Synagoge

Beiträge zum Thema Synagoge

Panorama
Wegen einer möglichen Gefährdungslage sind Polizisten seit dem gestrigen Mittwoch-Nachmittag im Einsatz.

Hinweise auf islamistischen Hintergrund
Anschlag fur Synagoge in Hagen

UPDATE Nach Angaben der Polizei ist unter den inzwischen festgenommenen Personen auch ein 16-Jähriger mit Migrationshintergrund. Eine Polizeisprecherin sagte, es liefen Durchsuchungen, um mögliche Beweismittel zu sichern. Der Einsatz dauerte am späten Vormittag an. Einem dpa-Fotografen zufolge waren in der Nähe der Wohnung des 16-Jährigen weiterhin zahlreiche Spezialkräfte im Einsatz. Ein ausländischer Partnerdienst hatte nach Informationen aus Sicherheitskreisen den Bundesnachrichtendienst...

  • Bayern
  • 16.09.21
Lokales
(v.li.) Projektkoordinator Benjamin Herrmann vom Kulturreferat der Stadt Fürth, Museumsleiterin Daniela Eisenstein, OB Thomas Jung vor dem Jüdischen Museum Franken in Fürth.
4 Bilder

Fürth feiert mit einem spannenden und vielfältigen Programm mit
1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

FÜRTH (pm/ak) – Die Stadt Fürth feiert das Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ mit einer Veranstaltungsreihe zwischen September und Dezember 2021, an der sich zahlreiche Einrichtungen beteiligen. In enger Zusammenarbeit des Kulturreferates der Stadt Fürth mit der Israelitischen Kultus-Gemeinde (IKG) Fürth und dem Jüdischen Museum Franken steht zwar auch die Geschichte, aber vor allem die Gegenwart jüdischen Lebens im Mittelpunkt.Vorträge, Stadtführungen, Gespräche,...

  • Fürth
  • 27.07.21
Panorama
Preisübergabe 2017 in München: Heimatminister Albert Füracker, Christina König, stellvertretende Leiterin des Pfalzmuseums Forchheim, Susanne Fischer, Leiterin des Pfalzmuseums Forchheim und die damalige Kunstministerin Marion Kiechle (v. l. n. r.)

Werk des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat
Buch „100 Heimatschätze“ kostenlos im Pfalzmuseum erhältlich

FORCHHEIM (bk/rr) – Einen ganz besonderen „Heimatschatz“ nennt das Pfalzmuseum Forchheim sein Eigen: Das „Ewige Licht“ - ein ganz besonderer jüdischer Kultgegenstand im Stadtmuseum. Zusammen mit 100 anderen „Heimatschätzen“ ist die Beschreibung des Kleinods nun im gleichnamigen Buch erschienen. Herausgegeben hat das Werk das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das das Forchheimer Objekt genau vor zwei Jahren, im Juli 2017, mit einem Preisgeld von 1.000 Euro prämierte. 240...

  • Forchheim
  • 05.08.19
Freizeit & Sport
Im Museum der ehemaligen Synagoge werden auch viele Gegenstände gezeit, die im Kult der jüdischen Religion eine wichtige Rolle spielten und bis zum heutigen Tag haben.
2 Bilder

Viel erleben am Tag des offenen Denkmals in Schwabach

SCHWABACH (pm/vs) - Wussten Sie, dass die Stadtkirche zwei verschiedene Dachstuhlkonstruktionen hat oder dass in der ehemaligen Synagoge ein kunsthistorisches Kleinod erhalten geblieben ist? Diese und andere Details können am Tag des offenen Denkmals erkundet werden. Koordiniert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn laden bundesweit am 10. September rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten zum Entdecken und Erkunden ein. Das Motto 2017 lautet „Macht und...

  • Schwabach
  • 04.09.17

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Veranstaltungsplakat "Ein wiederentdecktes Kleinod aus Ottensoos"
  • 24. Oktober 2021 um 12:00
  • Schnaittach
  • Schnaittach

Aus der fränkischen Medine

Im Mittelpunkt der ersten Kabinett-Ausstellung „Ein Kleinod aus Ottensoos“ steht die Familie Prager und ein Tora-Vorhang aus violett-rotem Samt, den das Ehepaar Heinrich und Helene Prager 1884 für die Ottensooser Synagoge stiftete. Die Pragers gehörten zu den alteingesessenen jüdischen Familie in Ottensoos, die sich bereits im 16. Jahrhundert dort niederließen. Heinrich und Helene Pragers Tora-Vorhang steht exemplarisch für die jüdische Tradition, die Tora (fünf Bücher Mose) und das Studium der...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.