Alles zum Thema Freistaat Bayern

Beiträge zum Thema Freistaat Bayern

Lokales
Momentan befindet sich der Spielplatz an der Komotauer Straße eher im Winterschlaf. Geht es nach dem Willen der Stadt, wird die Anlage als Paradies für Kinder erhalten und modernisiert. Foto: © Uwe Müller

Kinderlachen vor Eigenbedarf: Stadt will Spielplatz Komotauer Straße erhalten und erneuern

ERLANGEN (pm/mue) - Der Kultur- und Freizeitausschuss des Erlanger Stadtrats hat einem Vorentwurf für die Generalsanierung des Spielplatzes an der Komotauer Straße zugestimmt. Vorausgesetzt, die Stadt kann den Grund des Spielplatzes vom Freistaat Bayern erwerben oder langfristig pachten, soll die rund 600.000 Euro teure Maßnahme durchgeführt werden. Das von der Abteilung Stadtgrün und dem Spielplatzbüro im Amt für Soziokultur entwickelte Konzept sieht neben einer Seilbahn unter anderem...

  • Erlangen
  • 08.02.19
Lokales
Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr Dr. Hans Reichhart (l.) mit Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich bei der Überreichung der Fördermittel am heutigen Freitag, 14. Dezember 2018, in München.
2 Bilder

Fördermittel vom Freistaat für Fahrradparkhaus

NÜRNBERG (pm/nf) - Für den Bau des Fahrradparkhauses am Nelson-Mandela-Platz erhält die Stadt Nürnberg eine Förderung von 860.950 Euro vom Freistaat Bayern. Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich hat am heutigen Freitag, 14. Dezember 2018, in München vom Bayerischen Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Dr. Hans Reichhart, den Förderbescheid entgegengenommen. „Ich freue mich über die Förderung, die sich aus Mitteln des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz...

  • Nürnberg
  • 14.12.18
Lokales
Auf dem Areal (rote Fläche) an der Brunecker Straße soll der neue Uni Campus entstehen.
26 Bilder

Neue Universität Nürnberg: Ab jetzt wird geplant und dann gebaut!

Gestern wurde das Grundstück für die Technische Universität Nürnberg an Freistaat Bayern übergeben NÜRNBERG (pm/nf) - „Die Technische Universität Nürnberg kommt“, freute sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder in Nürnberg bei der offiziellen Übergabe des neuen Grundstücks für die Technische Universität Nürnberg an den Freistaat Bayern. „Hier wird geforscht und entwickelt, hier wird Zukunft gestaltet. 6.000 Studenten, über 200 Professuren und engste Verzahnung mit der Wirtschaft machen unsere...

  • Nürnberg
  • 10.10.18
Lokales
Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik (l.), Staatsminister Joachim Herrmann (2.v.l.) und Gernot Küchler übergeben einen symbolischen Schlüssel an die Mieterinnen Deborah Thoma und Daniela Neufeld. Foto: © Kurt Fuchs

Attraktiver Vorzeigebau: Schlüsselübergabe für 164 geförderte Wohnungen

ERLANGEN (pm/mue) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat den GEWOBAU-Neubau in der Brüxer Straße bei der feierlichen Schlüsselübergabe als einen „echten Vorzeigebau mit Strahlkraft für Erlangen und die ganze Region“ bezeichnet. Herrmann: „Ich freue mich, dass in meiner Heimatstadt Erlangen weitere 164 geförderte Wohnungen für Jung und Alt entstanden sind. Das Projekt zeigt, wie hervorragend man hohe Qualitätsansprüche mit dem Bedürfnis nach bezahlbarem Wohnen vereinbaren kann.“ Wie der...

  • Erlangen
  • 01.10.18
Lokales
Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (l.) und Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly verkündeten im Volksbad die Wiedereröffnung des Jugendstilhallenbades.
26 Bilder

Beste Nachricht der Woche: Jugendstil-Perle Volksbad wird wieder eröffnet!

Freistaat unterstützt die Stadt Nürnberg mit höchstmöglichem Zuschuss : Flaggschiff der Bädersanierung NÜRNBERG (nf) - Bei dieser Nachricht wurde es so manchem Berichterstatter warm ums Herz. Nicht wenige hatten in der Jugendstil-Perle Volksbad vor vielen Jahren als Kinder das Schwimmen gelernt. Seit 1994 im Dornröschenschlaf, darf das außergewöhnliche Hallenbad nun wieder aufleben! Der bayerische Ministerpräsident Söder und Nürnbergs Oberbürgermeister Maly überbrachten die frohe Kunde in...

