pegnitz

Beiträge zum Thema pegnitz

Lokales

Nürnberger Innenstadt
Jugendlicher stirbt nach Sturz in die Pegnitz

NÜRNBERG (dpa/lby) - Mehr als eine Woche nach seinem Sturz in die Pegnitz ist ein 16-Jähriger gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, starb er am Mittwoch in einem Krankenhaus. Eine Polizistin hatte den Jugendlichen am Dienstag vergangener Woche an Land gezogen, nachdem er leblos in der Nähe eines Wehres in der Nürnberger Innenstadt gesehen worden war. Der Jugendliche wurde nach der Rettung zunächst reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht nach eigenen Angaben...

  • Nürnberg
  • 24.09.20
Lokales

Lebensgefahr: 16-Jähriger stürzt in der Nürnberger Innenstadt in die Pegnitz

NÜRNBERG (ots) - Am Dienstagnachmittag (15.09.2020) stürzte ein 16-Jähriger in der Nürnberger Innenstadt in die Pegnitz. Er konnte durch eine Polizeibeamtin an Land gezogen und dem Rettungsdienst übergeben werden. Gegen 15:00 Uhr wählte ein Zeuge den Notruf, nachdem er eine offenbar leblose Person in der Pegnitz treibend entdeckte. Eine kurz darauf eintreffende Streife konnte den erst 16-jährigen Jungen im Bereich des Wehres an der Fischergasse ausmachen. Einer 22-jährigen Beamtin gelang es,...

  • Nürnberg
  • 17.09.20
Lokales

Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart gibt der DB grünes Licht
Bahnhof Pegnitz wird barrierefrei ausgebaut

PEGNITZ (pm/rr) – Die Planungen für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs im oberfränkischen Pegnitz durch die Bahn können beginnen. „Dass dieses wichtige Projekt jetzt in den Startlöchern steht, freut mich sehr. Wir haben der Bahn grünes Licht für den vorzeitigen Maßnahmenbeginn gegeben“, verkündete Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart. Der Freistaat Bayern finanziert die Planungen des Ausbaus auf freiwilliger Basis und investiert hierfür rund 700.000 Euro. Insgesamt rechnet die DB aktuell...

  • Oberfranken
  • 24.09.19
Panorama
Oberbürgermeister Thomas Jung (r.) und Stephan Vitzethum, Fachkraft für Naturschutz, stellten einige beispielhafte Biotope im Stadtgebiet vor.�
4 Bilder

OB Thomas Jung führt durch die schönsten Biotope der Stadt
Fürth von seiner grünen Seite

FÜRTH (pm/ak) - Nach den aktuellsten Zahlen des Bayerischen Landesamts für Umwelt, gibt es in Fürth fast 320 Biotope mit einer Gesamtfläche von 531 Hektar. Das entspricht über acht Prozent des Stadtgebietes. Da der Schutz und der Erhalt von Natur und Umwelt, sowie der Klimaschutz, zu den zentralen Aufgaben der Stadtverwaltung gehören, ergreift die Stadt zahlreiche Maßnahmen um dieser Zielsetzung gerecht zu werden. So werden bei Pflanzaktionen Monokulturen vermieden und stattdessen für...

  • Fürth
  • 21.08.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Bis zur Hüfte im Wasser - aber erfolgreich. Aus dieser ungünstigen Position musste der mutige Handyretter wieder an Land klettern.
3 Bilder

Bitte nicht nachmachen, das hätte auch schiefgehen können
Für sein Smartphone tauchte ER ab in die Pegnitz!

NÜRNBERG (nf/pk) - Ein schöner Sommertag in Nürnberg. Heiko Hahn und seine Bekannte wollten in der Finca & Bar Celona eigentlich nur gemütlich essen und die Sonne genießen. Da passierte es: Das neue Handy von Heiko flutsche die leicht abschüssige, glattpolierte Tischfläche entlang in die Pegnitz! Ein Totalverlust? Nein. Nachdem er sich bei der Polizei die Erlaubnis - und in seiner Wohnung eine Taucherbrille (!) - geholt hatte, stieg der beherzte Handybesitzer in den Fluß. Und wirklich:...

  • Nürnberg
  • 20.08.19
Anzeige
Freizeit & Sport

Mit Betti und Gunda durch den Regnitzgrund

Inszenierte Stadtführung am 28. Juli 2018 Bei der Theaterführung „A su a Gwaaf – zwei Fischweiber erzählen“, die am Samstag, den 28. Juli um 16 Uhr stattfindet, werden die Teilnehmer in das Jahr 1799 entführt. Betti und ihre Schwägerin Gunda machen sich auf den Weg durch den Regnitzgrund in die Altstadt. Sie erzählen Geschichten aus ihrem Alltag, ihre Nöte und Sorgen, mal ironisch, mal derb, aber immer sympathisch fränkisch - a Gwaaf halt, aber nicht nur das. Betti und Gunda haben auch...

