Bewegung

Beiträge zum Thema Bewegung

Lokales
18.000 € für BIG: (v.l.n.r.) Dr. Hanke, Palliativ-Care-Team, Landrat Matthias Dießl, Dr. Polster und Klaus Teichmann, Manfred Roth Stiftung und Stefan Hertel, Egelseer Stiftung in der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth.
4 Bilder

Große finanzielle Unterstützung für BIG
Bewegung als Investition in Gesundheit

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - 150 Minuten Bewegung oder 75 Minuten Sport in der Woche sind mindestens nötig, um den Körper gesund zu halten, so die Weltgesundheitsorganisation. Doch immer weniger Menschen schaffen es, ausreichend Bewegung in ihren Alltag zu integrieren. Das Projekt BIG - Bewegung als Investition in Gesundheit - beschäftigt sich mit dieser Thematik. Ihr Augenmerk haben die Initiatoren dabei auf Frauen in schwierigen Lebenslagen gelegt, da ihr Zugang zu gesundheitsförderlicher...

  • Landkreis Fürth
  • 07.05.21
Ratgeber
Auch viel Bewegung kann helfen, das Bindegewebe straff zu halten. Foto: pixabay.com/akz-o

Tipps für ein straffes Bindegewebe

(akz-o/mue) - Auch jüngere Frauen können Probleme mit Cellulite haben. Ein Wundermittel dagegen gibt es nicht. Der beste Effekt ergibt sich wahrscheinlich durch eine Kombination aus Training, Ernährung, äußeren Anwendungen und speziellen Arzneimitteln. Schutz und Stabilität Das Bindegewebe ist im ganzen Körper präsent. Es bietet Schutz und Stabilität, zugleich ist es elastisch und zugfest. Zwischen den Zellen füllt es die Räume auf wie Schaumstoff. Leider können mit den Jahren Elastizität,...

  • Nürnberg
  • 13.09.18
Ratgeber
Je entspannter man mit den Wechseljahren umgeht, desto besser lässt sich diese Zeit meistern. Foto: contrastwerkstatt/fotolia.com/akz-o

Entspannt durch die Wechseljahre

(akz-o/mue) - Die Wechseljahre einer Frau sind keinesfalls eine Krankheit – auch wenn sich die damit verbundenen Beschwerden für die Betroffenen manchmal genauso anfühlen. Hitzewallungen zu den ungünstigsten Gelegenheiten, Schlafstörungen, die die Nacht zum Tag machen, aber auch Stimmungsschwankungen, innere Unruhe und Reizbarkeit sind die klassischen Symptome, die vielen Frauen schwer zu schaffen machen. Etwa jede zehnte Frau befindet sich in den Wechseljahren und drei Viertel davon spüren das...

  • Nürnberg
  • 13.09.18
Ratgeber
Auch Bewegung ist ein guter Weg, die innere Anspannung zu lindern: Durch körperliche Aktivität baut der Körper Stresshormone ab – die beste Voraussetzung für Erholung. Foto: © Aleksei Nabokov / Fotolia.com

Strategien gegen den Stress

(akz-o/mue) Endlich Feierabend! Für die meisten Berufstätigen beginnt jetzt die schönste Zeit des Tages, die sie mit Hobbies oder im Kreise ihrer Lieben verbringen. Doch davon können viele Frauen nur träumen: Anstatt sich nach anstrengenden Stunden im Büro entspannt zurück zu lehnen, kümmern sie sich bis spät abends um Haushalt und Familie. Experten unterscheiden zwischen akutem Stress und Dauerstress. „Akuter Stress tritt zum Beispiel auf, wenn wir eine Prüfung ablegen müssen. Er geht rasch...

  • Nürnberg
  • 20.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.