Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Panorama

Die Grünen im Landtag klagen
Bayerns Grenzpolizei wird ein Fall für den Verfassungsgerichtshof

MÜNCHEN (dpa/lby) Bayerns Innenminister hält die umstrittene bayerische Grenzpolizei für ein Erfolgsmodell, die Grünen halten sie für verfassungswidrig. Der Verfassungsgerichtshof muss sich nun mit der Frage beschäftigen, wer von beiden Recht hat. Für den 10. August ist eine mündliche Verhandlung über die Wiedereinführung der Grenzpolizei vor zwei Jahren angesetzt, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Die Grünen im bayerischen Landtag wollen klären lassen, ob die Wiedereinrichtung und die...

  • Nürnberg
  • 04.08.20
Lokales

Kripo überprüft Fahrer
Flüchtlinge kletterten in Höfen aus dem LKW

NÜRNBERG (ots/nf) Zwei Männer kletterten Samstagnacht (18. Juli 2020) im Nürnberger Stadtteil Höfen aus einem Lkw. Polizeistreifen nahmen kurz darauf zwei Männer fest - offensichtlich Flüchtlinge aus Afghanistan. Ein Anwohner der Sigmundstraße hatte gegen 23:40 Uhr bemerkt, wie zwei junge Männer durch einen Schlitz in der Plane eines abgestellten Lkw kletterten. Als die Polizei an dem Lkw ankam, konnten sie den 54-jährigen Fahrer antreffen. Dieser gab an, nichts von den Personen bemerkt zu...

  • Nürnberg
  • 19.07.20
Panorama

Schleusen und Urkundenfälschung
Prozessauftakt: Massenhafter Betrug bei Integrationstests

MÜNCHEN (dpa) - Vor dem Landgericht München I startet der Prozess gegen eine mutmaßliche Schleuserbande, die im großen Stil bei Integrationstests betrogen haben soll. Zwei Männer sollen dabei mehrere Komplizen als dauerhafte Testschreiber engagiert und unter falschen Identitäten und mit manipulierten Ausweisen immer wieder in Integrationskurse an verschiedenen Sprachschulen in ganz Deutschland geschickt haben. Teilweise sollen sie mehrere Tests pro Tag abgelegt haben. Sie schrieben sie für...

  • Nürnberg
  • 03.07.20
Panorama
Hermann Imhof MdL

Bayerisches Sozialministerium fördert Lotsen für den Arbeitsmarkt

Ausbildungsakquisiteure sollen Flüchtlinge in Nürnberg bei der Berufssuche unterstützen Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration stellt 131.400 Euro für die Arbeit von zwei weiteren Ausbildungsakquisiteuren in der Stadt Nürnberg zur Verfügung. Die Ausbildungsakquisiteure sollen Unternehmen und junge Flüchtlinge bei der Berufsausbildung unterstützen. Sie fungieren als Lotsen, Netzwerker und Partner und helfen den Flüchtlingen durch ihre Beratung, sich...

  • Nürnberg
  • 04.12.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Keine neue Unterkunft für Asylsuchende in der Geigerstraße

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg wird in dem privaten Anwesen an der Geigerstraße 2 in Reichelsdorf keine Flüchtlinge unterbringen. Damit bleibt die Verwaltung ihrer Linie treu, wonach keine Unterkünfte unter Vertrag genommen werden, bei denen vorher andere Wohnraummietverhältnisse gekündigt wurden. Sozialamtsleiter Dieter Maly stellt dazu fest: „Im Fall des Objekts in der Geigerstraße 2 wurde die Verwaltung grob getäuscht. Das Gebäude wurde der Fachstelle erstmals am 13. April 2016...

  • Nürnberg
  • 27.05.16
Anzeige
Panorama
Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (r.) und Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein mit MdB Dagmar Wöhrl.

Runder Tisch zum Thema Entwicklungspolitik

REGION (JRB) - Bereits zum fünften Mal veranstaltete die Nürnberger Bundestagsabgeordnete Dagmar G. Wöhrl, Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Deutschen Bundestag, ihren „Runden Tisch Entwicklungspolitik“, zu dem sie lokale Akteure der Entwicklungszusammenarbeit aus Nürnberg, Franken und Bayern eingeladen hatte. Gastredner in diesem Jahr war Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller. Thema des Runden Tisches war die Frage, welche Maßnahmen zur...