  • Nürnberg
  • 20.09.18
Lokales
Der Leiter des Ordnungsamtes Michael Schopflocher, Stadtbrandrat Holger Heller und Stadtrechtsrat Knut Engelbrecht (v.l.) präsentieren das neue Einsatzfahrzeug.

In Schwabach: Mobile Sirene warnt im Ernstfall direkt vor Ort

SCHWABACH (pm/vs) - Die Feuerwehr Schwabach hat bereits zwei und jetzt besitzt auch das Ordnungsamt eines: Für den Katastrophenschutz gibt es ein neues Fahrzeug, das mittels einer mobilen Sirene und einer Sprachdurchsage die Bevölkerung im Ernstfall direkt vor Ort warnen kann. Natürlich lösen auch die stationären Sirenen etwa im Brandfall Alarm aus. Doch die Bevölkerung weiß zunächst nicht, wo genau der Einsatzort liegt. Hier sind mobile Sirenen eine große Hilfe. Dadurch ist es möglich, die...

  • Schwabach
  • 06.07.18
Lokales
Wird in die FAU „einverleibt“: der Himbeerpalast, aktuell noch Teil von Siemens. Luftbild: © Kurt Fuchs

Freistaat kauft den „Himbeerpalast“

ERLANGEN / MÜNCHEN (pm/mue) - Oberbürgermeister Florian Janik hat den Beschluss des bayerischen Kabinetts, den so genannten „Himbeerpalast“ für die Entwicklung der Friedrich-Alexander-Universität anzukaufen, begrüßt. „Ich bin erleichtert, dass das lange Warten auf die Entscheidung ein Ende hat“, so Janik. Die Verlagerung der Philosophischen Fakultät biete große Chancen zur Entwicklung des Quartiers, das Siemens mit dem Umzug auf den Campus im Stadtsüden freimacht. „In der südlichen...

  • Erlangen
  • 04.07.18
Lokales

Schlüsselzuweisungen auf Rekordniveau

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Gute Nachrichten von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: Die Stadt Erlangen kann sich heuer auf Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern in Höhe von rund 25,9 Millionen Euro freuen, zirka acht Millionen Euro mehr als noch 2017 (+45%). Der Landkreis Erlangen-Höchstadt bekommt etwa 13,6 Millionen Euro, die Gemeinde Möhrendorf erhält rund 342.000 Euro. „Das ist eine sehr kräftige Finanzspritze für die Region“, freut sich Herrmann. „Damit können vor Ort...

  • Erlangen
  • 22.03.18
Lokales
Staatsministerin Melanie Huml überreicht die Urkunde an Prof. Dr. Dr. Heinz-Michael Just. Foto: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Staatsmedaille für Prof. Dr. Dr. Heinz-Michael Just

NÜRNBERG / RÖTTENBACH (pm/rr) - Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat zehn engagierte Bürgerinnen und Bürger mit der Bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um Gesundheit und Pflege ausgezeichnet. Huml betonte anlässlich der feierlichen Verleihung in Nürnberg: „Die heute Geehrten sind als Vordenker und Menschen der Tat ein Vorbild. Die Medaille soll für andere Menschen Ansporn sein zu eigenen Anstrengungen. Sie soll ermutigen, zum Wohle der Gesellschaft neue Wege im...

  • Nürnberg
  • 04.12.17
Lokales
Bis zum Jahr 2019 sollen insgesamt 200 Mio. Euro in neue Geh- und Radwege investiert werden. Foto: © goodluz/Fotolia.com
2 Bilder

Radwegenetz wächst weiter

FORCHHEIM / BUTTENHEIM (pm/rr) – Das Radwegenetz zwischen Forchheim und Buttenheim wächst weiter. Der Regierungsvizepräsident von Oberfranken, Thomas Engel, hat den Förderbescheid für den Geh- und Radweg südlich von Buttenheim an den Ersten Bürgermeister des Marktes Buttenheim, Michael Karmann, übergeben. Da die Bauarbeiten für den ca. 0,5 Kilometer langen und 2,5 Meter breiten Weg bereits im Juni dieses Jahres begonnen und nach nur drei Monaten Bauzeit beendet wurden, konnte die Strecke in...

