Erste Kirchweih in Roth mit eigenem Festzelt startet am Freitag!

Hier feiern Jung und Alt zusammen in geselliger Runde. (Foto: © Renate Brügmann)
 
Auch in den anderen Gaststätten wird gefeiert. Hier der Stammtisch am Kirchweihsonntag bei „Theo“. (Foto: © Renate Brügmann)
 
Beim Festumzug durch die Innenstadt Richtung Festplatz ist auch die politische Prominenz mit dabei. (Foto: © Stadt Roth)

ROTH (pm/vs) - Weil nach dem Abriss der ehemaligen Stadthalle viel Platz ist, präsentiert sich die Rother Kirchweih erstmals mit einem echten Festzelt. Vom 10. bis 14. August kann so jedermann die Traditionsveranstaltung im neuen Gewande erleben.

Am Festplatz an der Otto-Schrimpff-Straße werden wieder zahlreiche Buden und Fahrgeschäfts aufgebaut. Premiere in Roth feiert dabei die Familien-Achterbahn „TWISTER“. Wer will, ist herzlich zur Eröffnung am Freitag, 10. August, 17.15 Uhr in den Schlosshof eingeladen. Nach dem Standkonzert mit dem Musikverein Röttenbach und einer kurzen Ansprache durch den Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer setzt sich der Festzug Richtung Otto-Schrimpff-Straße in Bewegung. Dort werden die Teilnehmer gegen 17.50 Uhr durch die Böllerschützen des Soldaten- und Kriegervereins Eckersmühlen willkommen geheißen. Der Bieranstich zur Kirchweih mit dem Ersten Bürgermeister um 18.30 Uhr findet erstmals im Festzelt statt. Anschließend spielt die Band „Klostergold“ auf. Kultur und Feiern gehen bei der Rother Kirchweih schon immer Hand in Hand. So eröffnet am Samstag um 12 Uhr die Fotoausstellung „Weltweite Impressionen“ im Stadtgarten ihre Pforten. Ralph Edelhäußer wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fotoclubs Schwabach begrüßen.
Um 15 Uhr bietet der Erste Bürgermeister eine Führung am Festplatz an. Das Motto lautet: „Hinter den Kulissen der Rother Kirchweih“. Hierzu ist eine vorherige Anmeldung unter der Rufnummer 09171/848513 erforderlich. Musikalisch-gemütlich geht es am Samstag im Festzelt zu. Zum Mittagstisch spielt ab 12 Uhr der Musikverein Röttenbach auf und am Abend wird ab 19 Uhr Partystimmung mit der Band „Bassd scho“ geboten.

Gott die Ehre

Am Kirchweihsonntag spielt um 9 Uhr der Posaunenchor Kiliansdorf vor der Evangelischen Stadtkirche. Hier wird dann um 10 Uhr ein Festgottesdienst gefeiert. Parallel dazu fällt um 9 Uhr der Startschuss für den Kirchweihlauf am Festgelände. Im Festzelt spielt ab 10 Uhr das „Frankentrio“ auf.

Stöbern und Einkaufen

Um 13 Uhr öffnet der Kirchweihmarkt in der Rother Innenstadt seine Pforten. Gleichzeitig laden auch viele Geschäfte im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags zu einem Einkaufsbummel ein.
Im Festzelt stehen die Senioren ab 14 Uhr im Mittelpunkt. Es gibt ein eigenes Unterhaltungsprogramm. Den musikalischen Part übernimmt der Musikverein Röttenbach. Musik der ganz anderen Art erwartet die Besucher und Gäste der Rother Kirchweih um 16 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche. Diese befindet sich gegenüber des Festplatzes. Thomas Köhler aus Weißennohe spielt bekannte Werke auf der Winterhalter-Orgel. Sie wurde 2012 von Claudius Winterhalter eingebaut. Winterhalter hat in der Branche auch deshalb einen hohen Bekanntheitsgrad, weil er bereits im Alter von 23 Jahren seine Meisterprüfung bestanden hatte. Er galt damals als einer der jüngsten Orgelbauer. Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos. Um Spenden zur Deckung der Unkosten freuen sich die Veranstalter.
Wer möchte: Bürgermeister Ralph Edelhäußer bietet um 17.30 Uhr nochmals seine Führung „Hinter den Kulissen der Rother Kirchweih“ am Festplatz an. Bitte bei Interesse die Anmeldung unter der Rufnummer 09171/848513 nicht vergessen.
Im Festzelt steppt ab 17.30 Uhr der Bär, wenn die Band „Gipfelgaudi“ für Stimmung sorgt. Um 19 Uhr folgt dann noch die Ehrung des „Rother Stadtmeister/in“ des Rother Kirchweihlaufs durch den Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer.