  • Nürnberg
  • 19.04.16
Lokales
Hermann Imhof beantwortete bereitwillig die Fragen der Schülerinnen
3 Bilder

Landtagsabgeordneter Imhof diskutierte mit Nürnberger Schülerinnen

Die meisten Jugendlichen kennen Politiker nur aus der Zeitung, dem Fernsehen oder dem Internet. Die Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufen von Realschule und Gymnasium der Maria-Ward-Schule Nürnberg hatten nun Gelegenheit, einen Politiker persönlich kennen zu lernen. Hermann Imhof, seines Zeichens CSU-Landtagsabgeordneter und Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung, stattete ihnen einen Besuch ab. Anlass war der „Tag der freien Schulen“, der dieses Jahr erstmals in...

  • Nürnberg
  • 09.03.16
Lokales
Die Flüchtlingsmannschaft "Welcomers" mit ihrem Trainer Jörg Endres (Mitte, stehend) gönnen sich im Training eine kurze Teepause. Foto: Privat

Spielerische Integration beim Doppelpass

FÜRTH - (web) Wo andere lange über Integration reden, lebt Jörg Endres sie einfach vor und hat in Fürth mit den „Welcomers“ eine Fußball-Mannschaft für Flüchtlinge gegründet. Sport verbindet. Diese oft nur so dahin gesagte Formel wird bei den „Welcomers“ mit Leben erweckt. Dabei offenbart der Sport, und hier insbesondere der Fußball, seine ganze integrative und Grenzen überwindende Kraft. Seit Herbst vergangenen Jahres trainiert das Welcomers-Team mehrmals wöchentlich auf dem Humbsersportplatz...

  • Nürnberg
  • 30.12.15
Freizeit & Sport
28 Jugendliche aus der Jugendverbandsarbeit und der B2 - Berufsintegrationsklasse.
2 Bilder

,,Futter und Fußball": Projekt für junge Flüchtlinge

NÜRNBERG (pm/nf) - Unter dem Motto „Futter & Fußball“ trafen sich am 4. Dezember 2015 insgesamt 28 Jugendliche aus der Jugendverbandsarbeit zusammen mit jungen Geflüchteten, um einen gemeinsamen Abend zu verbringen. Nachdem zusammen gekocht wurde, ging es weiter zum Mitternachtssport.
 Initiiert wurde diese Aktion durch das Projekt „ausBildung wird Integration“. Das Kooperationsprojekt zwischen dem Kreisjugendring Nürnberg-Stadt mit seiner Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck und der Berufsschule...

  • Nürnberg
  • 12.12.15
Lokales

Flüchtlingsunterbringung in Leichtbauhalle auf ehemaligem Quelle-Parkplatz

NÜRNBERG (pm/nf) - Weil nach wie vor pro Woche über 200 geflüchtete Menschen von der Regierung von Mittelfranken nach Nürnberg zwangszugewiesen werden, lässt die Stadt derzeit auf einem ehemaligen Quelle-Parkplatz eine dreiteilige, winterfeste Leichtbauhalle für die Unterbringung von bis zu circa 450 Personen errichten. Die Leiterin des Bürgermeisteramts, Christine Schüßler, der Leiter der Abteilung für Wohnungsfragen und Obdachlosigkeit im Amt für Existenzsicherung und soziale Integration,...

  • Nürnberg
  • 18.11.15
Lokales
Das aktuelle Gutachten zeigt, dass bis 2020, also im Zeitraum von fünf Jahren, ein Neubaubedarf von 7.500 Wohnungen besteht.

Wohnungspolitisches Konzept ,,Wohnen im Jahr 2025"

NÜRNBERG (pm/nf) - Die aktuelle Wohnungsmarktsituation in Nürnberg ist geprägt von einer stetig wachsenden Bevölkerung, anziehenden Mieten und Kaufpreisen, Wohnbauflächenknappheit und einer zunehmenden Nutzungskonkurrenz zwischen Wohnen, Gewerbe und Freiflächen. Hinzu kommt ein zusätzlicher Wohnungsbedarf für die Unterbringung von anerkannten Asylbewerberinnen und -bewerbern, der sich im Detail noch nicht abschätzen lässt. Deshalb ist es notwendig, eine fundierte konzeptionelle Grundlage für...

  • Nürnberg
  • 17.10.15
Lokales

Schlägerei in Notunterkunft löste Polizeieinsatz aus

NÜRNBERG (ots) - Eine Schlägerei unter Flüchtlingen im Nürnberger Stadtteil Neuröthenbach löste Freitagnacht (09.10.2015) einen größeren Polizeieinsatz aus. Drei Mitarbeiterinnen (23, 27 und 30) und zwei Mitarbeiter (19 und 32) eines Sicherheitsdienstes, sowie ein Bewohner (21) der Unterkunft in der Herriedener Straße wurden nach bisherigen Erkenntnissen verletzt. Der Sicherheitsdienst sowie mehrere Anwohner aus der Nachbarschaft verständigten gegen 23:45 Uhr die Polizei. Ersten Mitteilungen...