  • Forchheim
  • 22.09.17
Lokales
Am jetzigen Hubschrauberlandeplatz (im Vordergrund) wird ab 2019 der Klinik-Neubau hochgezogen. Foto: Ebersberger
2 Bilder

Der Freistaat spendiert knapp 100 Millionen Euro fürs Klinikum Fürth

FÜRTH - (web) Das Fürther Klinikum kann jetzt für die Zukunft fit gemacht werden. Vom Freistaat Bayern gibt es im Rahmen des Jahreskrankenhausprogramms 2021 Fördergelder in Höhe von 96,6 Millionen Euro. Eine derartige Summe hatte man bei den Veranwortlichen nicht für möglich gehalten. Entsprechend groß ist deshalb auch die Freude nicht nur bei Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung, der angesichts der Höhe der Fördersumme deshalb auch von einer „Jahrhundertchance“ spricht. Klinikvorstand Peter...

  • Fürth
  • 18.07.17
Lokales

Manager des Wandels: Neuer FAU-Kanzler im Amt

ERLANGEN (pm/mue) - „Mit Christian Zens gewinnt die Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen einen versierten Kanzler“, ist sich Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann sicher. „Denn während Ihrer zehn Jahre an der Spitze der Europa-Universität Viadrina haben Sie in vielen Bereichen Pionierarbeit geleistet“, so Herrmann dieser Tage zur Amtseinführung des neuen FAU-Kanzlers in Erlangen. Obwohl die Universität mit ihren 40.000 Studierenden und knapp 10.000 Beschäftigten rund...

  • Erlangen
  • 03.04.17
Lokales
NürnbergMesse: 600 bis 700 Millionen Euro für Infrastruktur, Immobilie und Innovationen.

NürnbergMesse: Neue Grundlage für weiteres Wachstum

Stadt Nürnberg und Freistaat stärken Eigenkapital NÜRNBERG (pm/nf) - „Die NürnbergMesse hat sich in den vergangenen vier Dekaden zu einem echten Impulsgeber für Nürnberg entwickelt, nun legen wir als Gesellschafter die finanzielle Basis für weiteres Wachstum und Investitionen in die Infrastruktur“, – auf diese Formel brachte Dr. Ulrich Maly als Aufsichtsratsvorsitzender die Bedeutung der Nürnberger Messegesellschaft im Rahmen einer Pressekonferenz. Damit dies so bleibt, stärken die...

  • Nürnberg
  • 12.01.17
Lokales
Mit rund 13,3 Millionen Euro fördert der Freistaat das Kreiskrankenhaus. Im Landratsamt erhält Landrat Alexander Tritthart vom mittelfränkischen Regierungspräsidenten Dr. Thomas Bauer (sitzend v.l.n.r.)  im Beisein des kaufmännischen Leiters des Kreiskrankenhauses, Albert Prickarz, und Kreiskämmerer Wilhelm Schmidt (stehend v.l.n.r.) den Förderbescheid. Foto: oh

Freistaat fördert Kreiskrankenhaus mit 13,3 Millionen

HÖCHSTADT (pm/mue) - Der nächste Schritt auf dem Weg zu einem sanierten und modernisierten Kreiskrankenhaus St. Anna ist getan: Vor kurzem konnte Dr. Thomas Bauer, Regierungspräsident der Regierung von Mittelfranken, Landrat Alexander Tritthart und Albert Prickarz, kaufmännischer Leiter des Kreiskrankenhauses, einen Förderbescheid überreichen. „Ich danke dem Freistaat Bayern für die hohe Fördersumme, dem Regierungspräsidenten von Mittelfranken dafür, dass seine Behörde unseren Antrag so zügig...

