Helden des Alltags

Beiträge zum Thema Helden des Alltags

Panorama
v.l.: Bodo Spletter (Franken Brunnen, Geschäftsleitung), Michael Bartholi (Franken Brunnen, Vorsitzender der Geschäftsführung), Rachid Azzouzi (Geschäftsführer Sport, SpVgg Greuther Fürth), Kai Eschenbacher (Tucher-Marketingdirektor) und Holger Schwiewagner (Geschäftsführer, SpVgg Greuther Fürth).
2 Bilder

Franken Brunnen und Tucher spenden rund 2.000 Kästen Bier und Wasser
Ein Dank an die Helden des Alltags

FÜRTH (pm/tom) – Die beiden Getränkepartner der SpVgg Greuther Fürth, Franken Brunnen und Tucher mit der Marke GRÜNER, veranstalteten am Mittwoch, 8. April, eine gratis Getränkeausgabe für all jene Menschen, die in diesen Tagen „den Laden am Laufen halten“, das heißt in systemrelevanten Berufen dafür sorgen, dass unsere Versorgung gewährleistet ist. Franken Brunnen und GRÜNER stellten für diese Aktion insgesamt 1.920 Getränkekisten, davon 1.400 Kästen Wasser von Franken Brunnen und 520 Kästen...

  • Fürth
  • 09.04.20
Panorama
Kassiererinnen müssen viel aushalten. Gerade jetzt wünschen sie sich von ihren Kunden Achtsamkeit, Geduld und gesunden Menschenverstand. (Symbolfoto)

Disziplin und Ruhe sind der Schlüssel
Die stillen Helden brauchen Hilfe

REGION (pm/ak) – Die Corona-Pandemie hat in kurzer Zeit das Leben der meisten Menschen auf dem ganzen Planeten verändert. Um die Ansteckungsrate niedrig zu halten, damit das Gesundheitssystem nicht durch zu viele zeitgleich Erkrankte überlastet wird, wurden bereits weitreichende Maßnahmen bis hin zu einer allgemeinen Ausgangssperre verfügt. Der Großteil der Bevölkerung in der Region kommt mit diesen einschneidenden Veränderungen bisher vorbildlich zurecht. Die Polizei hat zwar immer wieder mit...

  • Nürnberg
  • 26.03.20
Lokales
Abordnungen der vier Preisträger-Institutionen wurden in den Tucher-Schalander geladen.
2 Bilder

Helden des Alltags mit "Nürnberger Herzen" geehrt

NÜRNBERG (jrb) - Mit dem „Nürnberger Herz bedanken sich die Stadt Nürnberg und die Traditionsbrauerei Tucher bereits zum zweiten Mal gemeinsam bei ehrenamtlich tätigen Menschen i≠hrer Heimatregion. Der Preis wird an besonders innovative und überzeugende Ideen zum Thema „Anerkennungskultur“ vergeben. „Da steckt viel Liebe drin“, sagt Tucher-Geschäftsführer Fred Höfler über seine Biere – gleiches gilt auch für die Arbeit der Ehrenamtlichen. Es ist der Brauerei eine Herzensangelegenheit jeweils...

  • Nürnberg
  • 12.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.