  • Nürnberg
  • 11.10.15
Panorama
Aktuelle Umfrage der Initiative Markt- und Sozialforschung zum Thema ,,Flüchtlings- und Asylpolitik".

Einstellung der Deutschen zur Asyl- und Flüchtlingspolitik trübt sich ein

Umfrage der Initiative Markt- und Sozialforschung zu Einstellung der Deutschen zur aktuellen Asyl- und Flüchtlingspolitik FLÜCHTLINGSPOLITIK (pm/nf) - Zwei Drittel der Deutschen sieht ihr Land zwar als Einwanderungsland, jedoch sind über drei Viertel der Meinung, die Zuständigkeit für Flüchtlinge sollte weiterhin bei dem ersten sicheren Land liegen, welches der Flüchtling erreicht und mehr als vier Fünftel wollen wieder Grenzkontrollen einführen. Dies sind Ergebnisse einer vom 18.9. bis 25.9....

  • Nürnberg
  • 06.10.15
Lokales

Zeltcamp für Transitflüchtlinge wird abgebaut

NÜRNBERG (pm/nf) -- Das provisorische Zeltcamp für die vorübergehende Unterbringung von Transitflüchtlingen wird nicht mehr belegt. Bereits seit Freitag, 2. Oktober 2015, hat die Koordinierungsstelle Flüchtlingsverteilung (KoSt) des Bundes keine Personen mehr in die Nürnberger Notunterkunft geschickt. Seit Tagen steht die Einrichtung leer. Inzwischen seien andernorts, etwa in München und Umgebung sowie im Raum Passau, ausreichend Kapazitäten aufgebaut worden, teilte die KoSt mit. Das bayerische...

  • Nürnberg
  • 06.10.15
Lokales

Zwischenbilanz: aktuelle Situation der Flüchtlinge

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit vorsichtigem Optimismus hat Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly die gestrigen Bund-Länder-Beschlüsse zu Flucht und Asyl kommentiert. Wenn alles so umgesetzt werde, wie es nun angekündigt ist, sieht das Stadtoberhaupt eine „reelle Chance“ bei der Bewältigung der Aufgaben wieder „in einen Regelmodus zu kommen“, wie er in einer Pressekonferenz im Rathaus zur aktuellen Situation in Nürnberg sagte. Allein in der Zeltstadt im Stadionbad hat die Stadt Nürnberg seit vergangener...

  • Nürnberg
  • 25.09.15
Lokales

Vereinbarung zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen unterzeichnet

Motto ,,Ausbildung schützt vor Abschiebung" - Handwerkskammer will Fachkräftelücken schließen NÜRNBERG (pm/nf) - Gestern, 17. September 2015, haben die Stadt Nürnberg und die Handwerkskammer für Mittelfranken eine Vereinbarung zur Integration von Flüchtlingen in den Nürnberger Arbeitsmarkt unterzeichnet. Ziel ist es, Beschäftigungsperspektiven für junge Flüchtlinge ohne sicheren Aufenthaltsstatus zu erschließen. Die Vereinbarung ergänzt das am 6. September 2012 vorgestellte Strategiepapier...

  • Nürnberg
  • 18.09.15
Lokales

Erste Flüchtlinge verlassen Notfallunterkunft

NÜRNBERG (pm/nf) - Die ersten gestern Nacht (16. September 2015) in Nürnberg angekommenen Flüchtlinge werden die Stadt voraussichtlich heute Abend in Richtung Erstaufnahmeeinrichtung verlassen. Das bayerische Sozialministerium lässt 100 Personen in Bussen nach Rostock bringen. Die Flüchtlinge hatten die Nacht und den heutigen Tag in der Turnhalle in der Siedlerstraße zugebracht. „Nach der Leerung wird sie umgehend gereinigt. Wenige Stunden später dürfte sie wieder zur Verfügung stehen“, erklärt...

  • Nürnberg
  • 17.09.15
Lokales

Maly bedauert Rücktritt von Bamf-Präsident Schmidt

NÜRNBERG (pm/nf) - Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly hat die Entscheidung von Dr. Manfred Schmidt, vom Amt des Präsidenten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zurückzutreten, mit „sehr großem Bedauern“ zur Kenntnis genommen. Wörtlich erklärte das Stadtoberhaupt: „Unter der Ägide von Manfred Schmidt hat sich das Bundesamt von einer reinen Entscheiderbehörde zu einer Fachbehörde für Integration entwickelt. Schmidt war als Chef des Bundesamts nicht nur ein Spitzenbeamter, sondern...

