ordnen, „dass in allem Gott verherrlicht wird“ (Regula Benedicti).
Da die Abtei auch über eine einladende Klostergaststätte verfügt, traf man sich nach der ausführlichen Führung dort zum gemeinsamen Mittagessen, bevor die Fahrt nach Wolnzach in der Hallertau weiterging.
Hier war das Ziel das Deutsche Hopfenmuseum Wolnzach im Zentrum der Hallertau. Die Senioren erfuhren auf dem 2002 auf einem ehemaligen Feuerwehrgelände errichteten Museum alles Wissenswerte zum Hopfen. Von der Botanik bis zum Bierbrauen, vom Anbau bis zum Hopfenhandel, von der Geschichte bis zur Gegenwart. Im Anschluss stärkten sich die Reiseteilnehmer noch bei Kaffee und Kuchen, bevor nach einem spannenden und ereignisreichen Tag wieder die Heimreise nach Lauf angetreten wurde. Wohlbehalten Zuhause angekommen bedankten sich die Senioren bei der Reiseleitung durch Dorle Burger und Jürgen Drescher und freuten sich bereits auf die nächsten Aktionen im Rahmen des Senioren Treffs.

Jürgen Beranek

Autor:

Jürgen Beranek aus Nürnberger Land

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.