Alles zum Thema Schließung

Beiträge zum Thema Schließung

Lokales
Alles muss raus. Das Inventar (von Möbeln, Geschirr, Gläsern bis zu den Küchengeräten) wird jetzt versteigert.

So können sich Fans Erinnerungen sichern
Darf's ein Stück vom Reichelsdorfer Keller sein?

NÜRNBERG (nf/mask) - Ein Ära geht zu Ende. Seit 2018 ist offiziell bekannt, dass der Reichelsdorfer Keller (legendäres Tanzhaus in Katzwang seit 1950) seine Türen für immer schließt. Aus dem riesigen Fundus können sich eingefleischte Fans jetzt die schönsten Erinnerungsstücke sichern! Von der Kaffeetasse, dem Serviertablett bis zur Sitzgruppe ist wirklich alles dabei.  Schon traurig. Aber alles hat seine Zeit. In der Hochzeit des Tanzlokals (bis in die 80er Jahre) gaben sich bekannte Bands...

  • Nürnberg
  • 20.04.19
Lokales

Schwabacher Hallenbad muss für mindestens eine Woche geschlossen bleiben

SCHWABACH (pm/vs) - Harte Zeit für alle Wasserratten: Das Schwabacher Hallenbad ist seit Donnerstag, 14. Februar, bis mindestens zum kommenden Donnerstag, 21. Februar geschlossen. Grund sind technische Probleme an der Filteranlage zur Wasseraufbereitung. Die Stadtverwaltung informiert Schulen und Vereine über den Ausfall. Der Betreiber, die Stadtbäder GmbH, wird zeitnah über die voraussichtliche Reparaturdauer unterrichten.

  • Schwabach
  • 14.02.19
Freizeit & Sport
Vor allem bei den ,,Balkan Beatz" war in der Indabahn stets volle Hütte.
2 Bilder

Kult-Club "Indabahn" im Bahnhof macht dicht

NÜRNBERG (mask) - Schock für Nürnbergs Nachtschwärmer: die City ist bald um eine Anlaufstelle ärmer! Der Kult-Club "Indabahn", seit 2009 in der Westhalle des Hauptbahnhofs, macht dicht! ,,Liebe Freunde, Gäste und Indabahn-Familie. Wir haben viele Jahre mit euch gefeiert, getrunken und getanzt. Jetzt ist auch für uns die Zeit gekommen die Tanzfläche zu verlassen. Wir schließen, aber wir schließen mit einem lauten Knall", teilen die Betreiber mit. Letzte Veranstaltungen: 03.06.17 CLOSING mit THE...

  • Nürnberg
  • 30.05.17
Lokales

Wöhrl: Schließung von vier Standorten mit insgesamt 150 Mitarbeitern

Rudolf Wöhrl AG treibt Restrukturierung durch Schließung von vier Standorten voran und investiert in das Filialnetz – Schließung der Filialen mit insgesamt rund 150 Mitarbeitern im Laufe der kommenden sechs Monate geplant – Betroffene Mitarbeiter erhalten Möglichkeit, sich auf freie Stellen in benachbarten Filialen zu bewerben NÜRNBERG (pm/nf) - Die Rudolf Wöhrl AG in Nürnberg wird im Zuge ihrer Restrukturierung und Neuausrichtung vier der insgesamt 34 Wöhrl-Standorte schließen. Dies haben...

  • Nürnberg
  • 07.10.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Wie geht es mit dem Traditionshaus Wöhrl (auf dem Bild das Haus in Nürnberg, unmittelbar beim Ehekarussell) weiter? Das Modehandelsunternehmen hat nun bis zu drei Monate Zeit für Sanierungsplan.

Wöhrl in der Krise: Der Knopf wackelt am Unternehmensjacket

Rückkehr zu nachhaltiger Profitabilität durch Kostenreduzierungen, Schließung unprofitabler Filialen und Neugestaltung der Sortimente NÜRNBERG (nf) - Es kriselt im Traditionsunternehmen Wöhrl (34 Filialen, 2.000 Mitarbeiter, gegründet 1933) mit dem berühmten Knopf im Logo. Umsatzrückgänge haben das Modehaus in den Kampf gegen die Insolvenz getrieben. Sechs bis zehn Häuser stehen auf der Kippe, sicher ist das noch nicht. Ziel sei es, die Gruppe als Ganzes zu erhalten, so Vorstandsvorsitzender...

  • Nürnberg
  • 07.09.16
Anzeige
Lokales

Runder Tisch zu Ericsson-Standortschließung

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit großem Bedauern hat Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas auf die Ankündigung der Ericsson GmbH reagiert, den Standort Nürnberg zu schließen, an dem die Entwicklung von „LTE Thin Modem Clients“ für Smartphones erfolgt. Betroffen sind 216 Beschäftigte sowie 30 Beraterinnen und Berater. Unternehmensangaben zufolge wird die Geschäftseinheit „Modems“, die derzeit in 14 Ländern vertreten ist, weltweit aufgegeben. Von dieser Entscheidung ist in Deutschland der...

  • Nürnberg
  • 19.09.14
Lokales

Standort mit 300 Beschäftigten soll eingestellt werden

Stadtspitze appeliert an Bosch Rexroth AG NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bosch Rexroth AG verkündete am heute (Montag, 3. Februar 2014), die Fertigung für Großwindkraftgetriebe am Standort Nürnberg mit rund 300 Beschäftigten bis Jahresende einzustellen und an das Leitwerk im nordrhein-westfälischen Witten zu verlagern. Die Stadtspitze setzt sich gegen diese überraschende Kehrtwende und für den Erhalt der Windkraftgetriebeproduktion in Nürnberg ein. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und...

  • Nürnberg
  • 03.02.14