  • Nürnberg
  • 17.09.15
Lokales

Flüchtlingszustrom: Stadt bereitet sich auf kurzfristige Notfallaufnahme vor

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat umfangreiche Vorbereitungen getroffen, um kurzfristig Flüchtlinge in Nürnberg erstversorgen zu können. „Wir müssen jederzeit damit rechnen, dass mehrere Hundert Menschen in Nürnberg begrüßt und versorgt werden müssen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Diese würden – ähnlich wie in München in den vergangenen Tagen – mit Essen und Getränken versorgt und in der Regel für eine Nacht untergebracht. Danach erfolgt die Weiterreise zu einer...

  • Nürnberg
  • 16.09.15
Lokales

Flüchtlingsunterbringung: Sportunterricht weitestgehend sichergestellt

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit Stand vom heutigen Dienstagvormittag, 15. September 2015, hat die Stadt Nürnberg 5.600 Flüchtlinge untergebracht. Die Stadtverwaltung ist weiterhin auf intensiver Suche nach weiteren Unterbringungsmöglichkeiten in leer stehenden Gebäuden sowie nach Flächen, die sich für die Errichtung von Leichtbauhallen eignen. Derzeit sind auch in einer Schulturnhalle in der Pommernstraße, die von der Peter-Henlein-Realschule und dem Sigmund-Schuckert-Gymnasium genutzt wird, Flüchtlinge...

  • Nürnberg
  • 15.09.15
Lokales

SPD begrüßt Vereinbarung zur Arbeitsmarktintegration junger Flüchtlinge

Vereinbarung zwischen Stadt und Handwerkskammer zur Ausbildung von Flüchtlingen NÜRNBERG (pm/nf) - Die Rathaus-SPD zeigt sich erfreut über die angekündigte Vereinbarung zwischen Handwerkskammer und der Stadt Nürnberg, wonach Flüchtlinge der Weg in eine duale Ausbildung bereitet wird. Möglich gemacht hat diese Regelung die Änderung des Bleiberechts durch den Bundestag. Diese wird morgen auf Antrag der SPD auch Thema im Ausschuss für Recht und Wirtschaft sein. Die stellvertretende...

  • Nürnberg
  • 15.09.15
Panorama

Anzahl der Rückführungen werden weiter erhöht

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: Anzahl der Rückführungen weiter erhöhen - Auch mehrmals wöchentlich Sammelrückführungen möglich REGION (pm/nf) - Angesichts des hohen Flüchtlingszustroms will Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die Zahl der Rückführungen weiter erhöhen: ,,Gerade den Menschen aus den Westbalkanstaaten, die bislang etwa 44 Prozent der Asylanträge bundesweit stellen, muss klar sein: Sie haben in 99 Prozent der Fälle keine Chance auf Anerkennung. Wir brauchen dringend...

  • Nürnberg
  • 15.09.15
Panorama

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann begrüßt temporäre Wiedereinführung von Grenzkontrollen

REGION (pm/nf) - Die Entscheidung der Bundesregierung, ab heute Abend temporär wieder Grenzkontrollen einzuführen, um den Flüchtlingsstrom nach Deutschland wieder in geordnete Bahnen zu lenken, begrüßt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ausdrücklich. Er habe sich gemeinsam mit Ministerpräsident Horst Seehofer intensiv für temporäre Grenzkontrollen bei der Bundesregierung eingesetzt: ,,Unkontrollierte Einreisen in dem Umfang der letzten Tage stellen eine ernsthafte Bedrohung für die...

  • Nürnberg
  • 14.09.15
Lokales

Flüchtlingsunterbringung: Stadt bittet Eltern um Verständnis

NÜRNBERG (pm/nf) - In den vergangenen Tagen erreichten die Stadt Nürnberg Anfragen besorgter Eltern bezüglich der Flüchtlingsunterbringung in Schulturnhallen und eines möglichen Ausfalls des Schulsports. Der Referent für Jugend, Familie und Soziales, Reiner Prölß, und der Bürgermeister Geschäftsbereich Schule & Sport, Dr. Klemens Gsell, bitten die Eltern um Verständnis in dieser Ausnahmesituation. „Wir verstehen, dass die Eltern besorgt sind, wenn so ein wichtiger Baustein des Unterrichts nun...

  • Nürnberg
  • 11.09.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.