  • Erlangen
  • 03.08.16
Lokales
Übergabe des Förderbescheids an die politischen Vertreter der „WiR“: Dr. Uwe Kirschstein (OB Stadt Forchheim), Dr. Markus Söder (Bayer. Finanz- und Heimatminister), Johann Kalb (Landrat LK Bamberg), Rosi Kraus (stellvertretende Landrätin LK Forchheim), Dr. Christian Lange (Zweiter Bürgermeister Stadt Bamberg) und Albert Füracker (Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat). Foto: STMFLH

Wirtschaftregion: Markus Söder übergab Förderbescheid über 300.000 Euro

FORCHHEIM/REGION (pm/rr/mue) „Wir wollen die Wirtschaftsregion auch weiter erfolgreich gestalten“, so der Vorsitzende der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim („WiR“), Landrat Johann Kalb bei der Übergabe des Förderbescheides für das Regionalmanagement. Aus den Händen von Staatsminister Dr. Markus Söder konnte er im Heimatministerium unlängst eine Zusage in Höhe von 300.000 Euro entgegennehmen. „Vor dem Hintergrund des zunehmenden Wettbewerbs um Unternehmen und Arbeitskräfte wird für die Arbeit...

  • Forchheim
  • 15.07.16
Lokales
Heute informierte der Heimatminister Dr. Markus Söder (Mitte) gemeinsam mit dem Generaldirektor des Deutschen Museums, Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl (l.), und der Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, Prof. Dr. Julia Lehner, über den vorgesehenen Standort für die neue Zweigstelle des Deutschen Museums in Nürnberg.
5 Bilder

Deutsches Museum kommt in den Augustinerhof Nürnberg

Dr. Markus Söder und Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl: In Nürnberg Naturwissenschaft und Technik erlebbar machen - Stadtratsfraktionen begrüßen die Standortentscheidung NÜRNBERG (pm/nf) - Das Deutsche Museum bekommt eine Zweigstelle in Nürnberg. „Im Herzen der Frankenmetropole soll etwas Besonderes entstehen mit einem eigenständigen Charakter und auf dem hohen Niveau des Deutschen Museums. Die neue Zweigstelle wird im Augustinerhof verwirklicht", stellte Finanzminister Dr. Markus Söder am...

  • Nürnberg
  • 10.06.16
Lokales
Kreiskrankenhaus St. Anna: Noch 2016 soll hier mit den Bauarbeiten begonnen werden; die Wege für Patienten und Personal werden künftig kürzer. Foto: oh

St. Anna: Bauvorhaben schreitet voran

HÖCHSTADT a.d. AISCH (pm/mue) - Nachdem das Kreiskrankenhaus St. Anna in das Bauförderungs­programm des Freistaates Bayern aufgenommen worden ist, hat die Regierung von Mittelfanken nun auch die konkrete Bauplanung für förderungswürdig befunden. Darüber hat Landrat Alexander Tritthart den Krankenhausausschuss in seiner letzten Sitzung informiert. „Nachdem die Regierung die Unterlagen gründlich geprüft hat, können die Fachplaner nun detailliert planen“, freut sich Tritthart. Eine neue moderne...

  • Erlangen
  • 28.04.16
Lokales

30 KommunalpolitikerInnen mit der Kommunalen Dankurkunde ausgezeichnet

REGION - 30 Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker aus 12 Landkreisgemeinden zeichnete Landrat Eberhard Nuß im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt mit der Kommunalen Dankurkunde des Bayerischen Innenministeriums aus. Diese Auszeichnung erhalten Frauen und Männer, die mindestens 18 Jahre ehrenamtlich als Gemeinderat, Stadtrat oder Kreisrat tätig waren. „Heute Abend würdigt der Freistaat Bayern Ihr langjähriges verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung mit dieser...

  • Unterfranken
  • 09.10.15
Lokales
Stolz auf den erfolgreichen Projektabschluss: Prof. Dr. Harald Dormann (Chefarzt der zentralen Notaufnahme im Klinikum Fürth), Dr. Franz Jobst (Ärztegenossenschaft Mittelfranken e.G.), Ilse Aigner (Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und Stellvertretende Ministerpräsidentin), Walter Greul (geschäftsführender Gesellschafter ASTRUM IT GmbH) und Ralph Steidl (Geschäftsführer ASTRUM IT GmbH / v.l.n.r.). Foto: oh

Medikationsdaten: Forschungsprojekt abgeschlossen

ERLANGEN (pm) - Fehlt Ärzten die Information, welche Medikamente ihre Patienten (außer den vom Arzt selbst verordneten) einnehmen, kann es zu folgenschweren Fehlmedikationen kommen. Medikationsfehler oder nicht erkannte Nebenwirkungen, weil der Arzt nichts von der Einnahme des vom Kollegen verordneten Medikamentes wusste, sind inzwischen eine häufigere Todesursache als Verkehrsunfälle. Um diese Informationslücken zu schließen, entwickelte das Erlanger Software-Unternehmen ASTRUM IT mit dem...