Nochmals ein Festzug

Eine Besonderheit der Rother Kirchweih ist die Tatsache, dass es zwei Festzüge gibt. Den ersten am Freitag vom Schlosshof zum Festgelände mit dem anschließenden Bieranstich und einen zweiten am Kirchweihmontag. Dieser startet bereits um 9.30 Uhr in der Bahnhofstraße und wird gegen 10.15 Uhr ins Festzelt einmarschieren. Mit dabei sind vor allem Abordnungen der Rother Vereine. Musikalisch begleitet werden die Teilnehmer vom Musikverein Röttenbach. Ab 18 Uhr wird es im Festzelt richtig bunt, wenn im Rahmen der „Nacht der Tracht“ viele Gäste und Besucher ihre schönsten Kostüme zeigen. Dabei spielt die Kultband „Radspitz“ auf.

Tag der Kinder

Natürlich sind auch die Erwachsenen am 14. August auf dem Volksfestplatz herzlich willkommen, das Programm dreht sich aber vor allem um die Buben und Mädchen. So gibt es von 14 bis 19 Uhr einen Familien-Nachmittag mit verbilligten Preisen. Er wird von einem Kindertag im Festzelt und dem Kinderschminken im Biergarten begleitet. Auch die Evanglische Freikirche Ecclesia bietet ab 15 Uhr einen Kindernachmittag an. Veranstaltungsort ist der Kirchengarten (Otto-Schrimpff-Straße 4). Ebenfalls um 15 Uhr gastiert ein Kasperletheater im Festzelt. Der Kirchweihausklang 2018 wird dort ab 18 Uhr mit der Band „Die Rothsees“ gefeiert. Um 22.15 Uhr ist ein Abschlussfeuerwerk geplant.

Änderungen beachten

Während der Kirchweihweih gelten vom 10. bis 14. August folgende Sonderverkehrsregelungen:
• Der „Lohgartenweg“, die „Ratiborer Straße“ sowie die „Otto-Schrimpff-Straße“ zwischen dem Bayka-Parkplatz und der Straße „Am Brühl“, werden für Fahrzeuge aller Art gesperrt. Für die Anwohner des „Lohgartenweges“ besteht die Zufahrt von der Straße „Am Hasenbühl“; die bestehende Einbahnregelung ist aufgehoben.
• Die „Otto-Schrimpff-Straße“ ist zwischen „Parkstraße“ und „Am Brühl“, die Straße „Am Brühl“ ist zwischen Festplatz und „Kellerweg“ als Einbahnstraße ausgewiesen.
• Die Strecke zwischen dem Festplatz und Schützenhaus über die Straßen „Am Stadtpark“ und „Am Hasenbühl“ zur „Hilpoltsteiner Straße“ ist als Zufahrt für Rettungsfahrzeuge beschildert. Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.
• In der Straße „Am Brühl“ sind drei Taxistände und zwei Behindertenparkplätze, in der Otto-Schrimpff-Straße zwei Taxistände, Höhe ehemalige TSV-Turnhalle, ausgewiesen.
• Die Festbesucher haben auch die Möglichkeit, das Anrufsammeltaxi von den Haltestellen „Städtlerstraße“ und „Friedhof“ nach vorheriger Anmeldung zu benutzen.

• Am Sonntag, 12. August 2018 in der Zeit von 8.30 bis gegen 11.30 Uhr ist im Kreuzungsbereich „Otto-Schrimpff-Straße“/“Am Brühl“ aus Anlass des 18. Rother Kirchweihlaufes mit Behinderungen zu rechnen. In dieser Zeit bestehen in der Straße „Am Brühl“ keine Parkmöglichkeiten.

Biermarken und Reservierungen

• Der Vorverkauf für die Bier- und Getränkemarken zur neuen Rother Kirchweih läuft auf Hochtouren. Bis 10. August können die Marken zu den regulären Öffnungszeiten der Tourist-Information im Schloss Ratibor erworben werden.
• Nach dem großartigen Erfolg des Frühlingsfestes bieten der Festwirt und die Stadt Roth auch zur Kirchweih als „Schmankerl“ für die Bürger die Marken im Vorverkauf zu einem Vorzugspreis von sieben Euro anstelle von 7,30 Euro an. Damit steht einem fulminanten Start der „neuen“ Rother Kirchweih im Festzelt nichts mehr im Wege.

• Firmen und Vereine, die größere Mengen bestellen wollen (ab 30 Stück), können sich direkt an die Reservierungs-Hotline des Festwirtbetriebes Schuhmann unter der mobilen Rufnummer 0175/4467800 wenden. Dies gilt auch für Tischreservierungen (auch an allen fünf Kirchweitagen möglich).

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Terminänderungen und Irrtum bleiben vorbehalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.