  • Fürth
  • 20.07.18
Lokales
Nürnberg im Jahr 800. Modellbau, verschiedene Materialien, 2016, Herbert Stahl. Quelle: Museen der Stadt Nürnberg, Kunstsammlungen.
4 Bilder

So sah Nürnberg im Jahr 800 aus

Stadtrundgänge zur Ursprungslandschaft Nürnbergs NÜRNBERG (pm/nf) - Noch bis 14. Oktober 2018 zeigt das Stadtmuseum im Fembo-Haus in der Reihe „Fremde Schätze“ die Sonderpräsentation „Nürnberg im Jahr 800. Die Ursprungslandschaft unserer Stadt“. Sie rückt das Modell des Landschaftshistorikers Herbert Stahl in den Mittelpunkt, das die unberührte Landschaft Nürnbergs um 800 vorstellbar macht.Nürnberg ist mit seinen über 500.000 Einwohnern heute eine Großstadt. Doch am Anfang sah...

  • Nürnberg
  • 10.07.18
Lokales
Finanz- und Heimatminister Markus Söder (Mitte) mit "Dauerwelle"-Vorstand Roland Amon (links) und Surfer Fiede Bausewein (rechts). Foto: © P. Maskow
5 Bilder

Finanzminister Markus Söder macht in Nürnberg mächtig die Welle

NÜRNBERG - (mask) Das wird 'ne richtig lässige Nummer! Nürnberg bekommt eine neue, supercoole Attraktion. Und dafür macht Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) jetzt persönlich die Welle! Hintergrund: Seit sechs Jahren kämpft der Surfer-Verein "Nürnberger Dauerwelle e.V." (rund 80 Mitglieder) um eine "stehende Welle" im Stadtgebiet nach Vorbild des berühmten Münchner Eisbachs. In der Landeshauptstadt steigen seit Jahrzehnten Jungs und Mädels in Neoprenanzügen ins Wasser, zeigen ihr...

  • Nürnberg
  • 20.04.17
Lokales

Statt Aufenthalt in Neuhaus: ,,Die Franken" fordern Zuganbindung für Ranna und Michelfeld

Neuhaus an der Pegnitz – Die Partei für Franken fordert seit Jahren eine Aufwertung des Schienenverkehrs in Franken. Dabei decken ,,Die Franken" regelmäßig Missstände auf, bieten aber auch Verbesserungen an. Neuestes Beispiel ist auf der Strecke Nürnberg-Bayreuth, wo die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) lieber einen Zug für eine Stunde warten lässt, als weitere Orte anzufahren. Für ,,Die Franken" ist das ein Anzeichen dafür, dass in Bayern Investitionen zugunsten des Milliardenprojekts...

  • Nürnberger Land
  • 13.02.17
Freizeit & Sport
April 2013: Bayerns Finanzminister Markus Söder (2.v.l.) mit Organisator Stefan Bachschmid (l.), Roland Amon (2.v.r.) und 1. Vorsitzender Michael Heitz vom Surfverein unter der Theodor-Heuss-Brücke, der Standort der Surferwelle wurde mittlerweile verworfen.

Sollte die ,,Stehende Welle" auch von anderen Wassersportlern genutzt werden?

Paddler und Kanuvereine befürchten Einschränkungen NÜRNBERG (nf) - Der Verein ,,Nürnberger Dauerwelle e.V." brachte das Projekt ins Rollen. Nach dem Vorbild der Münchener Eisbachwelle soll auch in Nürnberg eine sogenannte ,,stehene Welle" zum Surfen errichtet werden. Die Chancen zur Realisierung stehen gar nicht schlecht - rund 500.000 Euro sind für Wellenkanal veranschlagt. Der Freistaat Bayern hat bereits eine 50-prozentige Förderung in Aussicht gestellt. Zum Bericht hier Diese...

  • Nürnberg
  • 21.01.17
Lokales
Auf den Stufen (bei der Insel Schütt) am Wasser sitzen. Solche Pegnitzoasen sollen Beispiel werden.

,,Pegnitzoasen" sind wie Urlaub in der Stadt

SPD-Stadträtin Kayser erfreut über Fortschritt des Projekts „Stadt am Fluss“ NÜRNBERG (pm/nf) - Die SPD-Stadträtin Christine Kayser ist erfreut, dass die Vision und der Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger, mehr Zugangsmöglichkeiten zum Wasser in der Stadt zu schaffen, langsam Gestalt annimmt. Seit inzwischen acht Jahren verfolgt die Altstadt-Stadträtin der SPD dieses Thema und forderte unter anderem ein Entwicklungskonzept „Stadt am Fluss“ für die Altstadt und zum Flussraum im Bereich...

  • Nürnberg
  • 03.06.16
Lokales

Toter in der Pegnitz identifiziert

Todesursache noch unbekannt NÜRNBERG (nf/ots) - Feuerwehrleute bargen gestern Nachmittag (28. April 2016) eine bis dahin unbekannte tote Person aus der Pegnitz. Inzwischen steht die Identität des Toten fest. Kurz nach 14 Uhr bemerkten Passanten den leblosen Körper in der Pegnitz auf Höhe der Kleinweidenmühle und verständigten die Polizei. Wenige Hundert Meter später gelang es Beamten der Berufsfeuerwehr, die Leiche im Wiesengrund, auf Höhe der Brückenstraße, aus dem Wasser zu...

  • Nürnberg
  • 29.04.16
Freizeit & Sport
3 Bilder

U15-Juniorinnenfußball – Hallenkreismeisterschaft in Pegnitz

Sensationeller 1.Platz beim ersten Turnier der HKM Pegnitz 28.11.15 Im Vorfeld Heute stand das erste Qualifikationsturnier der HKM-Serie im Futsal an. Wie immer geht es darum so viele Punkte wie möglich in zwei Turnieren zu sichern, um sich für das Hallenkreismeisterschaftsfinale in Spardorf zu qualifizieren. Mit 4 Auswechselspielerinnen machten wir uns auf nach Pegnitz. Es wurde entschieden, dass sich unsere beiden Torhüterinnen nach jedem Spiel abwechseln würden und die jeweils...

  • Nürnberger Land
  • 30.11.15
Lokales
Die Stadt Nürnberg entfernt die Liebesschlösser an der Fußgängerbrücke über die Pegnitz beim Cinecittà Wer sein Schloss wieder haben will, kann es im Bauhof abholen.

Stadt entfernt Liebesschlösser am Cinecittà - Alternative in Sicht

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg entfernt die Schlösser an der Fußgängerbrücke über die Pegnitz am Cinecittà am Mittwoch und Donnerstag, 29. und 30. April 2015. Alle metallenen Liebesschwüre an historischen Bauwerken werden umgehend entfernt, um eine Verletzungsgefahr zu vermeiden. Alle entfernten Liebesschlösser werden drei Wochen lang beim Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) im Stadtzentrum aufbewahrt und können von den Liebespaaren wieder abgeholt werden. Von Montag, 4....

  • Nürnberg
  • 28.04.15
Freizeit & Sport
Die Vorbereitungen zum Fränkischen Bratwurstgipfel am 17. Mai 2015 laufen.

5. Fränkischer Bratwurstgipfel: 20.000 Besucher erwartet

Die Bratwurst: ein gesamt-fränkisches Kulturgut - Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly ist der Schirmherr REGION (pm/nf) - Unterfranken hat seinen Wein, Oberfranken sein Bier, Mittelfranken von beidem etwas – aber ein Kulturgut eint Franken: die Bratwurst. Der Fränkische Bratwurstgipfel ist bereits Tradition. Und außerdem die einzige gemeinsame Veranstaltung der drei fränkischen Handwerkskammern, so die Präsidenten der Mittel- und Oberfränkischen Handwerkskammern Heinrich Mosler und Thomas...

  • Nürnberg
  • 17.04.15
Lokales
Gemeinsam für die Region: 1. Vorsitzender Siegfried Balleis (Mitte), 2. Vorsitzender Prof. Gerd Aufmkolk (rechts daneben), Schriftführer Josef Weber (2.v.l.), Schatzmeister Frank Weyherter (2.v.r.) und Gastgeber Kurt Krömer (Erster Bürgermeister der Stadt Stein / links) im Kreise der Gründungsmitglieder. Foto: oh

Regionaler Förderverein gegründet

REGION (pm/mue) - Die Gründung eines Fördervereins „Regionalpark Pegnitz, Rednitz, Regnitz“ stand jüngst im Steiner Rathaus auf der Tagesordnung. Regionalparks in Deutschland organisieren in städtischen Verdichtungsräumen eine Freiraumentwicklung, die den Belangen der Naherholung und dem Erhalt der Kulturlandschaft dient. Der fränkische Regionalpark umfasst etwa einen Raum zwischen Forchheim im Norden, den neuen Seen im Süden, Langenzenn im Westen und Hersbruck im Osten. Für die zukünftige...

  • Nürnberg
  • 28.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.