Schwabacher Schulen kicken mit fair gehandelten Bällen!

In der Hans-Hocheder-Halle sind die neuen Bälle bereits im Einsatz. (Foto: © Stadt Schwabach)

SCHWABACH (pm/vs) - Der Arbeitskreis Sport in Schule und Verein hat für Schwabacher Schulen fair hergestellte Bälle beschafft.


„Es kickt sich gut mit den neuen, fairen Bällen“, sagt Christian Leipold, Lehrer der Hermann-Stamm-Realschule und Geschäftsführer des Arbeitskreises Sport in Schule und Verein in der Stadt Schwabach. Zusammen mit seinen Sportschülern hat er die Bälle getestet, bespielt und für gut befunden. Verteilt werden diese an der Hermann-Stamm-Realschule, dem Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium, dem Adam-Kraft-Gymnasium, der Johannes-Kern und der Karl-Dehm-Mittelschule sowie an der städtischen Wirtschaftsschule.
In Zukunft sollen an den Schwabacher Schulen möglichst nur noch fair produzierte Bälle angeschafft werden.
Die Näherinnen und Näher arbeiten unter guten Bedingungen und verdienen ausreichend Geld um ihre Familien ernähren zu können. Die Stadt Schwabach hat sich dem Fairen Handel verpflichtet und ist seit 2015 eine von momentan 581 Fairtrade-Städten in Deutschland. Viele Aktionen hat die Steuerungsgruppe der Stadt Schwabach bereits auf den Weg gebracht. „Da liegt es auf der Hand auch bei der Beschaffung daran zu denken, dass Fairplay im Sport und Fairness im Handel gut zusammen passen“, so Bürgermeister Roland Oeser.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.