Spendenschwimmen in Schwabach bringt Rekordsumme

Gruppenfoto mit den Initiatorinnen und Initiatoren sowie den gemeinnützigen Organisationen mit den symbolischen Spendenschecks.
  • Gruppenfoto mit den Initiatorinnen und Initiatoren sowie den gemeinnützigen Organisationen mit den symbolischen Spendenschecks.
  • Foto: © Stadt Schwabach
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWABACH (pm/vs) - Weil soviel Menschen wie nie zuvor beim diesjährigen Spendenschwimmen mitgemacht haben, konnte Oberbürgermeister Matthias Thürauf dieser Tage die Rekordsumme von 4.233,60 Euro vermelden.

Das Geld kommt vier Schwabcher Kindertagsstätten sowie der Partnerstadt Gossas zugute. 200 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten im Juli genau 2.584 Bahnen oder 129 Kilometer im Parkbad zurückgelegt. Die zahlreichen Sponsoren gaben 1,64 Euro pro Bahn. Der Betrag wird Anfang September noch aufgestockt, wenn die Firma „Ribwich Foodtruck“ noch den Inhalt ihrer Trinkgeldbox dazu geben wird.

Unterstützte Projekte

• Gossas: Margot Feser und ihre Kolleginnen aus dem Gossas-Komitee, Hanne Hofherr und Irmgard Sittauer, werden das Spendengeld als Grundstock für einen neuen Kindergarten in dem kleinen Savannendorf Diaby Kondel in der Nähe von Gossas einsetzen.
• Dr. Paul-Hermann Zellfelder, Geschäftsführender Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde St. Martin (Träger der Kitas St. Martin, St. Lukas und St. Matthäus) will damit einen gemeinsamen Ausflug aller drei Kitas organisieren
• Die Kita „Flohkiste“ kauft mit dem Geld einen neuen Kaufladen, mit dem alle Kinder der Einrichtung spielen können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen