Kongresshalle

Beiträge zum Thema Kongresshalle

Lokales
Die Beschäftigten des Opernhauses drängen jetzt auf eine schnelle Entscheidung - eine verantwortungsbewusste kulturelle Nutzung der Kongresshalle wird ausdrücklich befürwortet.

Bauvorhaben Opernhaus ++ Offener Brief
Jetzt melden sich die Mitarbeiter zu Wort: Uns hat bisher noch keiner gefragt!

NÜRNBERG (pm/nf) - In der Diskussion um das Bauvorhaben Opernhaus und die Suche nach einem geeigneten Standort für die Ausweichspielstätte melden sich die Beschäftigten des Staatstheaters Nürnberg zu Wort. In einem öffentlichen Brief an den Stadtrat appelliert die Personalvertretung an die Politik, in der Stadtratssitzung am 15. Dezember 2021 eine Entscheidung über das Opern-Interim zu treffen. Besonders kontrovers wird derzeit in der Öffentlichkeit die Frage diskutiert, ob die...

  • Nürnberg
  • 26.11.21
Lokales
Übergabe der Förderurkunde des Bundes für den Ausbau des Dokumenatationszentrums Reichsparteitagsgelände in Berlin (v.l.): Staatssekretär Florian Pronold, Bürgermeister Christian Vogel, Kulturreferentin Julia Lehner, Bundesministerin Barbara Hendricks.

15,3 Millionen Euro für den Ausbau des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände

NÜRNBERG (nf) - In Berlin wurden jetzt die „Nationalen Projekte des Städtebaus“ ausgezeichnet. Mit dabei ist das Dokumentationszentrum auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Die Urkundenübergabe ist mit einer Bundesförderung von sieben Millionen Euro für bauliche Verbesserungen, räumliche Erweiterungen und eine Anpassung an die heutigen Anforderungen an Barrierefreiheit verbunden. Die Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriela Heinrich und Martin Burkert hatten sich für die...

  • Nürnberg
  • 28.06.17
Lokales
Blick auf die Steintribüne von der Wallanlage aus gesehen.
10 Bilder

Studie: Was interessiert Besucher am ehemaligen Reichsparteitagsgelände?

Die meisten ausländischen Besucher kommen aus den USA - An den Führungen nahmen im Jahr 2015 insgesamt 237.170 Personen teil - Videobeitrag NÜRNBERG (pm/nf) - Das weltweite Interesse an der NS-Zeit und ihren baulichen Hinterlassenschaften belegt eine aktuelle von der Stadt Nürnberg beauftragte Studie. Erstmals wurden 2016 auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände Besucherinnen und Besucher befragt, die nicht an geführten Rundgängen teilnahmen, sondern individuell das rund elf...

  • Nürnberg
  • 24.01.17
Lokales
Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Vorstellung des 3D Modells der Zeppenlintribüne.
3 Bilder

Nürnberger Zeppelintribüne: 3D-Modell wurde vorgestellt

NÜRNBERG - Wie im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, gibt es die Nürnberger Zeppelintribüne und die Kongresshalle nun im Miniaturformat. Die Bauwerke aus der NS-Zeit wurden dafür mit modernster Technik vermessen. Das 3D Modell bildet die Grundlage für eine mögliche Sanierung. Der Bayerische Finanzminster Dr. Markus Söder und Nürnbergs Kulturferentin Prof. Julia Lehner stellten heute, 7. Februar 2014, das Modell vor. „Der Erhalt von Zeppelintribüne und Kongresshalle ist für die...

  • Nürnberg
  • 07.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.