Impfung

Impfung
Zum Schutz vor Infektionskrankheiten gibt es die Maßnahme der Impfung (auch bekannt als Vakzinierung), bei der im Normalfall ein Impfstoff per Spritze injiziert wird. Der Impfstoff dient als Schutz vor der Krankheit und kann zur Immunisierung beitragen. Eine Impfung schützt nicht nur die geimpfte Person, sondern auch ihre Umwelt, da die Verbreitung der Krankheit gestoppt und/oder eingedämmt wird. Durch Impfungen konnten schon Krankheiten, wie Masern, Pocken oder Kinderlähmung eingedämmt, bzw. eliminiert werden.
Das Thema Impfung ist aufgrund der Corona-Pandemie seit dem Jahr 2020 erneut hochaktuell und ein häufig diskutiertes Thema in den Nachrichten. Um eine schnellere Herdenimmunität vor COVID-19 sicherzustellen, haben weltweit Labore Impfstoffe entwickelt, um eine Corona-Impfung zu gewährleisten. Dazu zählen unter anderem die Impfstoffe von Biontech, Moderna und der AstraZeneca-Impfstoff, die mit hoher Priorität hergestellt werden. Weitere Informationen zu Risiken, den Impfstoffen und deren Wirksamkeit erhält die Bevölkerung durch die ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts. Die Impfung gegen SARS-CoV-2 ist freiwillig.
Ein COVID-19-Impfstoff wurde im Jahr 2020 erstmals an eine britische Bürgerin verabreicht. In Deutschland wurden die Impfungen zum Schutz vor COVID-10-Erkrankungen im Jahr 2021 für die breite Bevölkerung ausgerollt, wobei es drei Stufen der Impfung gibt. Menschen mit hohem Risiko werden hierbei bevorzugt behandelt: die 1. Stufe der Corona-Impfung richtet sich an Bürger mit der höchsten Priorität, dazu zählen unter anderem Bürger, die das 80. Lebensjahr erreicht haben oder als Pflegepersonal arbeiten. Die 2. Stufe richtet sich nach Bürger mit hoher Priorität, also Personen ab 70, sowie Menschen mit Einschränkungen. Die dritte Gruppe umfasst Menschen in relevanten Positionen, wie Polizei, Feuerwehr und weiteren systemrelevanten Berufen. Nachdem diese Gruppen gegen das Coronavirus geimpft wurden, stehen Termine für den Rest der Bevölkerung zur Verfügung. Eine Anmeldung für die Corona-Impfung kann seit Januar 2021 online vorgenommen werden, die Terminvergabe erfolgt dann proaktiv aufseiten der Impfzentren.

Beiträge zum Thema Impfung

Ratgeber
Prof. Franz Kainer, Chefarzt der Geburtshilfe in der Diakoneo Klinik Hallerwiese

Corona-Impfung für Schwangere
Mutter und Kind profitieren von Impfung

NÜRNBERG (pm) - Prof. Franz Kainer, Chefarzt der Geburtshilfe in der Diakoneo Klinik Hallerwiese, begrüßt die Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Schwangere und Stillende. Die Entscheidung der STIKO ist für Prof. Kainer der richtige Weg, um den Verunsicherungen der werdenden Mütter entgegen zu wirken: „Schwangere und Stillende sollten sich unbedingt impfen lassen, um sich und ihr Baby zu schützen.“ Prof. Franz Kainer arbeitet seit 2012 als Chefarzt in der Diakoneo Klinik...

  • Nürnberg
  • 23.09.21
Lokales
OB Thomas Jung und Landrat Matthias Dießl werben für die Impfung.

Corona-Pandemie: Steigende Zahlen auch in Stadt und Landkreis Fürth
OB Jung und Landrat Dießl werben für die Impfung

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) – Nach Wochen der Stagnation auf relativ niedrigem Niveau steigen nun die Corona-Fallzahlen auch in Stadt und Landkreis Fürth wieder deutlich an. So meldet das RKI am 26. August die Inzidenzen 70,0 für die Stadt und 35,6 für den Landkreis. Anlass für Oberbürgermeister Thomas Jung und Landrat Matthias Dießl sich zur derzeitigen Situation zu äußern: „Nach einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums vergangene Woche gibt es in Bayern eine um das Zehnfache höhere Inzidenz...

  • Landkreis Fürth
  • 26.08.21
Lokales
In Schwabach gibt es auch in der nächsten Woche wieder Sondertermine für Coronaimpfungungen ohne eine Voranmeldung.

Schwabach impft weiter auf Hochtouren
Viele Angebote in der nächsten Woche

SCHWABACH (pm/vs) - Egal, ob im Schwabacher Impfzentrum oder im Rahmen einer Sonderaktion: Aktuell gibt es in der Goldschlägerstadt viele Möglichkeiten, sich gegen das Coronavirus immunisieren zu lassen. Das Schwabacher Impfzentrum, Huttersbühlstraße 23 (im Sportheim der DJK Schwabach), hat am Montag, 23. August, und am Freitag, 27. August jeweils von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Geimpft wird mit Biontech und ohne Termin. Dazu kommen noch weitere Sondertermine: • Montag, 23. August von 9...

  • Schwabach
  • 20.08.21
Panorama
Jens Spahn (CDU), Bundesgesundheitsminister, beantwortet Fragen vor der Bundespressekonferenz.

Wiederholt sich Corona-Szenario vom Sommer 2020?
Jens Span verteidigt die Ausweitung der Einreise-Testpflicht

REGION (dpa) - Die ab diesem Sonntag geplante Ausweitung der Einreise-Testpflichten soll laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn eine stärkere Corona-Ausbreitung verhindern. "Alle nicht geimpften Einreisenden nach Deutschland müssen sich künftig testen lassen – egal ob sie mit dem Flugzeug, Auto oder der Bahn kommen», sagte der CDU-Politiker am heutigen Freitag. "Damit reduzieren wir das Risiko, dass zusätzliche Infektionen eingetragen werden." Generell gelte, dass Reisen mit Impfung leichter...

  • Bayern
  • 30.07.21
Lokales
So sieht das Werbeplakat für die Impfaktion aus.

Jeder Impfwillige wird belohnt
Aktion des Schaustellerverbandes am 31. Juli

NÜRNBERG - Noch ungeimpft? Der Süddeutsche Schaustellerverband macht mit, hilft, dass möglichst viele Menschen geschützt sind! Am NürnBärLand kann jeder am kommenden Samstag, 31.7.21 beim „Impfen ohne Termin und Voranmeldung“ teilnehmen. Am Eingang Große Straße steht das Impfzelt. Dort werden folgende Impfstoffe verimpft: Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff – zugelassen schon für Kinder / Jugendliche ab 12 Jahren oder Johnson & Johnson – dieser Impfstoff muss nur einmal geimpft werden....

  • Nürnberg
  • 29.07.21
Panorama
Sollten gegen das Coronavirus geimpfte Menschen mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte?

Druck auf Nichtgeimpfte nimmt zu
Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weiter an

BERLIN (dpa/vs) - Mit Blick auf steigende Infektionszahlen ist jetzt in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eine verschärfte Debatte um mehr Einschränkungen für Ungeimpfte zur Eindämmung der Corona-Pandemie entfacht. "Das ist keine Diskriminierung der Nicht-Geimpften", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Interview mit RTL/ntv. Er achte es, wenn jemand sich aus persönlichen Gründen gegen eine Impfung entscheide. "Aber die nicht geimpfte Person muss auch einsehen, dass wir die...

  • Bayern
  • 26.07.21
Panorama
Die Sieben-Tage-Inzidenz war in der Pandemie bisher Grundlage für viele Corona-Einschränkungen. Das Symbolfoto zeigt ein Testzentrum in Berlin.

RKI meldet deutlich höhere Zahlen
Infektionen steigen bei jungen Erwachsenen

BERLIN (dpa) - Der leichte Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland vorige Woche scheint vor allem auf Corona-Infektionen bei jungen Erwachsenen zurückzugehen. Während sich die Fälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen in fast allen Altersgruppen über mehrere Wochen hinweg ungefähr konstant oder rückläufig entwickeln, haben sie bei den 20- bis 29-Jährigen vor allem in der vergangenen Woche zugenommen. Das geht aus dem jüngsten Lagebericht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor....

  • Bayern
  • 14.07.21
Panorama
Wie gut wirkt der BioNTech-Booster für AstraZeneca-Erstimpfungen?

Ist der BioNTech-Booster für AstraZeneca-Erstimpfungen sinnvoll
Wie wirksam sind Kombinationen verschiedener Impfstoffe?

REGION (DGP/ak) – Seit dem Ausbruch der weltweiten Corona-Pandemie wurden in sehr kurzer Zeit zwei Arten von Impfstoffen entwickelt und zugelassen: Vektorimpfstoffe wie von AstraZeneca und mRNA-Impfstoffe, beispielsweise von BioNTech. Neuerdings wurde hierzu untersucht, wie sich ein heterologes Impfschema, also Erst- und Zweitimpfung mit unterschiedlichen Impfstoffen, auf die Immunisierung auswirkt. Die bisher zugelassenen Impfstoffe vermitteln auf verschiedene Weisen Immunität gegen das...

  • Bayern
  • 14.07.21
Panorama
Ab Freitag, den 18. Juli, entfällt in Sachsen die Pflicht, beim Einkaufen eine Maske zu tragen.

In Bussen und Bahnen muss aber weiter Mund-Nasenschutz getragen werden
Sachsen: Keine Maskenpflicht mehr beim Einkaufen

DRESDEN (dpa/sn) - In Sachsen darf in der Corona-Krise von Freitag an ohne Maske in Supermärkten und Läden eingekauft werden. Voraussetzung ist eine Sieben-Tage-Inzidenz unter zehn, kündigte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) am Dienstag in Dresden nach einer Sitzung des Kabinetts an. Ein Mund-Nasen-Schutz muss aber weiter in Bus und Bahn sowie in medizinischen Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen getragen werden. Derzeit liegen alle Landkreise und Städte im Freistaat unter...

  • Bayern
  • 13.07.21
Panorama

Mögliche vierte Corona-Welle
Partei für Franken mahnt ein ausgearbeitetes Konzept an

Derzeit genießt der Großteil der Bevölkerung die Möglichkeiten eines nahezu „normalen“ Lebens, doch eine vierte Corona-Welle könnte sich ankündigen. Die Franken fordern die verantwortlichen Regierungsstellen auf, jetzt die Zeit nutzen, um Konzepte zu erarbeiten, um mit weniger Schäden aus einer möglichen vierten Welle zu kommen. Die aktuellen Nachrichten zeigen, was eine vierte Welle der sogenannten Delta-Variante für uns bedeuten könnte: Bangkok schränkt das Leben ein, Moskau und St....

  • Mittelfranken
  • 02.07.21
Lokales
2 Bilder

Dritte Welle ++ Impfungen ++ Arbeitsmarkt ++ Hochzeiten
Zwischen Hoffen und Bangen: So ist Nürnbergs Corona-Situation!

NÜRNBERG (pm/nf) - Das neu erschienene Datenblatt Mai des Amts für Stadtforschung und Statistik stellt die aktuellen Entwicklungen des Corona- Infektionsgeschehens von November 2020 bis April 2021 dar.  Dritte WelleNachdem das Infektionsgeschehen im Februar relativ moderat verlaufen war, spitzte sich die Lage in Nürnberg im März und April wieder zu. Ab dem 12. März 2021 überschritt die Sieben-Tage-Inzidenz kontinuierlich den Schwellenwert 100. Ab 26. März wurde sogar der Wert von150...

  • Nürnberg
  • 28.05.21
RatgeberAnzeige
3 Bilder

Malteser vs. Corona
Glückliche Landung im Impfzentrum

Röthenbach an der Pegnitz, 18. Mai 2021. Es herrscht reger Parksuchverkehr an diesem Dienstagvormittag auf dem Gelände eines Komponentenhersteller in Röthenbach an der Pegnitz. Taxis fahren vor und ebenso schnell wieder weg, aus den Kleinbussen von Fahrdiensten und aus Privatwagen steigen vor allem ältere und hochbetagte Leute aus. Ihr Ziel: das Impfzentrum der Malteser, das in einer Industriehalle auf einem abgetrennten Teil des Unternehmensgrundstücks im Nürnberger Nordosten untergebracht...

  • Nürnberg
  • 18.05.21
Panorama
Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs des Pharmakonzerns Astrazeneca.

Das Problem mit den Kreuzimpfungen
Impfstoff-Wechsel: Keine Drittimpfung im Landkreis Kronach

KRONACH (dpa/lby) - Im Landkreis Kronach sollen Menschen, die nach einer Erstimpfung mit Astrazeneca auf einen mRNA-Impfstoff umsteigen, voraussichtlich doch keine dritte Impfung erhalten. Das Gesundheitsministerium erachte eine Drittimpfung als nicht zulässig, da sie den Vorgaben der Corona-Impfverordnung für ein vollständiges Impfschema widerspreche, hieß es aus dem Ministerium nicht zuletzt mit Blick auf den Impfstoffmangel. Das Portal infranken.de hatte berichtet, das Landratsamt habe eine...

  • Nürnberg
  • 18.05.21
Lokales
Die Verschiebung von Zweit-Impfterminen wäre mit einem kaum zu rechtfertigenden logistischen Aufwand verbunden. 
Foto: © geargodz / stock.adobe.com

Verschiebung nur im Ernstfall
Wissenswertes rund um die Zweit-Impfung

ERLANGEN / LANDKREIS (pm/mue) - Auch im Callcenter des Erlanger Impfzentrums häufen sich Angaben zufolge in den letzten Tagen die Nachfragen zur Verschiebung des Termins der Zweit-Impfung. Die Verantwortlichen des Impfzentrums weisen in einer Pressemeldung darauf hin, dass eine solche Verschiebung aus guten Gründen im Terminvergabeportal nicht vorgesehen und grundsätzlich auch telefonisch nicht möglich ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter könnten solche Verschiebungen demnach nur aus...

  • Erlangen
  • 14.05.21
Panorama

Biontech, Moderna & Co
Bayern gibt alle Impfstoffe in Arztpraxen frei

MÜNCHEN (dpa) - Bayern will ab dem kommenden Montag (17. Mai) die Priorisierung für alle Corona-Impfstoffe bei Hausärzten aufheben. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Mittwoch nach Angaben von Teilnehmern in einer Rede bei der Klausur der CSU-Landtagsfraktion in München an. In den Impfzentren soll es demnach aber bei dem bisherigen Verfahren mit Priorisierungen bleiben. Bislang sind lediglich die Impfstoffe von Astrazeneca und Johnson & Johnson unabhängig von der Priorisierung...

  • Nürnberg
  • 12.05.21
Panorama
Lockerungen der Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene blicken die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge mit gemischten Gefühlen entgegen.

Mehrheit gegen sofortige Lockerungen für Geimpfte
Gemischte Gefühle nach Bundesrats-Entscheidung

BERLIN (dpa) - Der Abstimmung im Bundesrat über Lockerungen der Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene blicken die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge mit gemischten Gefühlen entgegen. 40 Prozent der Befragten finden es grundsätzlich falsch, wenn Menschen, die vollständig geimpft sind oder bereits eine Corona-Infektion überstanden haben, von Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren befreit werden. Das ergab eine repräsentative Umfrage von infratest dimap für...

  • Nürnberg
  • 07.05.21
Ratgeber

Corona-Impfung für Schwangere?
Keine Stillpause nötig für Mütter

BERLIN (DGP) - In einem Update sprechen sich elf medizinische Fachverbände, darunter der Berufsverband der Frauenärzte e. V. (BVF), die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (DGGG), die Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin e. V. (DGPM), die Deutsche Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin e. V. (DGPGM) und die AG Geburtshilfe und Pränatalmedizin in der DGGG e. V. (AGG) für eine priorisierte COVID-19-Schutzimpfung für schwangere und stillende Frauen mit einem...

  • Nürnberg
  • 06.05.21
Panorama

Das ändert sich für Geimpfte und Genesene ab sofort
Wann ist man "Genesener", reicht eine Impfung, wie erfolgt der Nachweis?

MÜNCHEN (dpa/lby/nf) - Der Freistaat schreitet voran und gibt Geimpften und Genesenen wieder mehr Freiheiten. Bereits ab heute fallen für Menschen mit einem vollen Corona-Impfschutz oder nach einer überstandenen Corona-Erkrankung viele Einschränkungen weg. Diese Erleichterungen sieht die geänderte Corona-Verordnung für Bayern vor: TESTPFLICHT: Ist etwa im Einzelhandel und für den Besuch im Museum ein Corona-Schnelltest erforderlich, fällt diese Pflicht für Geimpfte und Genesene künftig weg....

  • Nürnberg
  • 06.05.21
Lokales
Oberbürgermeister Peter Reiß überreichte Elfriede Perolf-Remele ein kleines Geschenk im Namen der Stadt.

Kleiner Erfolg gegen das Coronavirus
Schwabach meldet Impfung Nummer 10.000!

SCHWABACH (pm/vs) - Gestern (15. April 2021) ist im Impfzentrum Schwabach die 10.000 Spritze gegen das Coronavirus gesetzt worden. Damit hat rein rechnerisch ein Viertel der Schwabacher Bevölkerung wenigstens die erste Immunisierung erhalten. „So viele habt ihr schon?“: Sichtlich überrascht war die 74-Jährige Elfriede Perolf-Remele, als ihr Oberbürgermeister Peter Reiß mitteilte, dass sie soeben die 10 000. von allen Impfdosen erhalten hatte, die im Impfzentrum Schwabach bisher verabreicht...

  • Schwabach
  • 16.04.21
Lokales
Ab sofort Impfungen für Personen der zweiten Priorisierung.

Aktuelles aus dem Impfzentrum
Impfungen für Personen der zweiten Priorisierung

STADT/LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Im gemeinsamen Impfzentrum für Stadt und Landkreis Fürth werden durch das bayernweite Programm ab sofort auch Impftermine für Personen mit hoher Priorität (sogenannte 2. Priorisierung) vereinbart. Dies betrifft alle Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben und weitere Personen, die in § 3 Abs. 1 der Coronavirus-Impfverordnung genannt sind (§ 3 CoronaImpfV - Einzelnorm (gesetze-im-internet.de). Die Verantwortlichen im Impfzentrum schließen daraus, dass nun...

  • Fürth
  • 18.03.21
Lokales
Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Roth bei 81,3.

Auch gute Nachrichten
Die Wahrheit hinter den Coronafällen im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Nach einigen Wochen mit sinkenden Inzidenzwerten und einer gewissen Plaetaubildung sind aktuell die Infektionszahlen mit dem Coronavirus im Landkreis wieder deutlich am Steigen. Wenn man die Zahlen dahinter analysiert, kann man auch positive Entwicklungen erkennen. Zunächst einmal einige statistische Zahlen. Demnach sind mit Stand 16. März 2021 im Landkreis Roth insgesamt 135 mit dem Virus infizierte Personen gemeldet. Dies sind genau 70 Fälle mehr als vor einem Monat....

  • Landkreis Roth
  • 16.03.21
Panorama
Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) stehen fürs Impfen 75.000 Haus- und Facharztpraxen in Deutschland bereit.

Schon über 5 Millionen Menschen in Deutschland geimpft
Ab April - Impfen auch beim Hausarzt

BERLIN (dpa) - Die Corona-Impfungen in Deutschland sollen noch in diesem Monat deutlich Fahrt aufnehmen und Anfang April vor allem in den Arztpraxen stattfinden. Auf den Impfstart durch die niedergelassenen Ärzte in rund vier Wochen einigten sich die Fachminister von Bund und Ländern am Montag in der Gesundheitsministerkonferenz, wie die Deutsche Presse-Agentur in Berlin aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) stehen fürs Impfen 75.000 Haus- und...

  • 09.03.21
Panorama
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wird von verschiedenen Seiten scharf kritisiert.

Bundesgesundheitsminister in der Kritik
Macht Jens Spahn zu viele Fehler?

REGION (Basil Wegener, dpa/vs) - Jens Spahn steht in der Pandemie im Fokus wie kein deutscher Politiker außer der Bundeskanzlerin - jetzt gerät der Bundesgesundheitsminister von verschiedenen Seiten zunehmend unter Druck. Heftige Kritik aus den Reihen der SPD und von der FDP zielte am Wochenende auf Spahns Corona-Krisenmanagement. Der CDU-Politiker verteidigte seine Teilnahme an einem Abendessen im vergangenen Oktober, in einer Zeit, in der die Infektionszahlen wieder stark anstiegen. Außerdem...

  • Bayern
  • 01.03.21
Panorama
Ein Mitarbeiter eines Impfzentrums hält eine Spritze in der Hand.
2 Bilder

Andeutung von Markus Söder
Bald Sonderrechte für Geimpfte in Bayern?

REGION (dpa/lby/vs) - Der Freistaat Bayern gründet im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine eigene Impfkommission. Sie soll heute (Donnerstag, 25. Februar) zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammenkommen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Sinn der Impfkommission sei unter anderem, Einzelfallentscheidungen bei der Impfpriorisierung treffen zu können.
Die Impfkommission sei ein wirklich wichtiger Schritt nach vorne, sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek vor der Konstituierung der...

  • Bayern
  • 25.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.