Karl Freller führt den Kreisvorstand weitere zwei Jahre
CSU Schwabach begrüßt Oberbürgermeisterkandidaten Dr. Michael Fraas

Guppenbild mit dem engeren Vorstand, Gästen und der stellvertretenden JU-Vorsitzenden Carina Lämmermann (v.l.): Markus Stamm, Adrian Derr, Gerhard Eberlein, Michael Fraas, Karl Freller, Rosy Stengel, Peter Daniel Forster und Manuel Kronschnabel.�
  • Guppenbild mit dem engeren Vorstand, Gästen und der stellvertretenden JU-Vorsitzenden Carina Lämmermann (v.l.): Markus Stamm, Adrian Derr, Gerhard Eberlein, Michael Fraas, Karl Freller, Rosy Stengel, Peter Daniel Forster und Manuel Kronschnabel.
  • Foto: © Victor Schlampp
  • hochgeladen von Victor Schlampp

SCHWABACH (vs) - Der alte ist auch fast wieder der neue Kreisvorstand: im Rahmen der turnusgemäßen Neuwahlen ist Karl Freller mit 96 Prozent der abgegebenen Stimmen als Vorsitzender wiedergewählt worden.
Als Stellvertreter sind Adrian Derr, Manuel Kronschnabel, Rosy Stengel und Markus Stamm an Bord. Schatzmeister bleibt Gerhard Eberlein. Da mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten Michael Frieser, dem Bezirkstagsabgeordneten Peter Daniel Forster, Schwabachs Oberbürgermeister Matthias Thürauf und dem CSU-Oberbürgermeisterkandidaten für 2020, dem Nürnberger Wirtschafsreferenten Dr. Michael Fraas, wichtige Mandatsträger anwesend waren, ergab sich auch Gelegenheit für eine interessante Fragestunde. Karl Freller begrüßte Michael Fraas als eine in Nürnberg hochgeschätzte Persönlichkeit. Er sei sehr gut vernetzt in Schwabach und bringe eine große Kompetenz in wirtschaftlichen Fragen ein. Dass Fraas nicht in Schwabach, sondern im Nürnberger Süden wohne, sei für ihn, so Freller, kein Problem. An den rund 500 Metern Ackerfläche zwischen Mühlhof und Dietersdorf werde es doch hoffentlich nicht scheitern.
Matthias Thürauf begründete nochmals seine Entscheidung, 2020 nicht für eine weitere Amtszeit als Schwabacher Oberbürgermeister zur Verfügung zu stehen. Die Stadt sei gut aufgestellt, und er wolle nicht in eine Routine verfallen. Ein frischer Wind tue Schwabach gut. Er habe bereits bei seiner ersten Wahl 2008 angedeutet, dass er sich auf diese Aufgabe freue, er sie aber nicht bis zur Rente wahrnehmen möchte.

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.