Integrationsrat lädt vom 5. bis 7. April zum Kulturfestival ein
In Schwabach: Den kulturellen Reichtum Rumäniens erleben!

Auch Tänze und Trachten aus Siegenbürgen sind Teil des Programms.
  • Auch Tänze und Trachten aus Siegenbürgen sind Teil des Programms.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Victor Schlampp

SCHWABACH (pm/vs) - Wer schon einmal das großartige „Concert Romanesc“ vom György Ligeti gehört hat, bekommt vielleicht eine Ahnung von der Schönheit rumänischer Volksweisen. Wer mehr über dieses faszinierende Land wissen möchte, ist in Schwabach vom 5. bis 7. April goldrichtig.
Im Rahmen mehrerer Kulturveranstaltungen präsentiert der Integrationsrat Schwabach dieses Land mit seinen vielen Facetten. Veranstaltungsorte sind das Bürgerhaus, sowie die Stadt- und die Franzosenkirche. Am Freitag, 5. April, geht es im Bürgerhaus nach der Eröffnung durch Sandra Niyonteze, der Vorsitzenden des Integrationsrates, um 19 Uhr mit einem Vortrag von Horst Göbbel, dem Vorstandsvorsitzenden des Hauses der Heimat e.V. Nürnberg, weiter. Ab 20 Uhr zeigen die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe Nürnberg, die Banater Trachtengruppe Nürnberg und die Ungarische Volkstanzgruppe „Tüzvirág“ Rumäniens Vielfalt in Sprache, Musik und Tanz.
Am Samstag gibt es von 18 bis 22 Uhr im Bürgerhaus-Foyer landestypische Spezialitäten und Getränke. Dort ist Zeit für Gespräche. Im Saal wird ab 19 Uhr wiederum viel Musik und Tanz geboten: Die Tanzgruppe Romanima und der Sänger und Instrumentalist Petre Stoian gestalten das Programm.
Am Sonntag, 7. April, wird in der Stadtkirche ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, bei dem Paul Onaga (Gesang), die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe Nürnberg und das ungarische Zitherensemble Nürnberg den musikalischen Teil übernehmen. Um 16 Uhr beginnt schließlich in der Franzosenkirche ein Orgelkonzert, bei dem Werke rumänischer Komponisten und der Universalliteratur zur Aufführung kommen.Der Organist Dr. Franz Metz, Kirchenmusiker und Musikwissenschaftler sowie Präsident der Gesellschaft für deutsche Musikkultur im südöstlichen Europa e.V., und der Bariton Wilfried Michl, der an der Bayrischen Staatsoper in München sowie am Landestheater Coburg und an der Kammeroper in Salzburg engagiert ist, sind die Protagonisten.
Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung haben Iulia Ramona Chiriac, die Generalkonsulin von Rumänien in München, und Oberbürgermeister Matthias Thürauf übernommen. Beteiligt sind neben den oben Erwähnten auch die Siebenbürgische Nachbarschaft Schwabach, der Ungarische Kulturverein, der Kreisverband Roth-Schwabach der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen