Alles zum Thema Psyche

Beiträge zum Thema Psyche

MarktplatzAnzeige
Cannabidiol wird meist als CBD-Öl oder als CBD-Kapseln eingenommen.

Psychische Erkrankungen - So kann CBD helfen

Seit tausenden von Jahren wird die Hanfpflanze aufgrund seiner Eigenschaft für verschiedene Zwecke genutzt. Aus den Fasern können beispielsweise stabile Seile geflochten werden und die Blüten werden als medizinisches Marihuana zur Linderung verschiedener körperlicher Beschwerden eingesetzt. Mit dem in der Pflanze enthaltenen Stoff Cannabidiol, kurz CBD, lassen sich zudem auch psychische Leiden und Ängste lindern. Aufgrund der konträren Beschaffenheit im Gegensatz zum THC wirkt Cannabidiol nicht...

  • Nürnberg
  • 31.01.19
Freizeit & Sport

Albert Schweitzer - die Aktualität der mystischen Ethik der "Ehrfurcht vor dem Leben"

Vortrag von Dr. theol. Ludwig Frambach (Gestalttherapeut, Pastorpsychologe) zum Thema "Albert Schweitzer - die Aktualität der mystischen Ethik der 'Ehrfurcht vor dem Leben'". Dr. Bernd Deininger, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg lädt am 5. Oktober 2017 um 19 Uhr in die Eben-Ezer-Kirche (Stadenstraße 68, auf dem Krankenhausgelände) ein. Der Abend wird musikalisch mit Werken von Johann Sebastian Bach begleitet. Mit Rainer...

  • Nürnberg
  • 22.09.17
Ratgeber
Dr. Dirk Harms

Vortragsreihe "Ihrer Gesundheit zuliebe!"

"Wege zur Lebendigkeit - Moderne psychosomatische Behandlung in der Tagesklinik" darüber spricht Dr. med. Dirk Harms, Oberarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Krankenhauses Martha-Maria Nürnberg am 20. April um 17 Uhr in der Eben-Ezer-Kirche im Rahmen der Vortragsreihe für jedermann "Ihrer Gesundheit zuliebe!" Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  • Nürnberg
  • 01.04.16
Ratgeber
Die Wirkstoffe der Lavendelpflanze können bei Unruhe und Schlaflosigkeit helfen.

Die Heilkraft der Lavendel nutzen

REGION (pm/vs) - Wirkstoffe der Lavendel-Pflanze beruhigen und können auch Schlafstörungen vorbeugen. Unruhe und ängstliche Verstimmungen sind auch heute noch weitgehend Tabuthemen. Wer gibt schon gerne zu, irgendwo mit seinem Leben nicht zurechtzukommen? Eines der ersten Alarmzeichen sind Schlafstörungen, die allzu oft in ernsthafte Erkrankungen münden. Besonders Frauen mittleren Alters sind betroffen, wie Dr. med. Anne-Catherine Kohring feststellt. Sie wird in ihrer Hausarztpraxis immer...

  • Nürnberg
  • 14.10.15