  • Erlangen
  • 06.08.15
Lokales

Feuerwehr wird stärker bezuschusst

FORCHHEIM (pm) - Im Freistaat Bayern gelten neue Förderbestimmungen für die Feuerwehren. In einer Pressemitteilung informiert Landtagsabgeordneter Michael Hofmann, dass es zusätzlich 6,5 Millionen Euro für Fahrzeugbeschaffungen sowie Gerätehausbauten und -modernisierungen gibt – rückwirkend zum 1. März 2015 erhalten Bayerns Feuerwehren damit eine um durchschnittlich 20 Prozent höhere Förderung. „Weil wir im Landkreis Forchheim seit letztem Jahr zu den strukturschwachen Gebieten mit besonderem...

  • Forchheim
  • 07.04.15
Lokales
MIt dem Schneckentempo könnte es vielleicht bald vorbei sein: Die Fördermittel werden eingesetzt, um schnelles Internet in den bislang unterversorgten Gebieten, insbesondere am Stadtrand und in den ländlich geprägten Stadtteilen, verfügbar zu machen.

Förderprogramm: Schnelles Internet ist ein zentraler Standortfaktor

NÜRNBERG (pm/nf) - Auch Nürnberg profitiert vom Breitbandförderprogramm des Freistaats Bayern. Die Fördermittel werden eingesetzt, um schnelles Internet in den bislang unterversorgten Gebieten, insbesondere am Stadtrand und in den ländlich geprägten Stadtteilen, verfügbar zu machen. Für das Förderprogramm sind verschiedene Verfahrensschritte einzuhalten, über die Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas im Ausschuss für Recht, Wirtschaft und Arbeit des Stadtrats informiert hatte. Als...

  • Nürnberg
  • 18.02.15
Lokales
Auch private Investoren werden künftig bei Straßenbau und -erhalt berücksichtigt – bei verschiedenen Autobahnprojekten wurde bereits damit begonnen. Foto: © digitalstock - Fotolia

Private Partner für den Straßenbau

MÜNCHEN (pm) - Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann begrüßt ausdrücklich die Überlegungen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, weitere Verkehrsinfrastrukturprojekte im Rahmen von Öffentlich-Privaten Partnerschaften (ÖPP) zu realisieren. „Um dringend anstehende Ausbaumaßnahmen, wie zum Beispiel den Ausbau der A3 zwischen Biebelried und Erlangen schnell voranzubringen, sind weitere ÖPP-Projekte das Mittel der Wahl. Damit haben wir in Bayern beim Ausbau der A8 zwischen...

  • Nürnberg
  • 09.01.15
Lokales

Schlüsselzuweisungen für Erlangen steigen

MÜNCHEN / ERLANGEN (pm) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Schlüsselzuweisungen für 2015 an Bayerns Städte, Gemeinden und Landkreise bekannt gegeben. Erfreulich für Erlangen: die Stadt wird im kommenden Jahr 14,66 Millionen Euro aus der bayerischen „Verbundmasse“ erhalten. Dies sind im Vergleich zum Haushaltsentwurf, der von 13,2 Millionen ausging, fast 1,5 Millionen Euro zusätzliche, unerwartete Einnahmen. Schlüsselzuweisungen sind eine Unterstützung für Kommunen zur...

  • Erlangen
  • 18.12.14
Lokales

Wichtiges Signal für die StUB

ERLANGEN / NÜRNBERG (pm) - Die beiden Oberbürgermeister Ulrich Maly (Nürnberg) und Florian Janik (Erlangen) sowie Landrat Alexander Tritthart (ERH) begrüßen die erhöhte Förderung des Freistaates Bayern für die geplante Stadt-Umland-Bahn Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach (StUB). Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann und Finanzminister Markus Söder hatten in einem Schreiben mitgeteilt, dass das Land Bayern die staatliche Förderung um zehn Prozent auf dann 30 Prozent der...

  • Nürnberg
  • 15.10.14
  • 1
  • 2