Münzsammlung

Beiträge zum Thema Münzsammlung

MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Nürnberg als Münzstätte

Das Münzrecht, also die Befugnis, Münzen zu prägen und das Geldwesen im eigenen Herrschaftsbereich zu regeln, war zur Zeit der Karolinger fast vollständig ein königliches Monopol. Doch bereits im 10. und 11. Jahrhundert ist eine Aufsplitterung des Münzrechts auf andere geistliche und weltliche Herrschaftsträger festzustellen. Damals wurden im fränkischen Raum bereits in Würzburg und Bamberg Münzen geprägt. Die wichtigste Münzstätte in Franken war dann aber Nürnberg. Bereits 100 Jahre nach der...

  • Nürnberg
  • 05.12.18
MarktplatzAnzeige

Dukaten, Gulden, Taler

Gut 100 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung Nürnbergs wurden in der Noris bereits Münzen geprägt. Nürnberg war in der Folgezeit nicht nur eine der wichtigsten Handelsstädte des Kontinents sondern auch Kreismünzstätte des Fränkischen Kreises, dessen Reichsstädte hier ihre Münzen prägen lassen mussten. Zu den bekanntesten Nürnberger Prägungen gehören beispielsweise der Laurentiusgoldgulden und die Lammdukaten sowie die Rechenpfennige. Die Prägung von Münzen endete in Nürnberg...

  • Nürnberg
  • 06.12.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.